thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 8. Februar 2014
  • • 18:00
  • • Türk Telekom Arena, İstanbul
  • Schiedsrichter: C. Çakιr
3
ENDE
0

Galatasaray konnte den Rückstand auf die Spitze verkürzen

Süper Lig: Galatasaray setzt Fenerbahce unter Druck

Galatasaray konnte den Rückstand auf die Spitze verkürzen

Seskim

Mit einem ungefährdeten Heimsieg hält Gala den Druck auf Spitzenreiter Fenerbahce hoch. Eskisehir ist chancenlos, weil die Stärke aus dem Spiel gegen Fener weg ist.

Istanbul. Galatasaray verkürzte am 20. Spieltag der Süper Lig mit einem komfortablen 3:0-Erfolg vorübergehend den Rückstand auf Fenerbahce. Burak Yilmaz (6.) Aurelien Chedjou (32.) und Umut Bulut (90.+2) besorgten die Tore, durch die Gala bis auf vier Punkte an den Rivalen Fener heranrückt, der am Sonntag in Sivas antritt.

Auch ohne den gelbgesperrten Didier Drogba hatte Gala kaum Mühe mit Eskisehir. Die Istanbuler probierten die Neuzugänge Alex Telles und Izet Hajrovic in der Startelf, letzterer bereitete mit einem perfekt getimten Pass auf den einlaufenden Burak Yilmaz die frühe Führung mustergültig vor. Wie in der Vorwoche präsentierten sich die Gastgeber lauffreudig und aggressiv gegen den Ball. Erneut war Felipe Melo dabei treibende Kraft.

Bulut mit Schlusspunkt

Eskisehir ließ sich unterdessen vom Pressing beeindrucken und war längst nicht so passsicher wie noch beim Heimsieg gegen Fenerbahce. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit fanden die Gäste etwas besser ins Spiel, doch da stand es schon 2:0. Nach einem Freistoß von Wesley Sneijder hatte der völlig alleingelassene Aurelien Chedjou eingeköpft (32.).

Im zweiten Durchgang ging Gala nicht mehr das Tempo der ersten Hälfte und zog sich etwas zurück, doch die Gäste blieben harmlos. Die einzige ernsthafte Möglichkeit für Eskisehir vergab Cristobal Jorquera (53.). Auf der Gegenseite hätte Hajrovic fast seine gute Leistung gekrönt, er scheiterte aber nach einem Solo an Torwart Ruud Boffin (64.). Den Schlusspunkt setzte dann der eingewechselte Umut Bulut, der aus kurzer Distanz zum 3:0 traf.

EURE MEINUNG: Gibt Fener den ersten Platz noch her?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig