thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 9. Februar 2013
  • • 15:30
  • • HDI-Arena, Hannover
  • Schiedsrichter: D. Siebert
  • • Zuschauer: 35200
1
ENDE
0

Hannover 96 erkämpft sich drei Punkte gegen 1899 Hoffenheim

Hannover 96 erkämpft sich drei Punkte gegen 1899 Hoffenheim

Bongarts

In einer umkäpften Partie sicherten sich die Hannoveraner letztlich verdient drei Punkte. Hoffenheim brachte den letzten Pass zu selten an den eigenen Mann.

Hannover. Hannover 96 hält weiter Anschluss an die Europa-League-Plätze. Vor 35.200 Zuschauern bezwang das Team von Mirko Slomka 1899 Hoffenheim mit 1:0 (1:0). Die Kraichgauer bleiben durch die Niederlage weiter im Tabellenkeller stecken.

Diouf mit Tor des Tages

Im Duell der schlechtesten Abwehrreihen der Bundesliga sorgte Mame Diouf (8.) nach einem Fehler von Neuzugang und Tim-Wiese-Ersatz Heurelho Gomes für das Tor des Tages.

Die Hoffenheimer zeigten eine engagierte Leistung, in den entscheidenden Situationen vor dem Tor fehlte jedoch die nötige Zielstrebigkeit im Abschluss. So konnte Hannover trotz einer insgesamt eher mäßigen Vorstellung am Ende drei Punkte einfahren.

Nach einer ereignisarmen Anfangsphase erzielte 96 in der 8. Minute gleich mit der ersten Torchance der Partie das 1:0. Hoffenheims Keeper Heurelho Gomes verschätzte sich bei einer Flanke von Szabolcs Huszti, so dass Mame Diouf zuerst am Ball war und ihn aus wenigen Metern ins leere Tor köpfen konnte.



Hoffenheim mit guter Reaktion

Die Hoffenheimer zeigten sich allerdings vom Rückstand unbeeindruckt und hatten in den Folgeminuten sogar mehr Spielanteile als die Gastgeber. Die ganz großen Chancen blieben allerdings aus, die beste Möglichkeit hatte Kevin Volland, der einen direkten Freistoß knapp über den Kasten von Ron-Robert Zieler schoss.

Richtig gefährlich wurde es für Zieler erstmals in der 35. Minute. Nach einem Pass von Volland kam Tobias Weis aus halbrechter Position zum Schuss, Zieler verhinderte mit einer guten Parade den Ausgleich. Wenige Minuten später scheiterte Weis dann aus ähnlicher Position noch einmal an Zieler, so dass Hannover mit einer etwas schmeichelhaften 1:0-Führung in die Halbzeitpause gehen durfte.

Auch im zweiten Durchgang taten sich beide Teams schwer, wirkliche Großchancen zu kreieren. Etwas hektisch wurde es erstmals in der 54. Minute, als sich Heurelho Gomes beim Herauslaufen aus seinem Tor erneut verschätzte, den Ball verfehlte und mit Didier Ya Konan zusammenprallte. Schiedsrichter Daniel Siebert ließ zum Unmut der Hannoveraner allerdings weiterspielen.

Durchschlagskraft fehlte

Insgesamt bekamen die Niedersachsen das Spiel in der zweiten Halbzeit etwas besser in den Griff, verpassten es allerdings mehrfach, die Partie zu entscheiden. Unter anderem scheiterte Mame Diouf in der 66. Minute nach einem Konter völlig frei am gut reagierenden Gomes.

Den Gästen fehlte trotz einer beherzten Schlussoffensive am Ende jedoch die nötige Durchschlagskraft, um noch einmal in die Partie zurückzukommen. Durch die Niederlage bleibt 1899 mit mageren vier Zählen auf fremden Plätzen weiter die schwächste Auswärtsmannschaft der Bundesliga.

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu dem Ergebnis - war der Sieg verdient?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig