thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 10. August 2013
  • • 15:30
  • • HDI-Arena, Hannover
  • Schiedsrichter: F. Brych
  • • Zuschauer: 44800
2
ENDE
0

Mame Diouf, hier gegen den FC Bayern, ist in England heißbegehrt

Hannover 96 empfängt VfL Wolfsburg zum Niedersachsen-Derby

Mame Diouf, hier gegen den FC Bayern, ist in England heißbegehrt

AFP

Hannover und Wolfsburg - zwei Clubs, ein Ziel: Zurück nach Europa. Vor dem direkten Duell zum Bundesliga-Start eint die Teams aber noch mehr: fehlende Effizienz vor dem Tor.

Hannover. Zwei Clubs, ein Ziel: Zurück nach Europa lautet sowohl die Devise von Hannover 96 als auch die des VfL Wolfsburg. Vor dem direkten Duell zum Bundesliga-Start eint die beiden Teams aus Niedersachsen aber noch mehr: fehlende Effizienz vor dem Tor.

Es war schon ein hartes Stück Arbeit für Hannover 96, ehe Regionalligist Victoria Hamburg im DFB-Pokal mit 2:0 niedergerungen werden konnte. Fehlende Dynamik, kaum Tempo, zu häufig vernachlässigtes Spiel über die Außen, aber vor allem die fehlende Effizienz vor dem Tor trotz guter Gelegenheiten dürften die Kritikpunkte von Mirko Slomka in der Nachbesprechung gewesen sein.

Sorgen mit Blick auf das Niedersachsen-Derby gegen den VfL Wolfsburg bereitet ihm das aber nicht. "Wir können zweifelsfrei besser spielen als am Sonntag - genau das wird von uns am Samstag in der HDI Arena verlangt. Aber natürlich wird es gegen Wolfsburg auch ein anderes Spiel als gegen Victoria Hamburg", erklärte der Hannover 96-Coach laut Bild.

Der wahre Leistungsstand der im Umbruch befindlichen 96-Mannschaft lässt sich derzeit nur schwer einschätzen. Zum einen, weil die Vorbereitung von einer Verletzungsserie mit zeitweise 13 Ausfällen erschwert wurde, die Slomka zum Experimentieren und Improvisieren zwang. Zum anderen, weil der Hannover-Coach die letzten beiden Trainingseinheiten vor dem Derby unter Ausschluss der Öffentlichkeit abhalten wird.

Bist Du ein echter Bundesliga-Experte? Dann mach jetzt beim Hyundai-Bundesliga-Tippspiel mit!

Hannover 96 hat gegen Wolfsburg eine Serie zu verteidigen. Die drei letzten Heimspiele wurden allesamt gewonnen. Die persönliche Bilanz von Wölfe-Trainer Dieter Hecking gegen den Lokalrivalen ist sogar noch desolater. Insgesamt verließ er in den letzten fünf Duellen mit den Niedersachsen das Stadion am Ende als Verlierer. Die schwarze Serie will der Coach unbedingt stoppen.

Dazu müsste der VfL seine Vorgaben hinsichtlich Kompaktheit, Sicherheit und schnellem Umschaltspiel nach Ballgewinnen noch besser als in der Vorbereitung umsetzen. Zudem muss das Team besonders vor dem Tor deutlich effektiver werden.

"Nur mit Schönspielen gewinnen wir nun mal nichts", kritisierte auch Torhüter Diego Benaglio. Und noch eins war dem VfL in der Saisonvorbereitung abgegangen. "Wir brauchen so schnell wie möglich eine Gewinner-Mentalität. Die Saison ist nicht mehr weit weg", hatte Spielmacher Diego laut Sport1 nach dem letzten Platz Nordcup gemeckert.

Zumindest die bewiesen sie im Pokal gegen Karlsruhe und wollen sie auch im Derby unter Beweis stellen. Als Sturmspitze muss dabei wohl Ivica Olic fungieren, der einzig verfügbare erfahrene Stürmer. Beendet er die Effektivitätsmisere?

EURE MEINUNG: Wer setzt sich zum Auftakt durch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Spieler im Fokus

M. Diouf

Position: Stürmer

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Diouf war der stärkste Torschütze der Hannoveraner in der vergangenen Spielzeit. Nun zeigen die Engländer von Stoke City Interesse, Verträge sind allerdings noch nicht unterschrieben. Konzentriert er sich nochmal auf Hannover, wird es für Wolfsburg gefährlich!

I. Olić

Position: Stürmer

Spiele: 14

  • 5
  • 0
  • 0
Nun hat es auch Bas Dost erwischt. Seine Sehnenverletzung ist schlimmer als erwartet und so ist Ivica Olic der letzte Stürmer, der Dieter Hecking zur Verfügung steht. Blüht der Kroate auf, so wie in der letzten Saison, müssen sich die Hannoveraner Abwehrrecken allerdings trotzdem hüten.

Redaktionstipp

"Platz drei bis sechs" hat 96-Präsident Martin Kind als Zielsetzung für die neue Saison herausgegeben - die Mannschaft kann den markigen Worten am ersten Spieltag allerdings keine Taten folgen lassen und muss sich gegen den Niedersachsen-Konkurrent knapp geschlagen geben.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Hannover 96

VfL Wolfsburg

Siege
4
0
1
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Hannover 96 H96
Hannover 96 Hannover 96
Unentschieden
VfL Wolfsburg WOB
VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg
49%
16%
35%

Top 3 Tipps

Hannover 96 H96
2 - 1
VfL Wolfsburg WOB
Hannover 96 H96
1 - 2
VfL Wolfsburg WOB
Hannover 96 H96
2 - 2
VfL Wolfsburg WOB

Dazugehörig