thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 22. Dezember 2013
  • • 20:45
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: P. Mazzoleni
  • • Zuschauer: 79311
1
ENDE
0

Erzielte das Tor des Abends: Rodrigo Palacio

Palacios Traumtor entscheidet Mailänder Derby

Erzielte das Tor des Abends: Rodrigo Palacio

Getty Images

Milan dominiert die erste Hälfte, hat aber Glück, dass die Pfeife bei einem klaren Elfer still bleibt. Viele Fouls prägen den zweiten Durchgang, ehe Palacio Inter zum Sieg zaubert.

Mailand. Inter Mailand hat am 17. Spieltag der Serie A das prestigeträchtige Mailänder Stadtderby gegen den AC Milan für sich entschieden. Die Nerazzurri gewannen im San Siro mit 1:0 (0:0) dank eines späten Hackentors von Rodrigo Palacio. Durch den Erfolg verkürzt die Mazzarri-Elf den Rückstand zum drittplatzierten SSC Neapel auf fünf Punkte.

Das 211. Derby della Madonnina ging dank eines Zaubertores von Rodrigo Palacio an Inter. Die Gastgeber starteten mit deutlich mehr Offensivschwung und drängten Milan weit in die eigene Hälfte. Die Rossoneri brauchten etwas, um auf Betriebstemperatur zu kommen, spielten dann aber gut mit. Besonders Mario Balotelli strahlte wiederholt Torgefahr aus.

Poli verfehlt leeres Tor

Nach einer guten halben Stunde ging Milan mittlerweile als das bessere Team durch. Andrea Poli vergab mit einem Schuss über die Querlatte die Führung gegen den bereits geschlagenen Samir Handanovic. Die Zuschauer wurden zunehmend unruhig und quittierten den Auftritt ihrer Mannschaft mit vereinzelten Pfiffen. Bitter für Inter: Ein Foul von Cristian Zapata an Rodrigo Palacio wurde nicht mit dem fälligen Elfmeterpfiff geahndet. Die Nerazzurri kamen mit mehr Schwung aus der Pause. Milan aber blieb stets gefährlich. Zudem führten beide Teams das Spiel mit mehr Härte - viele Fouls waren die Folge.

Zehn Minuten vor dem Ende startete Inter dann seine Schlussoffensive. Palacio hatte den Sieg auf dem Fuß, scheiterte aber doppelt an Christian Abbiati. Minuten später machte er es aber umso sensationeller. Eine Guarin-Hereingabe schlenzte der Argentinier mit der Hacke ins Netz zum umjubelten Erfolg. Sulley Muntari flog noch in der Nachspielzeit wegen einer Tätlichkeit gegen Zdravko Kuzmanovic vom Platz. Inter schieb sich vor auf Fünf, Milan versinkt als 13. tief im Mittelfeld.

EURE MEINUNG: Geht der Sieg Inters in Ordnung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig