thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 7. Dezember 2012
  • • 20:30
  • • Imtech Arena, Hamburg
  • Schiedsrichter: M. Weiner
  • • Zuschauer: 47000
2
ENDE
0

Spieltag 1 nach Babbel: Hoffenheim muss sich beim HSV beweisen!

Spieltag 1 nach Babbel: Hoffenheim muss sich beim HSV beweisen!

Getty

Nach Babbel ist vor dem HSV: Am Freitagabend muss sich die TSG 1899 beim Hamburger SV beweisen. Die Gastgeber haben am letzten Spieltag den großen Wurf Richtung Europa verpasst.

Hamburg. Der Hamburger SV übt sich aktuell im Duell mit Kellerkindern. Am vergangenen Spieltag kam man über ein Unentschieden beim VfL Wolfsburg nicht hinaus, nachdem man in der zweiten Hälfte komplett eingeknickt war. Nun kommt die TSG 1899 Hoffenheim, die nach der Entlassung von Markus Babbel nach sich selbst sucht. In der ersten Partie als Cheftrainer kann Interimstrainer Frank Kramer zeigen, in welche Richtung es mit den Sinsheimern gehen soll.

Bei Hamburg fehlen weiterhin Rafael van der Vaart, Kacar, Jansen und nun auch Beister, der sich gegen Wolfsburg einen Muskelfaserriss zuzog. Arslan wird nach Absitzen seiner Sperre wieder auf die Zehn zurückkehren. Rincon muss wieder auf die Bank, obwohl er seine Sache sehr gut gemacht hat. Vorne werden also wieder Son und Rudnevs gemeinsam stprmen, weil Beister ein paar Wochen ausfallen wird.

Der TSG fehlen diverse Spieler: Wiese, Chris, Delpierre, Thesker, Vestergaard, Malbasic und der von Krameer wieder ins erste Team geholte Tobias Weis, der aktuell nach Verletzung noch Trainingsrücksand hat. In der Startelf der Hoffenheimer dürfte sich nicht viel verändern, höchstwahrscheinlich wird Roberto Firmino wieder starten, der zuletzt von der Bank kam.

Abstiegskampf vs Europaträume

Die Vorraussetzungen könnten nicht unterschiedlicher sein. Thorsten Fink steht auf Platz neun der Tabelle, und ist trotz des Unentschiedens letzte Woche noch auf Europa-Kurs. Die Hamburger trennen zwei Punkte vom zur Euro League qualifizierenden sechsten Platz. Bei Hoffenheim sieht es schon anders aus. Sie stehen mit zwölf Punkten nach 15 Spieltagen auf dem Relegationsplatz, haben vier Punkte Luft auf Augsburg. Auch mit einem Sieg haben sie keine Möglichkeit, Platz 16 zu verlassen, auch nach oben sind vier Punkte Unterschied zu Nürnberg vorhanden.

Die Statistik verrät nichts über das Spiel, auf beiden Seiten findet man drei Siege, zweimal trennten sich die Teams in den bisher acht Partien seit 2008 unentschieden. Den höchsten Sieg erreichte Hoffenheim im April dieses Jahres mit 4:0. Das Hinspiel der Spielzeit 2011/12 gewann Hamburg 2:0. Vier der sechs Siege insgesamt endeten zu Null. Die beiden Unentschieden waren zwei 0:0. Allerdings dürften die aktuellen Begleitumstände die Statistiken der vergangenen Jahre überwiegen.

EURE MEINUNG: Kann sich Hamburg diese Woche gegen das Kellerkind durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 01.02.2014 1899 Hoffenheim 3 - Hamburger SV 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 17.08.2013 Hamburger SV 1 - 1899 Hoffenheim 5
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 11.05.2013 1899 Hoffenheim 1 - Hamburger SV 4
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 07.12.2012 Hamburger SV 2 - 1899 Hoffenheim 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 11.04.2012 1899 Hoffenheim 4 - Hamburger SV 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
Das Duell
Heung-Min Son
Heung-Min Son
Position: Angriff
Trikotnummer: 7
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Im letzten Spiel wurde Son in der 53. Minute eingewechselt und konnte nicht mehr auffallen. Gegen die TSG wird er wieder starten, seine Leistung muss sich wieder verbessern.
Koen Casteels
Koen Casteels
Position: Tor
Trikotnummer: 30
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Koen Casteels hatte ein wirklich unglückliches Spiel gegen Werder Bremen erwischt. Höchstwahrscheinlich wird es gegen den HSV kaum besser, er kann sich auf einiges gefasst machen.
Der Tipp
Die Hamburger werden sich nicht hängen lassen wie vergangene Woche und konzentriert das Spiel zu Ende bringen. Vielleicht setzt der "Neuer-Trainer"-Effekt schon ein, dann könnte das Spiel offener werden als erwartet.
Der Goal-Tipp
HSV 2