thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 13. September 2013
  • • 20:30
  • • Olympiastadion Berlin, Berlin
  • Schiedsrichter: D. Aytekin
  • • Zuschauer: 46624
0
ENDE
1

Live-Ticker

  • Das war es damit auch von unserem Live-Ticker. Schönen Abend zusammen und bis morgen, wenn es in der Bundesliga weiter geht. Ciao!
  • Damit haben die Schwaben nun sechs Punkte auf dem Konto und schaffen den Anschluss ans Mittelfeld. Hertha bleibt bei sieben Zählern nach der zweiten Niederlage in Folge.
  • Und das war die letzte Aktion! Der VfB Stuttgart gewinnt bei Hertha BSC zwar etwas glücklich, aber letztlich nicht unverdient. Nach der starken ersten halben Stunde der Hausherren steigerten sich die Schwaben und spielten gut mit. Die Hertha versuchte zwar noch einmal alles, erarbeitet sich auch einige Torchancen, aber Ulreich war für sein Team zur Stelle, wenn er gebraucht wurde.
  • 90' + 2'
    Ohje Peter Pekarik! Adrian Ramos setzt sich auf rechts gegen zwei durch, bringt eine super Flanke auf den zweiten Pfosten, doch Pekarik tritt völlig frei am Ball vorbei.
  • 90' + 1'
    Zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.
  • 90'
    Flanke von Nico Schulz aus dem Halbfeld, aber ins Leere. Symptomatisch für die verzweifelten Bemühungen der Hausherren.
  • 89'
    Wechsel Moritz Leitner Cacau
  • 89'
    Der Hertha fällt nicht mehr viel ein, jetzt heißt es wohl alles auf die Karte Glück setzen.
  • 87'
    Gelbe Karte Ronny Heberson Furtado de Araújo
  • 87'
    Dumme Aktion nun von Ronny, der wegen Meckerns verwarnt wird.
  • 86'
    Vier Minuten noch auf der Uhr. Im Stadion ist es merklich ruhig geworden, die Hertha-Fans scheinen nicht mehr an den Ausgleich zu glauben.
  • 84'
    Wechsel Änis Ben-Hatira Sami Allagui
  • 84'
    Der VfB jetzt mit allen Mann in der eigenen Hälfte, lädt die Hertha quasi zum Powerplay ein. Ob das gut geht?
  • 82'
    Der eingewechselte Wagner nach Flanke von Pekarik mit dem Kopf, aber viel zu harmlos.
  • 79'
    Segeleinlage von Kraft nach Ecke von Traore: Der Hertha-Keeper fliegt am Ball vorbei, Rüdiger kann aber nicht schnell genug reagieren. Glück gehabt!
  • 76'
    Wechsel Tolga Cigerci Sandro Wagner
  • 76'
    Wechsel Per Ciljan Skjelbred Nico Schulz
  • 76'
    Cigerci und Skjelbred gehen vom Platz. Schulz übernimmt Skjelbreds Part, Wagner geht ganz vorne rein an die Seite von Ramos. Mehr Offensive also nun bei Hertha BSC.
  • 76'
    Nico Schulz und Sandro Wagner werden bei den Hausherren kommen.
  • 75'
    Die Schlussviertelstunde beginnt: Für Stuttgart wäre es ein enorm wichtiger Dreier, für die Hertha wäre es die zweite Niederlage in Folge.
  • 73'
    Mit wem kann Luhukay noch reagieren? Sami Allgaui sitzt zum Beispiel noch draußen.
  • 72'
    Chance für Gentner. Der VfB-Mittelfeldmotor flankt zunächst auf Ibisevic, der Klärungsversuch von Kraft kommt erneut zu Gentner, dessen Schuss aber zu harmlos ist.
  • 70'
    Ronny schickt Ramos, aber zu steil, Ulreich hat aufgepasst.
  • 68'
    Das Heimteam will hier unbedingt schnell zum Ausgleich kommen. Der VfB stellt sich auf viel Arbeit ein.
  • 66'
    Wechsel Timo Werner Martin Harnik
  • 66'
    Brooks, wer auch sonst?! Wieder der junge US-Nationalspieler beim Eckball von Ronny mit dem Kopf zur Stelle, aber VfB-Keeper Ulreich lenkt die Kugel über die Latte.
  • 66'
    Jetzt gehts hin und her: Auf der anderen Seite kommt van den Bergh auf Zuspiel von Ronny zum Abschluss, aber Ulreich klärt zur Ecke.
  • 65'
    Kvist kommt aus 20 Metern zentraler Position zum Abschluss, aber Kraft ist zur Stelle.
  • 64'
    Bei dieser wird wieder Brooks mit dem Kopf gefährlich, aber einige Meter fehlen.
  • 63'
    Wieder Hertha: Eine weite Flanke von Pekarik landet bei Cigerci, dessen Schuss aber abgefälscht wird und vorbei geht - Ecke.
  • 61'
    Traore orientiert sich auf den rechten Flügel. Heißt: Werner bleibt links, Leitner jetzt im Zentrum auf der Maxim-Position.
  • 59'
    Die nächste gute Ausgleichschance für Berlin: Ramos steckt schön durch auf den durchstartenden Hosogai, der scheitert aber im Eins-gegen-Eins am gut reagierenden Ulreich.
  • 58'
    Wechsel Alexandru Iulian Maxim Ibrahima Traore
    Traore kommt für Maxim. Mit seiner Schnelligkeit kann er natürlich nun bei Kontern gefährlich werden.
  • 58'
    Die Gastgeber kommen jetzt mit Wut im Bauch. Aber zunächst zögert Ben-Hatira zu lange, dann köpft Brooks nach einer Ecke weit über das Gehäuse.
  • 56'
    Stark geklärt von Rüdiger: Nach schlimmem Fehlpass von Maxim schickt Ramos Ben-Hatira auf die Reise, der aber von Rüdiger abgelaufen und letztlich fair vom Ball getrennt wird.
  • 54'
    Stuttgart versucht nach der Führung Ruhe ins Spiel zu bringen, Hertha brennt auf eine Reaktion.
  • 52'
    Fast die schnelle Antwort der Hertha! Ramos über links durch, seine flache Hereingabe findet Skjelbred, der aber nicht richtig hinter den Ball kommt, Ulreich pariert.
  • 49'
    Assist Alexandru Iulian Maxim
  • 49'
    Tor Christian Gentner
    Und TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den VfB! Fast eine Kopie der Riesenchance vor der Pause: Maxim bringt die Ecke an den kurzen Pfosten, Lustenberger springt unter dem Ball her, Gentner kommt so völlig frei zum Kopfball und lässt Kraft aus kurzer Distanz keine Chance. 1:0 VfB!
  • 48'
    Stuttgart beginnt mit mehr Sicherheit im Passspiel, hält den Ball lange in den eigenen Reihen. Gentner holt jetzt einen Eckball heraus.
  • 46'
    Die Roten eröffnen Durchgang Nummer zwei, jetzt von links nach rechts. Beide Teams starten ohne personelle Veränderungen.
  • Noch ein paar Augenblicke, dann beginnt Hälfte zwei. Stuttgart will an die letzten zehn Minuten aus der ersten Halbzeit anknüpfen, die Gastgeber müssen wieder mehr machen.
  • Also: Hertha hatte insgesamt deutlich mehr vom Spiel, der VfB durch Gentner aber die beste Tormöglichkeit. Wie entwickelt sich das Spiel jetzt in Hälfte zwei? Gleich geht es weiter.
  • Hertha war hier eine halbe Stunde lang klar tonangebend, hatte seine beste Phase zwischen der 15. und 30. Minute, als Ben-Hatira, Ronny und Ramos sich auch ordentliche Schusschancen erarbeitete. Danach schien das Spiel der Alten Dame etwas abzureißen, die zuvor so auffälligen Ronny und Ben-Hatira tauchten etwas unter. Der VfB konnte sich stabilisieren und kam aus dem Nichts beinahe zum 1:0.
  • Das war es fürs Erste im Berliner Olympiastadion, ohne Nachspielzeit pfeift Deniz Aytekin ab.
  • 44'
    Stuttgart traut sich jetzt etwas mehr zu, Berlin scheint die Pause herbei zu sehnen.
  • 42'
    Kurz vor der Halbzeit drehen sich die Erkenntnisse also etwas: Hertha war schon lange nicht mehr in der gefährlichen Zone, der VfB hatte gerade die Riesenchance auf die Führung. Noch drei Minuten zu spielen.
  • 40'
    Und da wäre es fast passiert! Maxim bringt das Leder gefühlvoll ans Fünfmetereck, Gentner steigt energisch hoch und köpft aufs Tor, doch Kraft pariert klasse zur Ecke.
  • 39'
    Youngster Timo Wener zeigt seine enorme Schnelligkeit. Einen zu weiten Ball erläuft er gegen Pekarik, der ihn mit unfairen Mitteln stoppt. Freistoß für den VfB...
  • 37'
    Erste Flanke überhaupt von den Schwaben, aber der Ball von Werner landet im Seitenaus. Nicht der Hauch von Torgefahr bisher von den Gästen.
  • 33'
    Gelbe Karte Vedad Ibisevic
    Verwarnung für Ibisevic nach unnötigem Einsteigen gegen Hosogai in der Hälfte der Berliner.
  • 33'
    ...und Kraft muss zum ersten Mal ran. Lässig fängt er die Kugel vor Ibisevic.
  • 32'
    Jetzt mal Freistoß aus dem Halbfeld für Stuttgart. Maxim führt aus...
  • 30'
    Von Vedad Ibisevic ist bislang noch überhaupt nichts zu sehen. Zu wenig kommt aus dem Mittelfeld. Die Bilanz des Bosniers liest sich aber gut: Neun Tore in neun Pflichtspielen dieser Saison, damit hat er 60 % aller VfB-Treffer erzielt.
  • 28'
    Kurze Ruhephase nun im Spiel. Stuttgart versucht, in Ballbesitz Sicherheit zu gewinnen.
  • 25'
    Ganz starke Aktion von Ramos: Der Kolumbianer weicht auf links aus, kommt nach wunderbarem Doppelpass mit Skjelbred frei in den Strafraum, verzieht jedoch den Abschluss. Schade.
  • 23'
    Stuttgart schaltet nach Ballgewinn viel zu langsam um! Gerade dreht Maxim noch zwei Pirouetten am Mittelkreis, auch weil zu wenig Personal entschlossen nachrückt - Konter ade!
  • 22'
    Der Ballbesitz spricht eine deutliche Sprache: 78 % zu 22 % für die Gastgeber, die hier deutlich den Ton angeben.
  • 21'
    Ronny macht bis dato ein gutes Spiel als Baumjohann-Vertreter, zeigt sich viel und hat gemeinsam mit Ben-Hatira die besten Ideen.
  • 19'
    Nächste Chance für Hertha: Ronny und Ben-Hatira lassen mit einem Doppelpass im Sechszehner auf engstem Raum vier VfB-Verteidiger alt aussehen, aber der Schuss des Brasilianers fliegt weit über den Kasten.
  • 18'
    Der Vorstoß von Innenverteidiger Brooks wird noch erneut abgeblockt, unmittelbar danach wirds erstmals gefährlich: Ben-Hatiras Halbvolley faustet Ulreich aus der Gefahrenzone.
  • 16'
    Also die Gastgeber agieren hier in der Anfangsviertelstunde, versuchen viel. Der VfB steht kompakt und lauert, sodass sich der Großteil der Partie bisher im Mittelfeld abspielt.
  • 14'
    Nächste Hertha-Flanke, wieder entschärft. Diesmal pflückt Ulreich den Ball von Peter Pekarik locker aus der Luft.
  • 12'
    Van den Bergh und Ben-Hatira spielen sich über links mal gut durch, aber die Hereingabe wird abgefangen, bevor es brenzlig werden kann.
  • 10'
    Nach vorne ist der VfB aber stets zu unpräzise, kam bisher noch nicht an den Sechzehner der Berliner.
  • 8'
    Stuttgart verteidigt bislang geschickt, die Hertha versucht sich von hinten durch die dichten Schwaben-Reihen zu kombinieren, was bislang noch selten gelingt.
  • 6'
    Durchaus Tempo drin bislang. Viele intensive Zweikämpfe prägen das Geschehen.
  • 4'
    Das Heimteam ist hier bislang agiler. Gerade wäre Ben-Hatira nach schönem Doppelpass mit Ramos fast gefährlich in den Sechzehner eingedrungen, wird aber im letzten Moment noch gestoppt.
  • 2'
    Die Hertha beginnt energisch, Ronny kam im Strafraum fast das erste Mal zum Abschluss.
  • 1'
    Aytekin pfeift an, Berlin stößt an. Die Hertha von links nach rechts, Stuttgart in der ersten Hälfte von rechts nach links.
  • Erstes Auswärtspiel als Bundesliga-Coach für Thomas Schneider. Er hat gute Erinnerungen an dieses Stadion, gewann er hier doch 1997 mit dem VfB den DFB-Pokal.
  • Angeführt vom Unparteiischengespann um Schiedsrichter Deniz Aytekin kommen die beiden Teams jetzt auf den Platz. Alles Vorgeplänkel hat nun also ein Ende, jetzt gilt es da, wo es wirklich wichtig ist.
  • 18 Grad Außentemperatur und trocken. Beste Bedingungen in Berlin für ein gutes Bundesligaspiel.
  • Die Stimmung steigt in der Festung Olympiastadion! Kann der VfB sie heute etwas bröckeln lassen? Die Großzahl der etwa 45.000 Zuschauer im weiten Rund sind wohl dagegen, gut 1.000 mitgereiste VfB-Fans würden es gerne sehen.
  • Karim Haggui, der kurz vor Transferschluss aus Hannover kam, steht als Alternative auf der Bank bereit. Ibrahima Traore ist nach seiner Rotsperre zwar wieder zurück im Kader, der Trainer entscheidet sich auf dem linken Flügel aber zunächst erneut für den gegen 1899 überzeugenden 17-jährigen Timo Werner.
  • Die Schwaben überraschen weniger: Schneider setzt auf die gleichen elf Spieler wie zuletzt gegen Hoffenheim: Ulreich - Sakai, Schwaab, Rüdiger, Boka - Kvist, Gentner - Leitner, Maxim, Werner - Ibisevic
  • Lustenberger rückt also von der Doppelsechs in die Innenverteidigung und ersetzt dort Sebastian Langkamp, der es nach Muskelfaserriss nicht in den Kader schaffte. Die vakante Position im defensiven Mittelfeld übernimmt dafür Cigerci und nicht etwa Peter Niemeyer, der auf der Bank Platz nehmen muss. Van den Bergh hat hinten links das Rennen gegen Schulz gemacht.
  • So sieht die Startformation der Berliner aus: Kraft - Pekarik, Lustenberger, Brooks, Van den Bergh - Hosogai, Cigerci - Skjelbred, Ronny, Ben-Hatira - Ramos
  • Die hat bei den Gastgebern zwei dicke Überraschungen parat, denn Trainer Jos Luhukay setzt sofort auf seine zwei Last-Minute-Neuzugänge Tolga Cigerci und Per Skjelbred in der Startelf. Baumjohann wird von Ronny ersetzt.
  • Die hat bei den Gastgebern zwei dicke Überraschungen parat, denn Trainer Jos Luhukay setzt sofort auf seine zwei Last-Minute-Neuzugänge Tolga Cigerci und Per Skjelbred in der Startelf. Baumjohann wird von Ronny ersetzt.
  • Trotzdem stehen nach den drei Auftaktpleiten unter dem geschassten Bruno Labbadia erst drei Punkte auf der Habenseite. Heute soll der Anschluss ans Mittelfeld hergestellt werden. Ob Thomas Schneider dafür auf die Parole "Never change a winning team" setzt? Wir sind gespannt auf die Aufstellungen...
  • Der VfB dagegen reist mit einem Erfolgserlebnis an: Mit dem durch Spielfreude und großer Effektivität errungenen 6:2 gegen Hoffenheim feierte Neu-Trainer Schneider den höchsten Erfolg eines Stuttgarter Trainers bei seinem Bundesliga-Debüt.
  • Auswärts gab es vor der Länderspielpause allerdings ein 0:2 in Wolfsburg.
  • Die Fans der Alten Dame dürfen erwartungsfroh sein: Unter Jos Luhukay hat ihre Mannschaft zuhause noch nie verloren. 19 ungeschlagene Spiel in Serie stehen so zu Buche. Auch die ersten beiden Heimspiele der aktuellen Spielzeit machen Apetitt auf mehr: Dem rauschenden 6:1 zum Auftakt gegen Eintracht Frankfurt folgte ein leidenschaftlich erarbeiteter 1:0-Sieg gegen den HSV.
  • Hallo zusammen beim Auftakt des fünften Bundesliga-Spieltages! Im Berliner Olympiastadion empfängt Hertha BSC den VfB Stuttgart. Schiedsrichter ist Deniz Aytekin, in einer knappen halben Stunde rollt der Ball.