thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 25. August 2012
  • • 15:30
  • • Imtech Arena, Hamburg
  • Schiedsrichter: M. Fritz
  • • Zuschauer: 50123
0
ENDE
1

Hamburg vs. Nürnberg: Welche Mannschaft hat das Pokal-Aus schon verdaut?

Hamburg vs. Nürnberg: Welche Mannschaft hat das Pokal-Aus schon verdaut?

Bongarts

Zwei der sechs Bundesligisten, die in der ersten Runde des DFB-Pokals überraschend gescheitert waren, treffen in ihrem Bundesliga-Auftaktspiel direkt aufeinander.

  Die möglichen Startaufstellungen
Hamburger SV

Adler
Diekmeier, Bruma, Mancienne, Aogo
Westermann, Skjelbred 
Sala, Son, Jansen,

Berg

1. FC Nürnberg

Schäfer
Chandler, Klose, Marcos Antonio, Pinola
Balitsch, Simons
Kiyotake, Gebhart, Esswein

Polter


Hamburg
. Die Saison hätte für den Hamburger SV und den 1. FC Nürnberg kaum schlimmer beginnen können. Beide Mannschaften schieden in der ersten Runde des DFB-Pokals aus. Während die Hamburger beim Karlsruher SC wenigstens gegen einen Drittligisten rausflogen, erwischte es den „Club“ beim TSV Havelse, einem Viertligisten. Welche Mannschaft hat das spektakuläre Aus bereits verdaut und kann am Samstag den totalen Fehlstart in die neue Saison abwenden?

Beim Hamburger SV muss Trainer Thorsten Fink auf Neuzugang Paul Scharner verzichten. Der österreichische Innenverteidiger fällt mit einem Innenbandriss voraussichtlich bis Ende September aus. Tolgay Arslan (Muskelfaserriss) und Tomas Rincon (Knochenhautentzündung) stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. Gojko Kacar befindet sich nach seinem Knöchelbruch aktuell im Aufbautraining.

Trotz der zahlreichen Verletzten könnte der 44-jährige Fink die Mannschaft im Vergleich zum Pokalspiel auf zwei Positionen verändern. Dennis Diekmeier wäre auf rechts eine Alternative zu Zhi Gin Lam in der Viererkette der Abwehr. In der Offensive könnte sich Neuzugang Maximilian Beister auf der Bank wiederfinden und stattdessen Jacopo Sala starten.

Bis auf das Fehlen von Adam Hlousek (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) kann Nürnbergs Trainer Dieter Hecking im Großen und Ganzen aus den Vollen schöpfen. Nachdem die Nürnberger einige Abgänge zu verzeichnen haben, werden mit Marcos Antonio, Hiroshi Kiyotake, Timo Gebhart und Sebastian Polter aller Wahrscheinlichkeit nach vier Neuzugänge direkt die Chance erhalten, sich zu beweisen.


  Wissenswertes
  • 73 Mal gab es diese Partie bereits in allen nationalen Wettbewerben. 35 Mal ging der HSV siegreich vom Platz, 21 Mal konnte der 1. FC Nürnberg die Partie für sich entscheiden.

  • Der letzte Nürnberger Sieg in Hamburg liegt 20 Jahre zurück. In der Saison 1992/93 gewann der „Club“ am 3. Spieltag beim HSV mit 1:0.

  • In der letzten Saison gewann der Hamburger SV im Hinspiel mit 2:0, im Rückspiel teilten sich beide Teams die Punkte (1:1).

  • Während Nürnberg letzte Saison einen guten zehnten Tabellenplatz belegte, kämpfte der „Bundesliga-Dino“ lange Zeit um den Klassenerhalt. In dieser Saison wollen die Hamburger wieder einmal mehr nach oben als nach unten schauen.

  • Mit 35 Toren hatte der HSV in der letzten Saison den zweitschlechtesten Angriff der Liga. Auch die Heimspiele waren alles andere als berauschend: Magere drei Siege sprangen am Ende der Saison heraus, sieben Mal nahm der Gast die drei Punkte mit nach Hause.

  • Thorsten Fink steht nach der Pokalpleite bei einigen Fans schon jetzt heftig in der Kritik. Sollte es in der Liga ähnlich desaströs verlaufen wie in der letzten Saison, könnte sein Trainerstuhl in der Bundesliga als Erstes wackeln.

  Zitate

  • Frank Arnesen (Hamburger Morgenpost): „Ich glaube und fühle, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden.“

  • Thorsten Fink: „Wir haben in dieser Woche gut zusammen gearbeitet. Wir freuen uns jetzt auf die Saison und wollen mit einem positiven Erfolgserlebnis starten. […] Wir müssen nach vorne schauen. Das Ziel ist es, immer das nächste Spiel anzugehen. […] Wir haben eine gute Mannschaft, mit vielen Spielern, die Erfahrungen in ihren Nationalmannschaften gesammelt haben und stark genug sind, die Nürnberger zu schlagen.“

  • Marcel Jansen: „Der Trainer hat das Spiel mit uns zusammen intern sehr gut analysiert. Ich hoffe, dass wir jetzt positiv davon geschockt sind und gegen Nürnberg eine Reaktion zeigen. Wir müssen jetzt Gas geben und mit der Punktausbeute aus den ersten Spielen in die richtige Richtung gehen.“

  • Dieter Hecking: „Der HSV ist ein sehr gefährlicher Gegner zum Saisonauftakt. Durch die ganze Kritik, die sie in den letzten Wochen und Monaten einstecken mussten, kann auch eine Menge Energie entstehen. […] Ich denke nach wie vor, dass wir sehr gut auf die neue Saison vorbereitet sind und bin mir sicher, dass die Mannschaft am Samstag ein anderes Gesicht zeigen wird. […] Wir wollen aus einer guten Grundordnung heraus agieren. Ob es dann reicht, in Hamburg zu gewinnen, wird sich zeigen.“

  • Martin Bader (Südkurier): „Alle müssen so mitarbeiten, dass die Gegner es eklig finden, gegen den 1. FC Nürnberg zu spielen, weil man da kaum zu Gelegenheiten kommt.“

EURE MEINUNG: Fährt eines der beiden Teams den ersten Dreier der Saison ein?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Spieler im Fokus

R. Adler

Position: Torhüter

Spiele: 2

  • 0
  • 0
  • 0
Er war die Nummer Eins im Tor von Bayer Leverkusen, er war die Nummer Eins im Tor der deutschen Nationalmannschaft, er stand vor einer blühenden Zukunft. Dann verzichtete er aufgrund einer Verletzung auf die WM 2010 und seine lange Leidenszeit begann. In der Nationalmannschaft wurde René Adler durchgereicht, im Verein von Bernd Leno verdrängt. In Hamburg soll nun der Neuanfang beginnen. Nach einer Saison, in der man gegen den Abstieg spielte, wird man in Hamburg froh sein, Deutschlands ehemalige Nummer Eins, immerhin erst 27 Jahre alt, zwischen den Pfosten stehen zu haben.

H. Kiyotake

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Der 1. FC Nürnberg folgt dem Trend der Bundesliga und hat sich Verstärkung aus Fernost geholt. Mit Hiroshi Kiyotake sicherte man sich die Dienste eine offensiven Mittelfeldspielers, der wie Shinji Kagawa von Cerezo Osaka nach Deutschland wechselt. Der 23-Jährige ist ähnlich einsetzbar wie sein gerade erst zu Manchester United gewechselter Kollege aus der japanischen Nationalmannschaft. In Japan gilt Kiyotake als großes Talent und zeigte bei Olympia stellenweise, worauf sich die Nürnberger freuen können. Bei den Franken soll der Japaner mit seinen Fertigkeiten am Ball das Offensivspiel beleben.

Redaktionstipp

Die Hamburger versuchen alles, um sich gegen die Auftaktniederlage zu stemmen, doch am Ende feiert Nürnbergs Neuzugang Hiroshi Kiyotake einen mehr als gelungenen Einstand und wird durch ein Tor und eine Torvorlage zum Spieler des Spiels.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Hamburger SV

1. FC Nürnberg

Siege
2
2
1
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Hamburger SV HSV
Hamburger SV Hamburger SV
Unentschieden
1. FC Nürnberg FCN
1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg
65%
27%

Top 3 Tipps

Hamburger SV HSV
2 - 1
1. FC Nürnberg FCN
Hamburger SV HSV
1 - 0
1. FC Nürnberg FCN
Hamburger SV HSV
1 - 2
1. FC Nürnberg FCN

Dazugehörig