thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 1. Februar 2014
  • • 15:30
  • • Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
  • Schiedsrichter: G. Perl
  • • Zuschauer: 25603
3
ENDE
0

Ladbrokes PaddyPower WilliamHill Tipico
1899 Hoffenheim 1.91 1.91 2.10 2.10
X 3.75 3.60 3.80 3.70
HSV 3.60 3.50 3.10 3.40

Bundesliga: Europacup-Gipfel auf Schalke - Abstiegskampf in Hoffenheim

Der Kampf um Europacup und Klassenerhalt ist entbrannt: Schalke und Wolfsburg nehmen sich im direkten Duell die Punkte. Hamburg und Hoffenheim treffen sich zum Kellerduell.

Gelsenkirchen. Eine Woche ist die Rückrunde alt - am 19. Spieltag zählt für einige Teams jeder Punkt: Weil sich Schalke 04 und der VfL Wolfsburg duellieren, hoffen gleich mehrere Mannschaften auf den ganz großen Schritt nach vorne. Der Hamburger SV und 1899 Hoffenheim treffen sich zum ersten Kellerduell.

Schalke 04 – VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)
  • Das sagen die Beteiligten:
Jens Keller: "Auch ein Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Wölfen hat bei noch 15 ausstehenden Spielen keine endgültige Aussagekraft. Das 1:3 gegen Hannover spiegelt in keiner Weise ihre Qualität wider. Sie haben enorme individuelle Fähigkeiten und mit Kevin de Bruyne einen weiteren Top-Spieler dazu bekommen."

Dieter Hecking: "Wir haben unsere Lehren aus der Niederlage gegen Hannover gezogen. Unser Ziel ist es, die drei Punkte zu holen, die wir schon gegen Hannover gerne geholt hätten. Schalke ist keine Laufkundschaft, die man mal eben im Vorbeigehen erledigt.“
  • Personal:
Bei Schalke fehlen: Uchida (5. Gelbe Karte), Draxler (Sehnenanriss), Kirchhoff (Syndesmoseriss), Clemens (Schambeinentzündung), Aogo, Höger (beide Kreuzbandriss)

Bei Wolfsburg fehlen: Medojevic (Oberschenkelzerrung), Polak (Entzündung im Sprunggelenk), Vieirinha (Kreuzbandriss)
  • Darum geht´s:
Beide Mannschaften stehen auf einem Europa-League-Platz und wollen dennoch mehr. Im Verfolgerduell um die Champions-League-Ränge gilt für beide den Anschluss auf den vierten Platz nicht verlieren. Gleichzeitig will man dem direkten Konkurrenten wichtige Punkte nehmen. Schalke sinnt wegen der 0:4-Klatsche im Hinspiel auf Revanche. Mit einem Heimsieg könnte man mit ein wenig Glück schon auf den dritten oder vierten Rang klettern.
  • Die OPTA Facts zum Spiel:
Schalke gewann drei der letzten vier Duelle gegen Wolfsburg, nur das Hinrundenspiel ging verloren. Das 0:4 war der höchste Pflichtspielsieg der Wölfe gegen die Knappen.

Schalke gewann die letzten drei Heimspiele gegen Wolfsburg und kassierte dabei kein Gegentor, der VfL ist seit exakt 279 Minuten ohne Torerfolg beim S04. Den letzten Sieg in der Veltins Arena feierte der VfL im September 2009 mit 2:1.

Der VfL spielt die beste BL-Saison der Vereinsgeschichte: 30 Punkte hatten die Niedersachsen nach 18 Partien zuvor nur 2004/05, jedoch nicht mit solch einer guten Tordifferenz (damals +5) wie aktuell (+7).

Die Keller-Elf ist seit drei Spielen ohne Gegentor (2 Siege) und verlor nur eins der vergangenen acht BL-Spiele (5 Siege, 2 Remis).

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart (Sa. 15.30 Uhr)
  • Das sagen die Beteiligten:
Fredi Bobic: "19 Punkte sind zu wenig, aber wir dürfen jetzt nicht in Panik verfallen. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie Qualität hat, aber das müssen wir jetzt in Punkte ummünzen."

Bernd Leno: "Stuttgart hat eine ordentliche Mannschaft, die eigentlich weiter oben stehen müsste. Ich erwarte ein enges Spiel."
  • Personal:
Bei Bayer fehlt: Kruse (Kreuzbandriss)

Bei Stuttgart fehlen: Gentner (Oberschenkelzerrung), Didavi (Rückstand nach Knorpelschaden), Funk (U 23)
  • Darum geht´s:
Stuttgart möchte nach den bitteren Heimniederlagen gegen Mainz und Bayern endlich die ersten Punkte des neuen Jahres einfahren. Dabei treffen die Schwaben auf einen ausgeruhten Tabellenzweiten, der seinerseits nach der Niederlage gegen Freiburg etwas gutzumachen hat. Bayer hofft mit dem zurückgekehrten Sidney Sam den Abstand zu den Verfolgern aus Dortmund und Gladbach zu wahren. Der VfB braucht dringend drei Punkte, wenn die leise Hoffnung auf einen Europa-League-Platz nicht schon im Vorfeld erstickt werden soll.
  • Die OPTA Facts zum Spiel:
Gegen Freiburg (2:3) setzte es die dritte Niederlage in Folge für Leverkusen. Dank der ebenso schwächelnden Konkurrenz steht die Werkself allerdings immer noch auf Platz zwei.

Eine persönliche Durststrecke erlebt auch Leverkusens Toptorjäger Stefan Kießling. Vier Spiele blieb der Stürmer zuletzt ohne Bude, das gab es schon seit zwei Jahren nicht mehr.

Ex-Leverkusener Daniel Schwaab traf bei in seinen 112 Bundesligaspielen zwei Mal - ins eigene Netz. Auf der richtigen Seite stehen noch gar keine Tore zu Buche. Kein aktueller Bundesligaspieler spielte schon so oft ohne Torerfolg.



1899 Hoffenheim  – Hamburger SV (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)
  • Das sagen die Beteiligten:
Markus Gisdol: "Wir sind hart aufgeschlagen in Nürnberg. Ein richtiges Brett zur richtigen Zeit. Wir müssen unsere Basics abrufen, wir brauchen keinen Zauberfußball."

Bert van Marwijk: "Der ganze Verein ist eingeschlafen, die Mannschaft auch. Die ersten, die wach werden müssen, sind die Spieler. Wenn einer negativ ist, schmeiße ich ihn raus."
  • Personal:
Bei Hoffenheim fehlen: Thekser (Aufbautraining), Vukcevic (Reha), Delpierre, Braafheid (beide nicht berücksichtigt)

Bei Hamburg fehlen: Lasogga (Muskelfaserriss), Lam (Sprunggelenkprellung), Djourou (Trainingsrückstand), Adler (Bänderriss), Beister (Kreuzbandriss), Demirbay (Bänderriss), Tesche, Kacar (beide nicht berücksichtigt)
  • Darum geht´s:
Abstiegskampf pur! Vor der Saison hatten beide Vereine noch ganz andere Ambitionen, doch nach einer enttäuschenden Hinrunde und einem noch schlechteren Rückrundenauftakt geht es spätestens jetzt nur noch um den Klassenerhalt. Der HSV könnte mit einem Sieg nicht nur an der TSG vorbeiziehen, sondern auch gleichzeitig den Relegationsplatz verlassen. Hoffenheim hat unterdessen die Gelegenheit das Polster auf Platz 16 auf bis zu fünf Punkte auszubauen.
  • Die OPTA Facts  zum Spiel:
In den ersten neun Duellen beider Klubs gab es sieben Heimsiege und zwei Remis und nur zwei Tore für die Gäste - zuletzt jedoch gab es zwei spektakuläre Auswärtssiege (4:1 für den HSV im Mai 2013, 5:1 für Hoffenheim im Hinrundenspiel im August 2013.

Abgesehen von dem 1:4 im Mai 2013 ist die Heimbilanz von 1899 gegen Hamburg bei drei Siegen und einem Remis stark. Alle drei Siege gab es mit mindestens drei Toren Abstand.

Achtmal gewann 1899 ein BL-Spiel mit vier Toren Differenz, nie höher. In drei dieser acht Partien, u.a. in den letzten beiden, war Hamburg der Gegner der Kraichgauer.

Hoffenheim (42 Gegentore) und Hamburg (41) sind die Schießbuden der Liga. Die übrigen 16 Bundesligisten kassierten im Schnitt nur 27 Gegentore. Außerdem fallen bei Spielen der TSG (78) und des HSV (74) insgesamt die meisten Tore.

Mainz 05 – SC Freiburg (Sa., 15.30 Uhr)
  • Das sagen die Beteiligten:
Thomas Tuchel: „Freiburg ist eine der Mannschaften, die am meisten läuft in der Liga“, weiß der 05-Coach. „Freiburg verteidigt manchmal sehr mannbezogen, sehr fleißig und hartnäckig. Das wird ein Spiel, in dem wir unsere volle Aufmerksamkeit brauchen.“

Christian Streich: "Wir müssen auf alles vorbereitet sein, denn wir haben ja bereits einige Erfahrungen bei Auswärtsspielen in Mainz gesammelt. Es kann sein, dass sie gleich Vollgas geben und versuchen, uns zu überrennen. Deshalb sollten wir am besten auch von Beginn an Vollgas geben."
  • Personal:
Bei Mainz fehlen: H.Müller (nicht berücksichtigt), Baumgartlinger (Reha nach Knieoperation), Fathi (Aufbautraining), Schahin (Hüftprobleme)

Bei Freiburg fehlen: Freis (Achillessehnenprobleme), Terrazzino (Muskelfaserriss)
  • Darum geht´s:
Unterschiedlicher könnten die Ausgangslagen für beide Klubs kaum sein: Überraschungsteam Mainz schnuppert nach dem jüngsten Höhenflug sogar an den Europa-League-Plätzen, während der Sportclub erst am vergangenen Spieltag den Relegationsplatz verlassen konnte. Für Freiburg zählt gegen Angstgegner Mainz nur ein Sieg, um weiter Druck auf die Konkurrenz im Tabellenkeller auszuüben. Besonders auf Shinji Okazaki sollte man dabei aufpassen. Der Japaner hat mit vier Toren in vier Spielen einen regelrechten Lauf.
  • Die OPTA Facts zum Spiel:
Der 1. FSV Mainz 05 ist seit sechs BL-Spielen gegen den Sport-Club ungeschlagen (3 Siege, 3 Remis) den letzten Freiburger BL-Sieg gab es im November 2010 im Breisgau (1:0).

Länger ungeschlagen als gegen Freiburg blieb Mainz nie in der Bundesliga - überhaupt gelang es den Rheinhessen nur gegen Dortmund (Sept. 2005 bis April 2010) und Hertha (März 2006 bis Okt. 2011), 6-mal in Folge unbesiegt zu bleiben.

Freiburg konnte in der Bundesliga noch nie in Mainz gewinnen (2 Remis, 3 Nieder­lagen). Der letzte Pflichtspielerfolg dort war das 3:2 n. V. im Viertelfinale des DFB-Pokals der Vorsaison.

Erstmals in dieser Saison gewann Freiburg zwei Spiele in Folge. Drei BL-Siege in Folge gab es unter Streich erst zweimal zuvor (2011/12 im März, 2012/13 im März/April).

FC Augsburg – SV Werder Bremen (Sa., 15.30 Uhr)
  • Das sagen die Beteiligten:
Alexander Manninger: "Wir spielen zu Hause, haben unser Publikum als zwölfter Mann hinter uns, und darum bin ich mir sicher, dass wir unsere Serie verteidigen und auch das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage überstehen. Das können wir mit einem Punktgewinn machen, dann bleibt mit Bremen ein direkter Konkurrent auf Distanz und es ist dann auch ein Spiel weniger."

Robin Dutt: "Augsburg hat im vergangenen Jahr eine große Entwicklung gemacht. Wir wollen die positiven Dinge aus dem Braunschweig-Spiel mitnehmen, wie zum Beispiel die stabilisierte Defensive."
  • Personal:
Bei Augsburg fehlen: Hitz (Bauchmuskelverletzung), Amsif (Knie), Moravek (Muskelsehneneinriss), Ekin (im Aufbautraining nach Leistenoperation), Mölders (Sprunggelenksverletzung)

Bei Bremen fehlen: Ekici (Fußverletzung), Fritz (Leistenprobleme)
  • Darum geht´s:
Werder befindet sich aktuell im Niemandsland der Tabelle. Bei lediglich vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz wäre nach der enttäuschenden Nullnummer gegen Braunschweig dennoch mal wieder ein Dreier von Nöten. Der FCA hat mit dem Abstieg wenig zu tun. Mit einem Heimsieg gegen den eigentlichen Lieblingsgegner Bremen soll ein weiterer Schritt in Richtung 40-Punkte-Marke getan werden. Helfen soll dabei Alexander Manninger, der nach der Verletzung von Marwin Hitz bereits zu seinem sechsten Saisoneinsatz kommt.
  • Die OPTA Facts zum Spiel:
Das 1:0 im Hinspiel (Tor: Mehmet Ekici) war im 5. Anlauf Werders 1. BL-Sieg gegen den FCA (zuvor gab es 2 Remis und letzte Saison 2 Augsburger Siege).

Der FC Augsburg ist seit sechs BL-Spielen ungeschlagen (3 Siege, 3 Remis) und stellte damit seinen Vereinsrekord im Oberhaus ein (Februar bis März 2012).

Bremen (37 Gegentore) hat die drittschwächste Defensive der Liga, hielt in den letzten zwei Partien aber hinten jeweils die Null (222 BL-Minuten). Zwei Weiße Westen in Folge waren den Grün-Weißen zuletzt an den ersten beiden Spieltagen gelungen.

Augsburg hat 25 Zähler auf dem Konto. In den beiden bisherigen BL-Spielzeiten waren es zu diesem Zeitpunkt maximal 15 gewesen.



Hannover 96 – Borussia Mönchengladbach (Sa., 18.30 im LIVE-TICKER)
  • Das sagen die Beteiligten:
Max Eberl: "In Hannover zu punkten, ist genauso schwer, wie daheim gegen Bayern zu gewinnen.“

Christian Schulz: "Die Gladbacher haben in der Hinserie wirklich gezeigt, dass sie enormen Tempo-Fußball spielen können, dass sie qualitativ gerade in der Offensive sehr gut besetzt und hinten sehr gut organisiert sind. Sie sind eine richtig starke Mannschaft. Das Spiel wird also ein Prüfstein für uns."
  • Personal:
Bei Hannover fehlen: Cherundolo (Knieprobleme), Felipe (Rückstand nach Hüftoperation), Pander (Innenbanddehnung im Knie), Sakai (5. Gelbe Karte), Sobiech (Achillessehnenprobleme), Ya Konan (Aufbautraining nach Knöcheloperation)

Bei Gladbach fehlt: Brouwers (Adduktorenprobleme)
  • Darum geht´s:
Da sich Schalke und Wolfsburg im direkten Verfolgerduell die Punkte nehmen, will Gladbach mit einem Sieg gegen Hannover zum großen Profiteur im Kampf um die Champions-League-Ränge werden. Dabei gilt es vor allem Schalke in Schach zu halten, dass bei einem Patzer gegen Hannover sogar an den Fohlen vorbeiziehen könnte. Tayfun Korkut hofft indessen auf ein gelungenes Heimdebüt für 96.
  • Die OPTA Facts zum Spiel:
Die Borussia gewann die letzten drei Duelle mit Hannover und insgesamt fünf der letzten sechs Begegnungen (eine Niederlage).

Gladbach ist seit drei Spielen ohne Auswärts-Gegentor, das letzte gab es Mitte Okto­ber bei der 0:1-Niederlage in Berlin. Drei BL-Gastspiele ohne Gegentreffer schaffte die Borussia letztmals vor knapp 18 Jahren - damals sogar vier in Folge (Vereinsrekord).

Hannover 96 hat saisonübergreifend nur 1 der letzten 11 BL-Heimspiele verloren (6 Siege, 4 Remis) - ein 1:4 gegen Hoffenheim Ende Oktober. Jedoch gab es in den letzten fünf Heimpartien auch nur einen Sieg (3 Remis, 1 Niederlage).
Nur in Spielen mit Gladbacher Beteiligung fiel noch kein Tor nach einer Ecke.

EURE MEINUNG: Wer gewinnt das Spitzenspiel in Gelsenkirchen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Wer braucht noch Verstärkung um seine Ziele zu erreichen?

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 01.02.2014 1899 Hoffenheim 3 - Hamburger SV 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 17.08.2013 Hamburger SV 1 - 1899 Hoffenheim 5
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 11.05.2013 1899 Hoffenheim 1 - Hamburger SV 4
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 07.12.2012 Hamburger SV 2 - 1899 Hoffenheim 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 11.04.2012 1899 Hoffenheim 4 - Hamburger SV 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Zurück: 1899 Hoffenheim 21.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Zurück: X 37.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Zurück: HSV 34.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Team-News
Kader
30Koen CasteelsTor
2Andreas BeckAbwehr
19David AbrahamAbwehr
25Niklas SüleAbwehr
6Sebastian RudyMittelfeld
8Eugen PolanskiMittelfeld
10Roberto FirminoMittelfeld
12Tobias StroblMittelfeld
23Sejad SalihovicMittelfeld
31Kevin VollandAngriff
16Kai HerdlingAngriff
13Jens GrahlTor
16Fabian JohnsonAbwehr
29Jannik VestergaardAbwehr
11Jiloan HamadMittelfeld
9Sven SchipplockAngriff
14Tarik ElyounoussiAngriff
27Anthony ModesteAngriff