thumbnail Hallo,
Live

DFB Pokal

  • 7. Februar 2012
  • • 20:30
  • • Holstein-Stadion, Kiel
  • Schiedsrichter: F. Zwayer
  • • Zuschauer: 11522
0
ENDE
4

Keine Pokal-Sensation: Dortmund siegt in Kiel

Keine Pokal-Sensation: Dortmund siegt in Kiel

Bongarts

Keine Sensation in Kiel! Die Dortmunder siegten gegen den Viertligisten mit 4:0 - Lewandowski, Kagawa, Barrios und Perisic erzielten dabei die Treffer.

Kiel. Borussia Dortmund siegte nach einer sehr guten Leistung im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den Viertligisten Holstein Kiel mit 4:0. Der amtierende deutsche Meister konnte damit die glänzende Serie in der Rückrunde fortsetzen.

Bender fällt aus - Leitner spielt

BVB-Coach Jürgen Klopp veränderte sein Team im Vergleich zum 2:0-Erfolg in Nürnberg auf insgesamt drei Positionen: Mitch Langerak ersetzte zwischen den Pfosten Roman Weidenfeller. Zudem erhielt Ivan Perisic den Vorzug gegenüber Kevin Großkreutz und Moritz Leitner bekam die Chance von Beginn an, da Sven Bender derzeit eine Verletzung auskurieren muss.

Lewandowski hellwach

Die erste Riesenmöglichkeit gehörte dem Viertligisten: In der achten Spielminute bediente Lindner mit einem feinen Zuspiel den Kiel-Angreifer Heider, dem allerdings die Nerven versagten und er aus einer aussichtsreichen Lage schwach in die Arme von Langerak zielte. Die Dortmunder machten es 180 Sekunden später deutlich besser, als Lewandowski von einem Seitfallzieher Perisics profitierte und aus kurzer Distanz das Spielgerät über die Linie beförderte.



Kagawa erhöht

Der amtierende deutsche Meister ließ das Tempo weiterhin hoch. In der 18. Spielminute bewiesen die Borussen, dass man auch bei solchen fatalen Platzbedingungen schönen Fußball spielen kann: Piszczek setzte sich souverän gegen Poggenberg durch, behielt die Übersicht und legte für den im Rückraum lauernden Kagawa auf - der Japaner markierte anschließend problemlos das 2:0. Im Anschluss an den zweiten Treffer beherrschten die Gäste das Spielgeschehen, ohne dabei jedoch nennenswerte Tormöglichkeiten zu kreieren. Die Kieler versuchten dagegen zu kämpfen, waren in ihren Offensivaktionen jedoch meist zu limitert.

Kagawa mit Glanzleistung, Jensen glücklos

Perisic setzt den Schlusspunkt

Im zweiten Durchgang blieb das Bild unverändert: Die Borussia kontrollierte das Spielgeschehen und ließ dabei den Hausherren keine Räume zum Kombinieren zu. Die Gäste konnten sich trotz mehr Spielanteile lange Zeit keine brauchbare Torchance erspielen. In der 80. Spielminute markierte der eingewechselte Barrios die 3:0-Führung, als er einen Perisic-Pass aus wenigen Metern Entfernung zum Torerfolg nutzte. Kurz vor Spielende sorgten die Gastgeber für eine kuriose Szene, als sie während eines indirekten Freistoßes völlig falsch postiert waren und Perisic mühelos den 4:0-Endstand markierte.

Eure Meinung: Wer war der Spieler des Spiels?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig