thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 9. November 2013
  • • 20:45
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: S. Peruzzo
  • • Zuschauer: 39775
2
ENDE
0

Braucht dringend einen Sieg: Max Allegri

Serie A: Endspiel für Allegri - Knaller in Turin

Braucht dringend einen Sieg: Max Allegri

Milans Trainer muss bei Chievo wohl unbedingt siegen, um seinen Job zu behalten. Juventus empfängt Neapel zum Topspiel, Lazio gastiert in Parma.

Mailand. Am 12. Spieltag der Serie A muss Trainer Massimiliano Allegri mit dem AC Milan wohl bei Chievo Verona siegen, um seinen Job nicht zu verlieren. Juventus Turin empfängt den SSC Neapel zum Topspiel, der AS Rom empfängt Sassuolo Calcio. Lazio Rom gastiert beim FC Parma.

Inter Mailand - AS Livorno (Sa., 20.45 Uhr)

Inter will nach dem klaren 3:0-Sieg bei Udinese am vergangenen Sonntag nachlegen, um den Kontakt zum Spitzentrio aufrecht zu erhalten. "Wir müssen das Udinese-Spiel vergessen und uns auf Livorno konzentrieren. Sie sind ein gefährliches Team", gibt Keeper Samir Handanovic die Richtung vor.

Sicher verzichten muss Inter auf Stürmer Mauro Icardi, der nach einer erfolgreichen Arthroskopie am Kniegelenk noch einen Monat fehlen wird. Diego Milito und Hugo Campagnaro trainieren weiterhin für sich im Rahmen ihrer Reha-Maßnahmen und sind ebenfalls nicht dabei.

Gegner AS Livorno rangiert nur drei Punkte vor den Abstiegsrängen, konnte im letzten Spiel zuhause aber einen wichtigen 1:0-Sieg gegen Atalanta Bergamo einfahren. Auswärts holte der Klub aus der Toskana bisher jedoch lediglich vier Punkte aus fünf Spielen.

Chievo Verona - AC Milan (So., 15.00 Uhr)

Ein echtes Endspiel dürfte die Partie beim Tabellenletzten Chievo für Milan-Trainer Massimiliano Allegri sein. Laut Medienberichten ist der Kredit des 46-Jährigen verspielt. "Für Allegri gibt es keine Entschuldigungen mehr. Eigentümer Berlusconi wird eine weitere Niederlage im Spiel gegen Chievo Verona nicht mehr dulden", schrieb Tuttosport.

Nach den Niederlagen am letzten Wochenende gegen Florenz und in der Champions League beim FC Barcelona ist ein Sieg beim Schlusslicht Pflicht. "Ich mache mir keine Sorgen, ich bin gierig darauf ein Spiel zu gewinnen, genauso wie die Spieler", stellt Allegri, der mit Milan nur Rang elf belegt, klar.

Gegen Verona, das in dieser Saison erst einen Sieg verbuchen konnten, muss das kriselnde Milan auf Skandalnudel Mario Balotelli verzichten, der eine Gelbsperre abbrummt. Auch Stürmer Stephan El Shaarawy wird aufgrund seines Zehenbruchs noch nicht wieder zur Verfügung stehen.

FC Parma - Lazio Rom (So., 15 Uhr)

Für Miroslav Klose und Lazio Rom ist es bisher ein äußerst ungemütlicher Herbst. Nach zuletzt nur zwei Siegen aus sechs Pflichtspielen steht neben Trainer Vladimir Petkovic auch der deutsche Nationalstürmer in der Kritik. "Klose ist verschwunden", schrieb der Corriere dello Sport nach der 0:2-Niederlage gegen Genua.  Mit dem FC Parma wartet nun ein unangenehmer Gegner.

Drei der letzten vier Heimspiele gewann Parma, nur gegen Juve setzte es eine 0:1-Niederlage. Bis auf Daniele Gallopa (Kreuzbandriss) kann Roberto Donadoni wohl auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. "Die letzten Niederlagen waren unglücklich, vor allem die gegen Juve", sagt der ehemalige Nationaltrainer Italiens. Gegen die kriselnden Hauptstädter will er die Gunst der Stunde nutzen und in die obere Tabellenhälfte zurückkehren.

Immerhin: Lazio kommt mit Schwung aus der Europa League. Gegen Apollon Limassol straf Sergio Floccari beim 2:1 doppelt, Klose wurde geschont. Verzichten muss Petkovic auf die Abwehrspieler Andre Dias und Guiseppe Biava. Außerdem fehlen die Offensivkräfte Senad Lulic  und Emiliano Alfaro. Gegen Parma muss unbedingt ein Sieg her, um den Abstand zu den internationalen Rängen (derzeit sieben Zähler) nicht weiter zu vergrößern.

AS Rom - US Sassuolo Calcio (So., 15 Uhr)

Die Liga atmet auf: Nach zehn Siegen zum Saisonstart reichte es für die Roma am letzten Wochenende lediglich zu einem 1:1 beim FC Turin. Trotzdem bleibt das Team von Trainer Rudi Garcia souveräner Spitzenreiter und als einziges Team ungeschlagen. Im Heimspiel gegen Aufsteiger Sassuolo soll gleich die nächste Siegesserie gestartet werden.

"Das ist Fußball, wir können nicht immer gewinnen", sagte Garcia: "Wir müssen das nächste Heimspiel gegen Sassuolo gewinnen. Dann können wir uns etwas von Juventus oder Napoli absetzen, vielleicht sogar von beiden." Napoli und Juventus treffen nämlich im direkten Duell aufeinander. Angreifer Gervinho soll wieder rechtzeitig fit sein, Francesco Totti fällt hingegen mit einer Oberschenkelverletzung weiter aus.

Sassuolo hat sich mittlerweile in der Liga etabliert. Mit zuletzt sieben Punkten aus vier Spielen hat der Klub die Rote Laterne abgegeben und könnte mit einem Punktgewinn gegen die Roma erstmals in dieser Saison die Abstiegsränge verlassen. "Es wird schwer in Rom, aber beim Fußball startet man immer bei 0:0 und wir werden versuchen, unser Spiel zu spielen", meinte Sportdirektor Nereo Bonato.

Juventus Turin - SSC Neapel (So, 20.45 Uhr)

Das Spitzenspiel steigt in Turin. Mit Juve und Napoli treffen die beiden Verfolger der Roma im direkten Duell aufeinander. Nur der Sieger bleibt am Spitzenreiter aus der Hauptstadt dran. Beide Teams gehen mit viel Selbstvertrauen aus der Champions League in die Ligapartie: Während Neapel Olympique Marseille mit 3:2 besiegte, holte Juve ein 2:2 gegen Real Madrid.

Der starke Auftritt Juves wirft vor dem Duell eine taktische Frage auf: Statt der üblichen Dreierkette stellte Coach Antonio Conte auf ein 4-3-3 um. Ob er das auch in der Liga machen wird, wollte der Coach vorerst nicht verraten: "Wir haben gut gespielt, wie wir am Sonntag auflaufen, weiß ich noch nicht." Rechtzeitig zum Spitzenspiel wird Conte auch wieder alle Spieler zur Verfügung haben.  Simone Pepe und Fabio Quagliarella sollen nach kleineren Blessuren wieder im Kader stehen.

Weniger Glück hat da Napoli-Coach Rafael Benitez. Er muss mit Miguel Britos, Camilo Zuniga und Giandomenico Mesto gleich auf drei Mann verzichten. Ein Remis würde dem SSC dank besserer Tordifferenz reichen, um den zweiten Platz vor Juve zu verteidigen. Benitez schwört auf eine gute Erholung. "Die Spieler haben einen Tag frei und sollen ihn mit ihren Familien verbringen. Auch wenn wir ein großes Spiel gegen Juventus haben", sagte er nach dem Spiel gegen Marseille.

EURE MEINUNG: Wie lauten Eure Tipps?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Inter Milan

AS Livorno Calcio

Siege
4
1
0
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

FC Internazionale Milano INT
FC Internazionale Milano Inter Milan
Unentschieden
AS Livorno Calcio LIV
AS Livorno Calcio AS Livorno Calcio
95%

Top 3 Tipps

FC Internazionale Milano INT
3 - 0
AS Livorno Calcio LIV
FC Internazionale Milano INT
4 - 0
AS Livorno Calcio LIV
FC Internazionale Milano INT
2 - 0
AS Livorno Calcio LIV

Dazugehörig