thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 16. Februar 2014
  • • 17:00
  • • Coliseum Alfonso Pérez, Getafe (Madrid)
  • Schiedsrichter: Pedro Jesús Pérez Montero
  • • Zuschauer: 13000
0
ENDE
3

Primera Division: Real Madrid gewinnt - Jese trifft erneut

Real Madrid lässt sich im Meisterschaftsrennen nicht abschütteln und zieht nach. In Getafe hatten die Königlichen keinerlei Probleme.

Getafe. Real Madrid hat am 24. Spieltag der Primera Division einen souveränen Auswärtssieg beim FC Getafe gefeiert. Im Madrider Vorort gewannen die Königlichen mit 3:0 (2:0). Jese, Karim Benzema und Luka Modric besorgten die Tore für die Mannschaft von Carlo Ancelotti, die wieder zum FC Barcelona und Atletico Madrid aufschließt.

FC Getafe - Real Madrid 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Jese (5.), 0:2 Benzema (27.), 0:3 Modric (65.)

Die Königlichen halten dem Druck stand und machen aus dem Spitzenduo wieder Spitzentrio. Nach den überzeugenden Siegen von Barca und Atletico musste Real liefern - erneut konnten sich die Madrilenen dabei auf Jese verlassen. Der Senkrechtstarter erzielte im Februar bereits sein viertes Tor und machte die Abwesenheit des weiter rotgesperrten Superstars Cristiano Ronaldo mit einem engagierten Auftritt weitgehend vergessen. Ein Zuspiel von Xabi Alonso zirkelte der 20-Jährige gefühlvoll ins rechte Toreck - der frühe Brustlöser in einem weitestgehend einseitigen Spiel.

Die als klarer Favorit in den Madrider Vorort gereiste Ancelotti-Elf erspielte sich, mit der schnellen Führung im Rücken, zunächst ein deutliches Übergewicht. Jese und der ebenfalls formstarke Gareth Bale initiierten immer wieder gefährliche Aktionen von den Flügeln. Getafe wurde mit zunehmender Spieldauer allerdings mutiger - ein Ballverlust des unter Druck gesetzten Pepe ermöglichte beinahe den Ausgleich. In der stärksten Phase des Underdogs konterte sich Real zum 2:0. Moya im Getafe-Tor war gegen Karim Benzemas Abschluss aus wenigen Metern machtlos.

Der Spielstand täuschte jedoch etwas darüber hinweg, dass Getafe ein durchaus unangenehmer Gegner war. Im zweiten Durchgang hatten die Hausherren mehrfach den Anschlusstreffer im Visier. Real reagierte und suchte die Entscheidung. Luka Modric traf zentral aus 25 Metern ins rechte Eck zum 3:0-Endstand und begrub damit die letzten Zweifel an einem Erfolg der Königlichen. Der eingewechselte Isco traf in der Nachspielzeit noch die Latte.

EURE MEINUNG: Wie geht es weiter in Spanien?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig