thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 26. Oktober 2013
  • • 15:30
  • • HDI-Arena, Hannover
  • Schiedsrichter: T. Stieler
  • • Zuschauer: 44500
1
ENDE
4

Ladbrokes PaddyPower WilliamHill MyBet Tipico
Hannover 2.00 2.15 2.30 2.15 2.40
X 3.60 3.40 3.50 3.50 3.40
1899 Hoffenheim 3.50 3.20 2.90 3.30 3.00
Pep Guardiola hat mit dem FC Bayern einen neuen Startrekord im Visier

Samstagsspiele: Guardiola jagt Startrekord - Leverkusen das Spitzenduo

Pep Guardiola hat mit dem FC Bayern einen neuen Startrekord im Visier

API

Der Bayern-Trainer kann im Heimspiel gegen Berlin einen Rekord einstellen. Leverkusen baut gegen Augsburg auf die Effizienz. Wie antwortet Hoffenheim auf das Phantom-Tor?

München. Der FC Schalke 04 will am 10. Spieltag der Bundesliga Borussia Dortmund in der Derby-Statistik überholen (hier geht's zur Vorschau). Pep Guardiola kann mit dem FC Bayern München gegen Hertha BSC einen Rekord einstellen. Für Bayer Leverkusen geht es um den Anschluss zur Spitze. 1899 Hoffenheim will bei Hannover 96 eine Serie beenden, ebenso der 1. FSV Mainz 05 seinen Negativtrend.

Bayern München - Hertha BSC (Samstag, 15.30 Uhr)
  • Das sagen die Beteiligten:

Pep Guardiola: "Sie sind sehr aggressiv, spielen direkt und können daher gut kontern. Ich glaube, sie sind ein guter Test für uns."

Jos Luhukay: "Es muss schon ein Wunder geschehen, damit wir in München gewinnen. Das Bayern-Spiel ist unsere bisher größte Herausforderung. Wir brauchen eine unglaublich starke Defensive."

  • Personal:

Bei Bayern fehlen: Badstuber (Kreuzbandriss), Dante (Risswunde am Sprunggelenk), Shaqiri (Muskelbündelriss), Thiago (Syndesmoseriss), Pizarro (Muskelbündelriss)

Bei Hertha fehlen: Baumjohann (Kreuzbandriss), Wagner (Innenband), Ndjeng (Trainingsrückstand)

  • Darum geht's:

Scheinbar unaufhaltsam absolvieren die Bayern derzeit ihre Aufgaben. Höchstens Luxus-Probleme gibt es derzeit. Soll Götze nach überzeugenden Joker-Auftritten in die Startelf? Wer schießt die Elfmeter? Mit einem weiteren Erfolg kann Pep Guardiola einen Startrekord als Bayern-Trainer einstellen. Bisher verlor nur Branko Zebec keines seiner ersten zehn Ligaspiele als FCB-Coach.

Jos Luhukay kann sich beruhigt zurücklehnen. Bis dato ist nie eine Mannschaft abgestiegen, die nach neun Spieltagen 15 Punkte auf dem Konto hatte. Allerdings hat Luhukay noch nie gegen die Bayern gewonnen, die letzten elf Spiele gegen Aufsteiger hat der Rekordmeister gewonnen.

Bayer Leverkusen - FC Augsburg (Samstag, 15.30 Uhr)
  • Das sagen die Beteiligten:

Sami Hyypiä: "Wir müssen die Konzentration hoch halten, und aus Erfahrung weiß ich, dass es gerade nach Champions League-Spielen oft schwieriger ist, wieder die richtige Einstellung zu finden“"

Markus Weinzierl: "Wir dürfen uns keine Fehler erlauben. Leverkusen besitzt eine individuelle Qualität, auf die wir uns einstellen. Trotzdem ist unser Ziel klar: Wir fahren dorthin, um beim Favoriten zu punkten."

  • Personal:

Bei Leverkusen fehlen: Öztunali (Kapselverletzung), Stafylidis (Faserriss)

Bei Augsburg fehlen: Verhaegh, Ostrzolek (beide 5. Gelbe Karte), Bobadilla (Trainingsrückstand), Vlachodimos (Sehnenreizung)

  • Darum geht's:

Leverkusen will weiter am Spitzenduo dranbleiben und hat dafür auf dem Papier eine lösbare Aufgabe. Gegner Augsburg hat aus den letzten vier Spielen nur einen Punkt geholt und alle bisherigen Bundesliga-Duelle mit der Werkself verloren.

Knackpunkt könnte die Chancenverwertung sein: Augsburg hat in der laufenden Saison mehr Torschüsse als Leverkusen abgegeben, aber zehn Tore weniger erzielt. Bezeichnend: Während Kießling mit jedem vierten Schuss trifft, brauchte FCA-Stürmer Mölders bisher 19 Torschüsse für ein Tor.

Hannover 96 - 1899 Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr)

Lars Stindl: "Wir wollen das Heimspiel unbedingt gewinnen. Mit 13 von 15 möglichen Heimpunkten haben wir deutlich gemacht, was wir leisten können. Insofern liegt es an uns, druckvoll zu agieren, Torchancen zu erspielen und diese auch effizient zu nutzen."

Markus Gisdol: "Abhaken, abarbeiten und nach vorne schauen. Wir müssen versuchen, zur Tagesordnung überzugehen. Nach der Summe der Ereignisse ist dies zugegeben nicht ganz einfach."

  • Personal:

Bei Hannover fehlen: Ya Konan (Knöchel-OP), Felipe (Hüft-OP), Franca (Aufbautraining), Pander (Oberschenkelprobleme)

Bei Hoffenheim fehlen: Volland, Toljan (beide muskuläre Probleme), Johnson (Knöchel), Vukcevic (Reha), Weis, Braafheid, Delpierre (alle U 23), Wiese (Einzeltraining)

  • Darum geht's:

Laut Trainer Markus Gisdol leidet die Mannschaft noch am Phantomtor. Gegen Hannover muss die TSG auch noch ohne Topscorer Kevin Volland auskommen. Dazu ist Hannover seit sieben Heimspielen ungeschlagen, die letzten drei Heimspiele gegen Hoffenheim wurden gewonnen.

Nur mit einem Sieg könnten die Gäste in der Tabelle an Hannover vorbeiziehen. Die Niedersachen wollen als Tabellensiebter weiter den Anschluss an die Internationalen Plätz halten.

Mainz 05 - Braunschweig (Samstag, 15.30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:

Thomas Tuchel: "Wir trauen uns zu, Braunschweig zu schlagen. Aber wir wissen auch, wie schwer das werden kann. Wir bekommen jetzt ein ganz anderes Braunschweig als Gegner, als das in den ersten Wochen der Fall gewesen wäre."

Marco Caligiuri: "Zum ersten Mal gegen die alten Kameraden anzutreten, das wird sicher etwas Besonderes. Ich werde das Spiel genießen und Spaß haben"

  • Personal:

Bei Mainz fehlen: Baumgartlinger (Knie), Bungert (Knochenödem), Koch (Reha)

Bei Braunschweig fehlen: Correia (Erkältung und Rückstand), Petkovic (Aufbautraining), Hochsteidt (Reha)

  • Darum geht's:

Mainz 05 muss dringend seinen Negativtrend stoppen. In den letzten sieben Spielen gelang der Elf von Trainer Thomas Tuchel nur einmal ein Unentschieden, die restlichen Spiele gingen allesamt verloren. Gegen Bayern München waren Verbesserungen klar erkennbar, am Samstag müssen diese nun auch in Punkte umgewandelt werden, ansonsten droht man endgültig in Richtung der Abstiegszone zu rutschen.

Genau da möchte Eintracht Braunschweig heraus. Nach dem überzeugenden 2:0-Erfolg in Wolfsburg verpassten die Löwen zuhause gegen Schalke den nächsten Punkterfolg nur knapp, rutschten so aber wieder auf den letzten Tabellenplatz. Mit einem Sieg in Mainz könnte man zum ersten Mal in dieser Saison von einem der direkten Abstiegsplätze springen.

VfL Wolfsburg - Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr)

  • Das sagen die Beteiligten:

Klaus Allofs: "Wir beim VfL müssen uns nicht kleiner machen, als wir sind. Natürlich richten wir den Blick nach oben, klar ist aber auch, dass da Resultate dazugehören. Deshalb wollen wir gegen Werder jetzt den nächsten Schritt gehen und nach Möglichkeit das zweite Spiel in Serie gewinnen."

Robin Dutt: "Wolfsburg ist eine Mannschaft, die mit sehr guten Einzelspielern bestückt ist. Sie haben da Qualität in ihren Reihen. Wir haben die Möglichkeit, Wolfsburg zu schlagen. Ich erwarte ein knappes Spiel und hätte nichts dagegen, dass es knapp für uns ausgeht."

  • Personal:

Bei Wolfsburg fehlen: Dost (Aufbautraining), Träsch (Haarriss), Koo, Felipe (beide Außenbandriss im Sprunggelenk), Vieirinha (Kreuzbandriss)

Bei Bremen fehlen: di Santo (Muskelfaserriss), Petersen (Innenbandanriss im Knie), Bargfrede (Rückstand)

  • Darum geht's:

Beide Teams stehen derzeit punktgleich im Tabellenmittelfeld. Sowohl zu Rang vier, als auch zu Rang 15 sind es nur drei Punkte. Nach dem schwachen Auftritt bei der 0:2-Niederlage gegen Braunschweig entgingen die Wölfe in Augsburg der dritten Pleite in Folge nur knapp. Gegen Bremen muss nun der zweite Sieg in Folge her, wenn man den eigenen Ansprüchen nicht weiter hinterherlaufen will.

Werder hingegen hat seit vier Spielen keine Niederlage mehr hinnehmen müssen, allerdings die letzten drei Spiele allesamt Unentschieden gespielt. Durch den Ausfall von Stürmer Nils Petersen dürfte es umso wichtiger werden, dass die Null bei den Bremern hinten steht. Bisher tat sie dies in der laufenden Saison immerhin viermal.

EURE MEINUNG: Kann Hertha BSC beim FC Bayern für eine Sensation sorgen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 26.03.2014 1899 Hoffenheim 3 - Hannover 96 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 26.10.2013 Hannover 96 1 - 1899 Hoffenheim 4
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 09.02.2013 Hannover 96 1 - 1899 Hoffenheim 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 23.09.2012 1899 Hoffenheim 3 - Hannover 96 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 21.01.2012 1899 Hoffenheim 0 - Hannover 96 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Zurück: Hannover 24.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Zurück: X 35.00 MyBet Melde Dich jetzt bei MyBet an und kassier €100 Bonus
Zurück: 1899 Hoffenheim 33.00 MyBet Melde Dich jetzt bei MyBet an und kassier €100 Bonus
Team-News
Kader
30Koen CasteelsTor
2Andreas BeckAbwehr
19David AbrahamAbwehr
25Niklas SüleAbwehr
6Sebastian RudyMittelfeld
8Eugen PolanskiMittelfeld
12Tobias StroblMittelfeld
23Sejad SalihovicMittelfeld
10Roberto FirminoMittelfeld
16Kai HerdlingAngriff
27Anthony ModesteAngriff
13Jens GrahlTor
4Stefan TheskerAbwehr
29Jannik VestergaardAbwehr
-Robin SzarkaMittelfeld
22Bruno NazarioMittelfeld
9Sven SchipplockAngriff
14Tarik ElyounoussiAngriff