thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 19. April 2014
  • • 18:30
  • • Imtech Arena, Hamburg
  • Schiedsrichter: P. Sippel
  • • Zuschauer: 56279
1
ENDE
3

Live-Ticker

  • Ich darf mich damit von Euch verabschieden. Danke, dass Ihr dabei ward! Macht Euch noch einen schönen Samstagabend, vielleicht mit Goal. Ciao, bis bald!
  • Nach desolater erster Halbzeit und dem 0:3 kurz nach der Pause schien der HSV früh geschlagen. Zumindest kämpften sich die Rothosen noch einmal ins Spiel - mehr als der Ehrentreffer durch Ilicevic war allerdings nicht drin. Wolfsburg agierte abgeklärt und siegt vollkommen verdient. Damit bleiben die Wölfe im Rennen um Platz vier - der HSV dagegen sieht so langsam dem Abgrund entgegen.
  • Und jetzt ist Schluss! Wolfsburg siegt mit 3:1 in Hamburg.
  • 90' + 1'
    Calhanoglu spielt sich mit Jiracek durch die VfL-Abwehr, setzt den Abschluss aber zu ungenau an.
  • 90'
    Yellow/Red Luiz Gustavo
  • 89'
    Gelbe Karte Robert Tesche
  • 89'
    Wolfsburg spielt es souverän herunter, der HSV kommt nicht mehr in die Lage, das Ruder herumzureißen.
  • 87'
    Perisic ist durch, verpasst mit seinem Abschluss aber das 4:1.
  • 86'
    Wechsel Jan Polak Slobodan Medojevic
  • 86'
    Wechsel Ivo Ilicevic Mattia Maggio
  • 86'
    Schäfer verpasst De Bruynes Hereingabe um Haaresbreite. Das wäre die endgültige Entscheidung gewesen.
  • 84'
    Ola John fasst sich ein Herz, zieht nach innen und haut die Kugel Richtung Tor - in die Wolken.
  • 83'
    Wechsel Ivica Olic Marcel Schäfer
  • 82'
    Olic wird von Gustavo lanciert und marschiert frei dem Tor entgegen - Adler rettet stark gegen den Flachschuss des Kroaten.
  • 81'
    Gustavo hat wieder Alu-Pech! Diesmal ist es die Latte, die dem fulminanten Distanzschuss des Brasilianers im Weg steht.
  • 79'
    Calhanoglus Ecke sorgt nochmal für den Ansatz von Gefahr, wird letztlich aber doch recht souverän vom VfL geklärt.
  • 77'
    Hamburgs Schwung nach dem 1:3 ist längst wieder verflogen. Die Hausherren wirken zu müde, um hier noch etwas zu reißen.
  • 76'
    Wechsel Maximilian Arnold Vieirinha
  • 75'
    Ein Freistoß von Rodriguez wird länger und länger, landet schließlich auf dem Tornetz.
  • 73'
    Wechsel Tomás Eduardo Rincón Kerem Demirbay
  • 73'
    Wie aus dem Nichts ein Knaller von Gustavo! Vom Strafraumeck zieht er ab und trifft den Pfosten.
  • 71'
    Das Geschehen beruhigt sich wieder spürbar, beide Teams legen eine schöpferische Pause ein - Folge: keine gefährlichen Aktionen aus dem Spiel heraus.
  • 69'
    Naldo hämmert einen Freistoß aus 35 Metern direkt aufs Tor. Adler taucht ab und fängt die Kugel sicher.
  • 68'
    Puh, das war knapp: Calhanoglus gut getretener Freistoß erreicht Westermann, dessen Kopfball zwei Meter neben das Tor segelt.
  • 67'
    Gelbe Karte Luiz Gustavo
  • 66'
    De Bruynes Freistoß geht ins Leere, Adler ist zur Stelle.
  • 64'
    Die Sache wird hitziger: Intensive Zweikämpfe und kleine Fouls häufen sich.
  • 62'
    Knoche entschärft eine John-Flanke, ehe es gefährlich werden kann. Der HSV glaubt wieder an sich. Gelingt schnell der Anschluss, ist tatsächlich die Wende möglich!
  • 60'
    Geht jetzt nochmal was für die Hamburger? Bisher wirkt Wolfsburg zu gefestigt, um sich hier noch weitere Treffer einzufangen. Aber man weiß ja nie...
  • 58'
    Tor Ivo Ilicevic
    TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den HSV! Ilicevic durchbricht die Lethargie! Nach Doppelpass mit Tesche dringt der Kroate in den Strafraum ein und tankt sich zum Treffer aus kurzer Distanz.
  • 56'
    Wechsel Tolgay Ali Arslan Ola John
  • 56'
    Die HSV-Fans haben die Hoffnung scheinbar verloren, seit dem 0:3 ist es sehr still geworden in der Imtech Arena. Ihre Mannschaft müht sich zumindest.
  • 54'
    Wolfsburg hat sich kurz zurückgenommen, übernimmt jetzt aber wieder stärker die Spielkontrolle.
  • 52'
    Calhanoglus Ecke landet bei Zoua, der köpft aber recht deutlich aus kurzer Distanz über den Kasten. Doch der HSV zeigt sich nun mutig.
  • 51'
    Endlich mal ein gelungener Abschluss von Calhanoglu aus 25 Metern. Grün fliegt schön und pariert stark.
  • 50'
    Der HSV reagiert, Ilicevic darf im Strafraum volley abziehen - Außennetz.
  • 49'
    Assist Naldo
  • 49'
    Tor Ivica Olic
  • 48'
    Wolfsburg konter über Perisic. Die Hereingabe soll de Bruyne finden, Mancienne ist aber zur Stelle und klärt.
  • 46'
    Beide Teams beginnen personell unverändert.
  • 46'
    Und weiter, der HSV stößt an.
  • Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen.
  • Wolfsburg hatte bislang nur ganz wenig Mühe mit einem sehr schwachen HSV. Eine Halbchance durch Ilicevic steht auf dem Zettel - ansonsten besteht ein bemerkenswerter Mangel an Ideen. Der VfL nutzt die Gunst der Stunde, sicher spielte den Gästen auch die frühe Führung durch Perisic in die Karten. Nach de Bruynes Treffer kurz vor der Pause liegt Wolfsburg beruhigend vorn, der HSV muss eine wahnsinnige Steigerung hinlegen, wenn in Hälfte zwei noch etwas gehen soll. In 15 Minuten geht es weiter!
  • Und das war es fürs Erste, pünktlich pfeift Peter Sippel zur Halbzeit.
  • 44'
    Wieder de Bruyne in Aktion, seine Hereingabe bleibt aber an Adler hängen.
  • 42'
    Assist Ivica Olic
  • 42'
    Tor Kevin De Bruyne
    Ich nehme alles zurück! TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Wolfsburg! Olic wird von Diekmeier halbherzig angegangen, bringt de Bruyne wunderschön ins Spiel. Der schlenzt den Ball flach an Adler vorbei aus elf Metern halblinker Position ins lange Eck.
  • 40'
    Der VfL hat sich in punkto offensive Durchschlagskraft in den letzten Minuten beim HSV angesteckt. Zu unpräzise, zu bieder.
  • 38'
    Calhanoglu probiert es mit einem seiner gefürchteten Weitschüsse - Träsch steht im Weg.
  • 37'
    Rodriguez kurz auf de Bruyne, dessen scharfe Flanke leichte Beute für Adler ist.
  • 36'
    Mancienne klärt eine Hereingabe von Olic per Kopf zur Ecke...
  • 34'
    Wolfsburg bleibt das reifere Team, wirkt vom ganzen Auftreten her überlegen.
  • 32'
    Ein Freistoß aus dem Halbfeld von Calhanoglu rutscht durch und klatscht an die Latte. Schiedsrichter Sippel hatte aber zuvor ohnehin abgepfiffen, weil Zoua im Abseits stand.
  • 30'
    ADLER rettet den HSV! De Bruyne ist nach Kopfballverlängerung von Olic völlig frei durch, scheitert mit seinem Abschluss aber am exzellent reagierenden Adler.
  • 28'
    Perisic sucht Olic in der Mitte, aber Adler kommt aufmerksam heraus und bereinigt die Situation.
  • 27'
    Die Kompaktheit der Wolfsburger überfordert den HSV bis dato. Kein Schwung, keine Ideen - so wird das ganz schwer.
  • 25'
    Träsch wird von Perisic frei gespielt und zieht mit links ab - weit über den Kasten.
  • 23'
    Wolfsburg verschiebt sehr gut, stellt die Räume zu. Dem HSV fällt bisher schlichtweg zu wenig ein, bekommt Calhanoglu, Ilicevic und Zoua kaum einmal ins Spiel.
  • 21'
    Guter Pass von Rincon in den Lauf von Jiracek. De Bruyne arbeitet jedoch gut mit zurück und grätscht die Flanke ab.
  • 19'
    Rodriguez packt aus knapp 30 Metern die linke Klebe aus. Wahnsinnsgeschoss, aber zu zentral, um Adler zu überwinden.
  • 17'
    Wieder ermöglicht ein Wolfsburger Fauxpas eine Chance für Ilicevic. Diesmal kommt der Kroate nach Querschläger von Träsch zum Abschluss, kann die Kugel aber nicht ordentlich drücken.
  • 16'
    Und plötztlich die Großchance für Hamburg! Gustavo klärt eine Diekmeier-Flanke direkt vor die Füße von Ilicevic. Der Kroate zieht vom Strafraum aus ab, zielt nur haarscharf neben den Pfosten.
  • 14'
    Wolfsburg kontrolliert die Partie, hat mehr Ruhe am Ball. Der HSV hat noch große Probleme, in gefährliche Bereiche vorzudringen.
  • 12'
    Calhanoglu zieht ihn gut vors Tor, letztlich fängt Grün die Kugel aber ohne Probleme ab.
  • 11'
    Nun der HSV mal wieder vorne - de Bruyne legt Ilicevic in Strafraumnähe. Freistoß Hamburg...
  • 10'
    Wieder Wolfsburg! Diesmal setzt Arnold die Kugel mit seinem schwächeren rechten Fuß ans Außennetz.
  • 8'
    Olic bringt den Ball scharf in die Mitte, Mancienne klärt im Fallen zur Ecke.
  • 6'
    Hamburg ist noch nicht im Spiel, der frühe Rückstand hat merklich Spuren hinterlassen.
  • 4'
    Wolfsburg kommt erneut, diesmal über de Bruyne. Mancienne blockt den Schuss des Belgiers.
  • 2'
    Assist Luiz Gustavo
  • 2'
    Tor Ivan Perisic
    TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Wolfsburg! Was für ein Auftakt! Luiz Gustavo schneidet mit einem Weltklasse-Pass in die Tiefe die HSV-Viererkette auf, Perisic erläuft den Ball und schiebt vorbei am herausstürmenden Adler locker ein.
  • 1'
    Der HSV agiert nach dem kurzfristigen Ausfall von Djourou nun mit Westermann in der Innenverteidigung. Jiracek dafür auf der linken Abwehrseite, Tesche im Mittelfeld.
  • 1'
    Wolfsburg hat Anstoß, die 90 Minuten laufen!
  • Die Mannschaften kommen hinein in die Imtech Arena. Gehen wir es an: Abstiegskampf gegen Champions-League-Hoffnung!
  • Die Spannung steigt! Nur mehr gut fünf Minuten, bis es los geht. Schiedsrichter der Partie wird Peter Sippel aus München sein.
  • Kurzfristig ist der HSV in seiner Startformation zu einer Änderung gezwungen: Johan Djourou hat sich beim Aufwärmen verletzt, für ihn soll Robert Tesche beginnen. Mal sehen, wie das dann taktisch aussieht.
  • Der HSV wartet seit 14 Partien, die am Samstagabend um 18:30 Uhr stattfanden, auf einen Sieg (sechs Remis, acht Niederlagen). Das ist Negativrekord seit Einführung dieser Anstoßzeit 2009/10. Die Hoffnungen, dass diese Serie endet, ruhen vor allem auf den Schultern von Hakan Calhanoglu: Der Freistoßexperte war an sechs der letzten neun Hamburger Treffer direkt beteiligt (fünf Tore, ein Assist).
  • Noch 20 Minuten bis zum Anpfiff. Zeit für ein paar OPTA-Fakten zum Spiel: Viele Tore sind zu erwarten - Wolfsburg hat die meisten Gegentreffer der Rückrunde kassiert (26), der HSV insgesamt die bisher zweitmeisten der Liga (62). 
  • Was heute gegen einen Dreier der Hamburger spricht: Die letzten sechs Heimspiele gegen Wolfsburg konnte der HSV nicht gewinnen (vier Remis, zwei Niederlagen). Der letzte Sieg gelang im April 2007 - Schütze des entscheidenden Tores zum 1:0: Mehdi Mahdavikia. Wer kennt ihn noch?
  • Übrigens endeten vier der jüngsten fünf Duelle mit 1:1 (zuletzt dreimal in Folge). So auch das Hinspiel: Hakan Calhanoglu hatte den HSV mit einem spektakulären Freistoß in Führung gebracht, ehe Ricardo Rodriguez vom Elfmeterpunkt noch vor dem Halbzeitpiff ausgleichen konnte.
  • Hier das Line-Up des VfL: Grün - Träsch, Naldo, Knoche, Rodriguez - Polak, Gustavo - Perisic, Arnold, de Bruyne - Olic
  • Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking tauscht gegenüber dem Pokal-Aus auf zwei Positionen: Ricardo Rodriguez war in Dortmund gesperrt, verteidigt heute wieder hinten links anstelle von Marcel Schäfer. Zudem verletzte sich Junior Malanda am Dienstag, für ihn beginnt Jan Polak auf der Doppelsechs.
  • Heiko Westermann kann also spielen, nachem er unter der Woche im Training etwas kürzer treten musste. Daher tauscht Slomka im Vergleich zur Hannover-Pleite nur einmal: Ivo Ilicevic rückt für den verletzten Rafael Van der Vaart ins Team.
  • Mit folgender Startelf will Hamburg den Heim-Nimbus aufrecht erhalten: Adler - Diekmeier, Djourou, Mancienne, Westermann - Rincon, Arslan - Ilicevic, Calhanoglu, Jiracek - Zoua
  • Der HSV musste indes in der Vorwoche eine bittere 1:2-Pleite im Abstiegsduell bei Hannover 96 einstecken. Zuhause haben sich die Rothosen unter Mirko Slomka jedoch zu einer echten Macht entwickelt: Elf Punkte holten sie aus fünf Heimspielen, blieben dabei ungeschlagen.
  • Unter der Woche musste der VfL allerdings das Halbfinal-Aus im DFB-Pokal bei Borussia Dortmund (0:2) verkraften. Dabei überzeugten die Niedersachsen eigentlich, lediglich an der Chancenverwertung haperte es. Besser klappte das am vergangenen Liga-Wochenende beim 4:1-Heimerfolg gegen Nürnberg.
  • Wolfsburg bewegt sich derweil in ganz anderen Sphären: Der VfL ist Fünfter, liegt nur einen Zähler hinter Leverkusen und CL-Quali-Rang vier. Mit einem Sieg würden die Wölfe nicht nur vorerst an Bayer vorbeiziehen, sondern mit Gladbach auch einen direkten Konkurrenten im Rennen um die ganz großen europäischen Fleischtöpfe distanzieren. Die Fohlen patzten am Nachmittag in Freiburg (2:4).
  • Schauen wir uns die Ausgangslage etwas näher an: Der HSV steht auf Relegationsplatz 16. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt einen Punkt - genau so groß ist das Polster zum ersten direkten Abstiegsrang. Ein Sieg heute in der heimischen Imtech-Arena wäre aus sportlicher Sicht damit schlichtweg überlebenswichtig.
  • Ganz besonders wegen solcher entscheidender Spiele lieben wir die Bundesliga doch so sehr, oder? Auf der einen Seite der Hamburger SV im erbitterten Kampf um den Klassenerhalt, auf der anderen der VfL Wolfsburg mit der Hoffnung auf den Champions-League-Quali-Platz. Schön, dass Ihr dabei seid und die Kiste mit dem LIVE-Ticker von Goal verfolgt!