thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 3. Januar 2012
  • • 19:30
  • • Türk Telekom Arena, İstanbul
  • Schiedsrichter: H. Özkahya
4
ENDE
1

Süper Lig: Galatasaray mit souveränem 4:1-Heimsieg

Süper Lig: Galatasaray mit souveränem 4:1-Heimsieg

galatasaray.org

Tabellenführer Galatasaray bezwingt Istanbul BB in der heimischen Türk Telekom-Arena mit 4:1 und unterstreicht eindrucksvoll die Titelambitionen.

Istanbul. Am heutigen Abend konnte Galatasaray zum Rückrundenauftakt gegen Istanbul Büyüksehir Belediyespor, kurz IBB, klar und deutlich mit 4:1 gewinnen. Mit dem Heimsieg konnte der Tabellenführer der Spor Toto Süper Lig den Abstand auf den Tabellenzweiten Fenerbahce zumindest bis morgen auf fünf Zähler erhöhen. Es war der siebte Sieg in Folge für das Team von Trainer Fatih Terim.

Frühe Führung für „CimBom“

Galatasaray ging mit breiter Brust aufs Feld und konnte trotz des gelbgesperrten Felipe Melo, der durch Engin Baytar in der Zentrale vertreten wurde, schnell Fahrt aufnehmen. Schnell nahm Gala das Heft in die Hand und erzielte früh das Führungstor durch Emre Colak, der den Ball mit einem satten Schuss aus 26 Meter ins Tor beförderte. Obwohl Galatasaray spürbar überlegen war und hohen Ballbesitzanteil hatte, versteckte sich Istanbul BB nicht und konnte durch Viscas Treffer in der 14. Minute den Rückstand egalisieren. Auch nach dem Tor war die Mannschaft des IBB-Coaches Arif Erdem, ehemaliger Schützling von Fatih Terim, weiter. Zahlreiche Angriffsversuche wurden über den Flügel ausgespielt, Brasilianer Doka sorgte dort mehrfach für gefährliche Konter. Das Spiel wurde zunehmend ruppiger, Doka sah trotz Nachtretens gegen Engin Baytar nur den gelben Karton.

Pierre Webo kassiert die Rote Karte

Stürmer Pierre Webo die Chance, Istanbul BB in Front zu schießen, scheiterte aber am Galata-Keeper Muslera. Wenige Minuten nach der Tormöglichkeit musste der 29-jährige Kameruner nach einer zweifelhaften Roten Karte vom Platz, das kurzzeitig in Tumulten endete. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte verpasste Milan Baros nach Ablage von Elmander die Gastgeber erneut in Führung zu schießen.

Galata hellwach zu Beginn der zweiten Halbzeit

Stürmisch kam der Tabellenführer aus der Kabine und drängte gegen die dezimierten Gäste auf das 2:1. Emre Colak, der über das ganze Spiel überzeugen konnte, brachte Galata in der 50. Minute nach einem leicht abgefälschten Schuss wieder in Front. Fortan waren die „Löwen“ im heimischen Stadion bestrebt, den Sack zuzumachen und spielten sich weitere Torchancen hinaus. Kazim vergab im Eins-gegen-Eins Duell  vor IBB-Keeper Hasagic, zehn Minuten später erneut eine Riesenchance durch Baros, dessen Ball auf der Linie geklärt wurde und der anschließende Fallrückzieher Elmanders führten nicht zur komfortablen Führung.

Baros und Inan machen Sack zu

Istanbul BB beschränkte sich mittlerweile auf Schadensbegrenzung, schaffte es aber nicht das 3:1 durch Baros in der 71. Minute zu verhindern. Der Widerstand der Gäste war gebrochen, aber Galatas Torhunger war nicht gestillt. Zwei Pfostentreffer durch Selcuk Inan (81.) und dem eingewechselten Riera (86.) gab es auch noch. Den Schlusspunkt setzte Selcuk Inan per platziertem Schuss in die Ecke in der Nachspielzeit der Partie.

Eure Meinung: Schafft es Galatasaray mit dieser Leistung die Meisterschaft zu gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig