thumbnail Hallo,
Live

DFB Pokal

  • 20. Dezember 2011
  • • 20:30
  • • Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
  • Schiedsrichter: T. Kinhöfer
  • • Zuschauer: 10000
2
ENDE
1

Hoffenheim rettet sich in das Viertelfinale!

Hoffenheim rettet sich in das Viertelfinale!

Bongarts

Zwei gute Standards von Salihovic reichten den Gastgebern zum Viertelfinaleinzug. Die Gäste kämpften vergeblich für den Ausgleich und die Verlängerung.

Hoffenheim. TSG 1899 Hoffenheim zieht mit einem 2:1-Sieg gegen den FC Augsburg in das DFB-Pokal-Viertelfinale ein. Der Gastgeber spielte 70 Minuten guten Fußball, aber die Tore fielen per Standards. Die Schlussoffensive der Augsburger konnte den Hoffenheimern nicht mehr gefährlich  werden.

Duell auf Augenhöhe

Zu Beginn hatte der Gastgeber ein bisschen Glück. Werner schlug den Ball flach in die Mitte, da stand Kapllani, der aber Zentimeter am Ball vorbei rutscht (11.). Doch danach kamen die Hoffenheimer besser in die Partie. Salihovic verwandelte mal wieder einen Freistoß direkt im Eck (24.). Kurz darauf hätte der Gastgeber fast erhöht. Eine Flanke von Johnson kam zu Firmino, der den Ball mit dem Knie auf das Tor brachte, aber Amsif war zu Stelle (29.). Die Antwort auf den Gegentreffer ließ aber nicht lange auf sich warten. In der 37. Minute vernaschte Werner Beck und seine Flanke klatschte Starke nach Vorne ab. Kapllani ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte den Ball.

Hoffenheim am Drücker

Nach dem Seitenwechsel ging Hoffenheim wieder in Führung. Wieder wurde ein Freistoß von Salihovic gefährlich. Der Bosnier flankte den Ball flach in den Strafraum, wo Ibisevic den Ball volley nahm und Amsif keine Chance ließ (49.). Danach wirkten die Augsburger eingeschüchtert. Ihre Offensivbemühungen waren für die Hoffenheimer Defensive kein Problem. Nach dem Führungstreffer spielten nur noch die Gastgeber. Immer wieder dribbelten sich Babel (58.) und Ibisevic (59.)durch, aber sie brachten den Ball nicht wirklich gefährlich auf das Tor von Amsif.

Augsburg wacht auf

Werner leitete nach einiger Zeit mal wieder einen Angriff der Augsburger ein. Er sah Gogia im Strafraum und spielte ihn hervorragend an, der ließ Beck alt aussehen, aber sein Schuss konnte Starke parieren (76.). Danach war Werner wieder an einer Offensivaktion der Augsburger beteiligt. Der Flügelflitzer zog einen Freistoß auf den langen Pfosten und der Ball wurde immer länger, aber Starke ahnte das und parierte den Ball zu zur Ecke  (82.). Den Schlusspunkt setzte ein satter Freistoß von de Jong, aber auch diesen konnte Starke parieren (91.).

Eure Meinung: Glaubt ihr, dass Hoffenheim den DFB-Pokal gewinnen kann?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig