thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 23. September 2012
  • • 17:30
  • • Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
  • Schiedsrichter: M. Fritz
  • • Zuschauer: 23575
3
ENDE
1

3:1! 1899 Hoffenheim ringt Hannover 96 nieder

3:1! 1899 Hoffenheim ringt Hannover 96 nieder

Bongarts

Die Kraichgauer beendeten gegen die Niedersachsen die Negativserie und gingen nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn erstmals als Sieger vom Platz.

Hoffenheim. 1899 Hoffenheim verbuchte am frühen Sonntagabend das erste Erfolgserlebnis der neuen Spielzeit. Im Heimspiel gegen Hannover 96 fuhr das Team von Trainer Markus Babbel beim 3:1-Erfolg die ersten Punkte nach drei Niederlagen zum Saisonstart ein.

Schleppender Start

Dabei zeigte die TSG vom Anpfiff weg eine gänzlich andere Körpersprache als noch in den bisherigen Saisonspielen und ging sehr engagiert zu Werke. Hannover war seinerseits zu Spielbeginn die Europa-League-Partie unter der Woche beim FC Twente (2:2) anzumerken. Zudem machte sich das Fehlen des gesperrten Szabolcs Huszti und des verletzten Leon Andreasen deutlich bemerkbar.

Delpierre ins eigene Tor - Johnson gleicht aus

Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe Hoffenheims Innenverteidiger Matthieu Delpierre eine Hereingabe von Konstantin Rausch völlig unbedrängt ins eigene Netz abfälschte – Bundesliga-Neuling Koen Casteels im 1899-Tor war machtlos. Bis zu diesem Zeitpunkt war auf beiden Seiten kein Torschuss zu verbuchen.

Doch die Hausherren ließen sich davon nicht beeindrucken und erzielten ihrerseits nur Sekunden später den Ausgleich. Nach einem langen Pass vom Unglücksraben Delpierre kam Fabian Johnson an den Ball und setzte sich in vollem Lauf gegen 96-Kapitän Steven Cherundolo durch, um den Ball anschließend aus spitzem Winkel an Ron-Robert Zieler vorbei ins Tor zu schlenzen (27.).

Salihovic und Williams sorgen für Sieg

Nach der Pause war im Spiel beider Mannschaften zunächst keine deutliche Steigerung zu erkennen. Es musste schon ein Freistoß her, um für Gefahr vor dem Tor zu sorgen: Den Versuch von Sebastian Rudy aus 18 Metern konnte Zieler aber abwehren (54.). Im weiteren Verlauf hätte TSG-Neuzugang Joselu nach einem Fehler von Eggimann um ein Haar die Führung für die Gastgeber erzielt, jedoch war der aufmerksame Zieler abermals zur Stelle (67.).

Den Hausherren gelang es in der Schlussviertelstunde zuzusetzen: Nach einer präzisen Hereingabe von Andreas Beck zwang der eingewechselte Eren Derdiyok den Hannoveraner Torwart zu einer weiteren Parade (76.). Wenige Minuten später war Sejad Salihovic nach einer Flanke von Kevin Volland mit dem Kopf zur Stelle und sorgte für die verdiente Führung des Tabellenletzten (82.). In der Nachspielzeit erhöhte Daniel Williams sogar zum 3:1-Endstand (92.).

EURE MEINUNG: Wie habt Ihr die Partie gesehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig