thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 1. November 2013
  • • 19:00
  • • Türk Telekom Arena, Istanbul
  • Schiedsrichter: M. Abitoglu
2
ENDE
1

Didier Drogba und Burak Yilmaz jubeln

Galatasaray Istanbul klettert auf Rang zwei

Didier Drogba und Burak Yilmaz jubeln

seskimphoto.com

Mit einem knappen Arbeitssieg, bei dem sich Drogba und Co. gegen den frechen Aufsteiger aus Konya lange Zeit sehr schwer tun, erklimmt Galatasaray den zweiten Rang.

Istanbul. Mit einem knappen Arbeitssieg, bei dem sich Drogba und Co. gegen den frechen Aufsteiger aus Konya lange Zeit sehr schwer tun, erklimmt Galatasaray vorübergehend den zweiten Tabellenplatz.

Galatasaray - Konyaspor 2:1

Tore: 0:1 Recep Aydin (16.), 1:1 Didier Drogba (45+4), 2:1 Burak Yilmaz (67.)

Konya überraschte mit sehr frühen Pressing und brachte Gala damit völlig aus dem Konzept. Die Hausherren, bei denen Wesley Sneijder nach wenigen Minuten erneut verletzt ausgewechselt werden musste, kamen mit dem aggressiven Forechecking überhaupt nicht zurecht und leisteten sich immer wieder Ballverluste. Einen davon nutzte Konya zur Führung. Muslera servierte in Bedrängnis Stürmer Theofanis Gekas den Ball, der Grieche war durch und legte auf Recep Aydin ab, der nur noch ins leere Tor einschieben musste (16.).

Die Gäste konnten die Führung beinahe ausbauen, doch diesmal konnte Muslera im letzten Moment gegen den durchgebrochenen Ömer Ali Sahiner klären (33.). Gala fand weiterhin nicht in die Partie und konnte sich bei seinem Star-Stürmer bedanken, dass es nicht mit einem Rückstand in die Kabine ging. Mit dem letzten Angriff vor der Halbzeit war nämlich Didier Drogba am langen Pfosten per Kopf zur Stelle und besorgte den Ausgleich.

Im zweiten Durchgang verstärkte Gala den Druck nach vorne. Die Unsicherheit in der Abwehr hielt aber an, denn Konya blieb extrem laufstark und sorgte immer wieder für brenzlige Situationen in der gegnerischen Hälfte. Burak Yilmaz war es dann vorbehalten, den erlösenden Treffer zum 2:1 zu erzielen. Nach Traumpass des eingewechselten Aydin Yilmaz umkurvte Burak Torwart Itandje und schob zur Führung ein (67.). Nun tat sich Gala leichter, da den Gästen mit zunehmender Spieldauer doch noch das hohe Laufpensum anzumerken war. Aurelien Chedjou machte beinahe alles klar, scheiterte aber mit einem Kopfball an der Latte (78.).

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr diesen Sieg?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig