thumbnail Hallo,
Live

DFB Pokal

  • 12. Februar 2014
  • • 20:30
  • • Imtech Arena, Hamburg
  • Schiedsrichter: F. Zwayer
  • • Zuschauer: 57000
0
ENDE
5

Machtkampf um Magath - Pokal-Hit gegen Bayern beim HSV nur Nebensache

Der HSV befindet sich im Abstiegskampf. Über den Coach wird laut und offen disktutiert. Ausgerechnet jetzt, wo es im Pokal gegen die Bayern geht, wird es in Hamburg unruhig.

Hamburg. Der Machtkampf um Retter Felix Magath tobt weiter, Milliardär Klaus-Michael Kühne erhöht den Druck, und der Zoff zwischen Aufsichtsrat und Vorstand zerfrisst den Verein: Beim Hamburger SV regiert vor dem Viertelfinale im DFB-Pokal gegen Bayern München am Mittwoch (20.30 Uhr/Liveticker bei Goal) weiter der Wahnsinn. Ob Trainer Bert van Marwijk gegen den Titelverteidiger noch auf der HSV-Bank sitzen wird, ist fraglich.

Magath soll HSV vorm Abstieg retten

Im Aufsichtsrat laufen offenbar weiter Bestrebungen, Magath noch vor der Partie gegen den Klubweltmeister als neuen starken Mann an der Spitze des Traditionsklubs zu installieren. Auch Edelfan Kühne kämpft um seinen Favoriten - hat aber eher den Klassenerhalt im Kopf. "Lieber Herr Magath, Geben Sie sich einen Ruck! Werden Sie Sportdirektor und Trainer beim HSV - dann wird alles gut", schrieb Kühne in einer Mail, die dem Hamburger Abendblatt vorliegt, an Magath: "Aber Sie müssen am Samstag auf der Trainerbank sitzen; sonst gehen weitere drei Punkte verloren und die Situation wird noch hoffnungsloser."

Teile des obersten HSV-Gremiums wollen das Klub-Idol zunächst als Sportdirektor und Trainer nach Hamburg holen. Im Sommer soll Magath dann den Vorsitz im Vorstand der Hanseaten übernehmen. Die Frage scheint nach übereinstimmenden Medienberichten nicht mehr zu sein, ob, sondern wann die Entscheidung über den Machtwechsel beim HSV fällt.

Noch gibt es im Aufsichtsrat nicht die nötige Mehrheit, um den amtierenden Vorstand mit dem Vorsitzenden Carl Jarchow und Sportchef Oliver Kreuzer zu entlassen. Sollten sich die Kontrolleure in dem tobenden Machtkampf auf Magath als Retter einigen, müsste auch van Marwijk gehen.

Keine Euphorie in Hamburg

Von Pokaleuphorie kann in Hamburg jedenfalls keine Rede sein - niemand glaubt wirklich an ein Weiterkommen gegen die Bayern, Tickets sind noch zu haben. Beim dreimaligen Pokalsieger (1963, 1976 und 1987) wäre man wohl schon zufrieden, wenn die Niederlage nicht allzu hoch ausfiele. Nach sechs Pleiten in Folge in der Bundesliga ist der Tabellenvorletzte nur auf den Klassenerhalt fokussiert. "Ich kann garantieren, dass wir bis zum Ende kämpfen, um nicht abzusteigen", sagte van Marwijk. Allerdings sind seine Tage an der Elbe längst gezählt.

Das Chaos im Norden bereitet selbst Hamburgs Oberbürgermeister Olaf Scholz (55, SPD) Sorgen. "Die Situation beim HSV treibt mich um - wie alle Hamburger", wurde er von der Hamburger Morgenpost zitiert.

Kühne soll sich bereits mit HSV-Aufsichtsratschef Jens Meier getroffen haben. Der Logistik-Unternehmer könnte die in der Vereinsgeschichte beispiellose Personal-Revolution finanzieren, in dem er rund drei Millionen Euro für die Abfindungen für Jarchow und Co. zur Verfügung stellt. Kühne schrieb weiter an Magath: "Ich stehe 100%ig hinter Ihnen und hoffe, dass Aufsichtsrat und Vorstand endlich geschlossen handeln - sonst sind diese Leute 'Manager des kollektiven Untergangs'!" Die Pokalpartie gegen Bayern ist in Hamburg längst zur Nebensache verkommen.

EURE MEINUNG: Kann der HSV die Bayern schlagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Spieler im Fokus

R. Adler

Position: Torhüter

Spiele: 1

  • 0
  • 1
  • 0
Im Laufe der 90 Minuten werden sich die Münchner viele Chancen erspielen können. Kann Rene Adler seinen Verein davor bewahren eine zu hohe Klatsche zu kassieren?

M. Götze

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 1

  • 1
  • 0
  • 0
Kann Mario Götze seine Bilanz im DFB-Pokal mit schönen Assists aufbessern und gegen angeschlagene Hamburger auch mit einem eigenen Tor glänzen?

Redaktionstipp

Auch ohne Franck Ribery werden die Bayern beim HSV glänzen und sich in Szene setzen können. Die Unruhe im Verein, bedingt durch die Trainerdiskussion, wird den Hamburgern eher schaden. Die Randale der Fans nach der Pleite am Wochenende erhöht den Druck zusätzlich.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Hamburger SV

Bayern München

Siege
0
1
4
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Hamburger SV HSV
Hamburger SV Hamburger SV
Unentschieden
FC Bayern München BAY
FC Bayern München Bayern München
83%

Top 3 Tipps

Hamburger SV HSV
0 - 4
FC Bayern München BAY
Hamburger SV HSV
0 - 3
FC Bayern München BAY
Hamburger SV HSV
1 - 3
FC Bayern München BAY

Dazugehörig