thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 22. April 2012
  • • 17:30
  • • HDI-Arena, Hannover
  • Schiedsrichter: G. Winkmann
  • • Zuschauer: 48000
0
ENDE
0

Hannover kämpft um Europa: Freiburg ist zu Gast

Hannover kämpft um Europa: Freiburg ist zu Gast

Bongarts

Hannover empfängt Freiburg - und während die einen erneut ins internationale Geschäft wollen, ist bei den anderen der Klassenerhalt im Grunde gesichert.

Hannover. Die Bundesliga läuft auf der Zielgeraden ein, die letzten Entscheidungen stehen unmittelbar bevor. Das Team von Hannover 96 will dabei unbedingt erneut in die Europa League - und mindestens den siebten Platz verteidigen. Am Sonntag ist der SC Freiburg zu Gast, der vor dem 31. Spieltag rein rechnerisch zwar noch absteigen kann, im Grunde aber durch ist: Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt sieben Punkte.

96 zuhause ungeschlagen

So sind vor allem die Niedersachsen gefordert mit einem Dreier gegen die Breisgauer soll ein wichtiger Schritt in Richtung internationales Geschäft gemacht werden. Zuletzt allerdings mussten die „Roten“ einen Rückschlag hinnehmen: Beim abstiegsgefährdeten Hamburger SV setzte es nach einer schwachen Vorstellung eine bittere 0:1-Niederlage. Mut macht 96 aber die Heimbilanz: Vor eigenem Publikum ist man in dieser Saison als einzige Bundesliga-Mannschaft noch ungeschlagen, auswärts hingegen das drittschlechteste Team.

Stindl & „Moa“ sind zurück

Ein weiterer Pluspunkt ist zudem die Rückkehr des Mannes, der in den vergangenen Wochen schmerzlich vermisst wurde: Lars Stindl hat seine Adduktorenprobleme auskuriert und steht wieder zur Verfügung. Ohne den 23-Jährigen lahmte das 96-Spiel zuletzt ein wenig, nun konnte er unter der Woche wieder mittrainieren - und hat sich offenbar direkt für einen Startelfeinsatz empfohlen: „Bei Lars Stindl hatte ich den Eindruck, als sei er gar nicht weg gewesen. Er hat sofort wieder Fuß gefasst“, erklärte Hannovers Coach Mirko Slomka.

„Freiburg massiv attackieren und Fehler erzwingen“

Auch 96-Toptorschütze Mohammed Abdellaoue ist wieder fit und steht gegen Freiburg wieder im Kader, dürfte vorerst aber auf der Bank sitzen. Während Winterneuzugang Mame Diouf nach einer Sprunggelenks-OP bis Saisonende ausfällt, ist im Sturm mit Jan Schlaudraff und Didier Ya Konan zu rechnen. Nicht nur die beiden sollen die Vorgabe des Trainers erfüllen: „Wir müssen unser aggressives Spiel durchbringen, Freiburg massiv attackieren und Fehler erzwingen“, so Slomka.

Freiburger Formhoch

Der Erfolgscoach weiß natürlich um die Stärke des Gegners, den Trainer Christian Streich nach seiner Übernahme vom letzten Platz in mittlere Tabellenregionen geführt hat. Freiburg ist seit acht Spieltagen ungeschlagen, konnte dabei fünf Siege einfahren. Die letzten drei Auswärtspartien hat der SC allesamt gewonnen - es ist keine Übertreibung, die Breisgauer als eine der Mannschaften der Stunde zu bezeichnen.

Rosenthals Rückkehr

Dennoch ist man noch lange nicht satt: „Wir sollten nach dem letzten Spiel nochmal ein bisschen etwas drauflegen“, ließ Freiburg-Keeper Oliver Baumann mit Blick auf das jüngste 0:0 gegen die TSG Hoffenheim auf der Homepage seines Vereins verlauten. Ein besonderes Spiel dürfte es unterdessen für SC-Akteur Jan Rosenthal werden, der aus der 96-Jugend kommt und fünf Jahre für die Profi-Mannschaft des Vereins kickte.

„Es wird ein hartes Stück Arbeit, denn Hannover ist eine der heimstärksten Mannschaften in der Liga“, warnt Rosenthal, der in der AWD-Arena vermutlich nicht in der Startelf steht. Dass Freiburg sich auf fremden Platz aber keineswegs zu verstecken braucht, haben die letzten Auswärtsauftritte gezeigt - ein spannendes Spiel ist also garantiert.

Eure Meinung: Wie geht das Spiel aus?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Spieler im Fokus

L. Stindl

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Der 23-Jährige ist wieder fit und wird gegen Freiburg in der Startelf erwartet. Ob der Mittelfeldmann an die Form von vor seiner Verletzungspause anknüpfen kann?

C. Makiadi

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Der Kongolese ist eine der Stützen im Freiburger Team und beim SC unangefochtener Stammspieler. Mit sechs Treffern ist er nach Cisse bester Torschütze des Teams.

Redaktionstipp

In einem umkämpften und auch spielerisch schön anzusehenden Spiel fährt 96 einen glücklichen, aber letztlich nicht unverdienten Sieg ein.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Hannover 96

SC Freiburg

Siege
2
1
2
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

Hannover 96 H96
Hannover 96 Hannover 96
Unentschieden
SC Freiburg SCF
SC Freiburg SC Freiburg
73%

Top 3 Tipps

Hannover 96 H96
2 - 0
SC Freiburg SCF
Hannover 96 H96
2 - 1
SC Freiburg SCF
Hannover 96 H96
3 - 1
SC Freiburg SCF

Dazugehörig