thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 14. April 2012
  • • 15:30
  • • Volksparkstadion, Hamburg
  • Schiedsrichter: G. Perl
  • • Zuschauer: 57000
1
ENDE
0

Der Hamburger SV feiert gegen Hannover 96 einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Der Hamburger SV feiert gegen Hannover 96 einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Bongarts

In einem spannenden Nord-Derby gewann der HSV denkbar knapp mit 1:0 gegen müde Hannoveraner. Vor allen Dingen in der ersten Halbzeit zeigten die Hamburger eine gute Leistung.

Hamburg. Im kleinen Nordderby gewinnt der Hamburger SV mit 1:0 gegen Hannover 96 und sammelt so drei wichtige Punkte im Absteigskampf. Der Koreaner Heung-Min Son erzielte nach zehn Minuten mit einem sehenswerten Treffer das 1:0. Bester Mann auf Seiten der Hannoveraner war mit Abstand Ron-Robert Zieler.

Der HSV machte von Beginn an ordentlich Druck. Es schien, als hätte man sich die mahnenden Worte von Thorsten Fink nun doch zu Herzen genommen. Nach nur zehn Sekunden hatte Heung-Min Son mit einem Freistoß bereits die erste Torchance. Und nach nur knapp zehn Minuten schoss der kleine Koreaner dann sein Tor.

Son mit einem tollen Tor

An der Kante des Sechzehners dribbelte der kleine Stürmer Cherundolo schwindelig und zirkelte den Ball ins untere rechte Eck. Keine Chance für Ron-Robert Zieler. Direkt im Anschluss hatte Marcell Jansen bereits die nächste dicke Chance, doch diesmal konnte Zieler den Ball mit einem tollen Reflex abwehren.

In der Folge nahm sich der HSV etwas zurück und überließ Hannover mehr vom Mittelfeld. Doch Ya Konan und Co konnten die Freiheiten nicht in zählbares umwandeln. Hamburg war auch mit weniger Ballbesitz die deutlich gefährlichere Mannschaft. Vor allen Dingen die linke Außenbahn mit Denis Aogo und Jansen war extrem offensiv eingestellt.

Zieler hält Hannover im Spiel


Zwischenzeitlich spielten die Hamburger sogar richtig guten Fußball. Son, Berg und Aogo überwanden die Hannoveraner Abwehr mit einer schönen Ballstafette, konnten aber auch hier nicht erfolgreich abschließen. Wenn man in Halbzeit eins etwas kritisieren will, ist es die mangelnde Abschlussstärke.

Zur Halbzeit konnte sich Hannover bei ihrem Keeper Zieler bedanken, dass es nur 1:0 für die Rothosen stand. Hamburg war bis dahin kaum wieder zu erkennen.

Unverändertes Bild nach der Pause

Nach der Pause war das Bild unverändert. Hamburg drückte weiter und hatte in der 55. Minute die nächste Chance auf 2:0 zu erhöhen. Jansen tankte sich auf Links durch und brachte den Ball zu Berg, der aus kurzem Winkel direkt aufs Tor schoss. Doch Zieler klärte den Ball mit seiner dritten starken Parade des Spiels.

Ähnlich wie in der ersten Halbzeit überließ der HSV den Hannoveranern nach guter Anfangsphase wieder das Spiel und machten sich so selbst das Leben schwer. Gute Chancen konnten sich Slomkas Mannen jedoch nicht erspielen.

Hannover drängte auf den Ausgleich


Hannover versuchte auf den Ausgleich zu spielen, war jedoch ohne die Stürmer merklich zahnlos. Bis zum Sechzehner ließen die Hamburger sie kommen, doch sobald es gefährlich wurde konnten Westermann und seine Kollegen den Torschuss meist verhindern.

Eine viertel Stunde vor Schluss scheiterte Son am erneut glänzend parierenden Zieler. Eine fehlerlose Partie des Keepers. So kann man sich auf einen Platz hinter Manuel Neuer im Tor der Nationalmannschaft bewerben.

Verdienter Sieg für den HSV

Nach 90 Minuten war es insgesamt ein verdienter Sieg für den HSV, da die müden Hannoveraner vor allen Dingen in der Offensive einfach zu wenig boten. Für Hamburg war es ein ganz wichtiger Sieg im Abstiegskampf, mit dem die wenigsten vorher gerechnet hatten.

Eure Meinung: Kann der HSV jetzt sicher die Klasse halten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig