thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 22. November 2012
  • • 19:00
  • • HDI-Arena, Hannover
  • Schiedsrichter: A. Kulbakov
  • • Zuschauer: 35800
0
ENDE
0

Magere Kost in Hannover - 96 und Twente trennen sich torlos

Magere Kost in Hannover - 96 und Twente trennen sich torlos

Getty

Beide Teams boten eine schlechte Leistung und zeigten sich von ihrer schwachen Seite, in dieser Gruppe war allerdings spätestens nach der ersten Halbzeit alles entschieden.

Hannover. Am Abend trennten sich Hannover 96 und Twente Enschede in einer schwachen Partie leistungsgerecht mit 0:0. Früh in der Partie des fünften Spieltages der Europa League wurde klar, dass es kein Spektakel wird.

Slomka lässt rotieren

Der Trainer änderte die Aufstellung gleich auf fünf Positionen. Pinto, Sobiech, Cherundolo, Nikci und Pander ersetzten Abdellaoue, Diouf, Stindl, Rausch und Sakai. In der fünften Minute hatten die Gastgeber eine erste kleine Chance, Twente Enschede kam in der 14. Minute durch Janssen zur besten Gelegenheit im ersten Durchgang.

In einer schwachen Anfangsphase waren es die Gäste, die etwas mehr in die Partie investierten, doch die letzte Entschlossenheit fehlte. Hannover tat sich sehr schwer und fand nicht wirklich ins Spiel. In der 36. Minute war es Schlaudraff, der eine gute Möglichkeit für die 96er hatte, das Tor jedoch knapp verfehlte. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam die Elf von Slomka etwas besser in die Partie, ohne gefährlich zu werden. Zur Pause blieb es bei einem leistungsgerechten 0:0.



Keine Tore

Der zweite Durchgang begann ähnlich, wie die erste Hälfte. Aufgrund des Ergebnisses im Parallelspiel konnten sich die Niederländer nicht mehr für die für nächste Runde qualifizieren, dementsprechend uninspiriert war auch der Auftritt der Gäste. In der 60. Minute hatte Pinto eine gute Schusschance, das Leder ging jedoch am Tor vorbei.

Danach waren die Hannoveraner zielstrebiger und kamen durch Nikci und Ya Konan zu vielversprechenden Torchancen, die sie nicht verwerten konnten. Nach wie vor war es ein Spiel im unteren Niveau, Hannover war schon durch, Twente raus. Nach einem Freistoß von Pander war es wieder Ya Konan, der eine gute Kopfballchance hatte, doch der Stürmer scheiterte an Boschker. Am Ende wurde es noch einmal hektisch, als Twente-Verteidiger Bengtsson nach einer Notbremse vom Platz flog. Es blieb beim torlosen Remis.

Der Platzverweis schwächte die Gäste-Elf zwar, trotzdem konnten sie sich noch die ein oder andere Torchance herausspielen. Wie sich die anderen Spieler geschlagen haben, erfahrt ihr in der Einzelkritik.

EURE MEINUNG: Wie weit kommt Hannover 96?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig