thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 6. Dezember 2013
  • • 19:00
  • • Türk Telekom Arena, Istanbul
  • Schiedsrichter: C. Sahan
2
ENDE
0

Fenerbahce marschiert weiter in Richtung Meisterschaft

Süper Lig: Fenerbahce holt Arbeitssieg - Galatasaray mauert und gewinnt

Fenerbahce marschiert weiter in Richtung Meisterschaft

AA

Fenerbahce macht gegen Rizespor nicht mehr als nötig und baut den Vorsprung in der Tabelle aus. Galatasaray bleibt zum ersten Mal in dieser Spielzeit daheim ohne Gegentor.

Istanbul. Tabellenführer Fenerbahce Istanbul hat sich nach frühem Rückstand mit zwei Standards gegen Rizespor zurück in die Partie gekämpft und einen 2:1-Arbeitssieg geholt. Mit einer sehr defensiven Ausrichtung reagierte hingegen Galatasaray Istanbuls Coach Roberto Mancini auf die Probleme in der Abwehr und stellte gegen den Tabellenletzten Elazigspor eine Fünferkette auf - mit Erfolg. Durch das 2:0 bleibt sein Team zum ersten Mal in dieser Saison der Süper Lig in einem Heimspiel ohne Gegentor und macht bereits in den Anfangsminuten alles klar.

Caykur Rizespor - Fenerbahce Istanbul1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Kweuke (11.), 1:1 Baroni (45.+2), 1:2 Webo (83.)

Bei den Hausherren kehrten mit Stürmer Leonard Kweuke und Spielmacher Florin Cernat zwei wichtige Offensivkräfte zurück und belebten sofort das Angriffsspiel. Nach 11 Minuten tankte sich Cernat in den Strafraum und scheiterte an Torwart Volkan Demirel, den Abpraller brachte Kweuke im Tor unter. Bei Fenerbahce unterbanden dagegen viele Ballverluste immer wieder die Offensivbemühungen. Mit dem Halbzeitpfiff brachte Cristian Baroni seine Mannschaft per sehenswertem Freistoß aber zurück in die Partie.

Die Kanarienvögel wurden nach der Pause stärker und dürckten den Gegner immer mehr in die Defensive, auch wenn sich weiterhin immer wieder Missverständnisse und Ballverluste im Spielaufbau einschlichen. Torwart Serkan Kirintili, zu Saisonbeginn von Fenerbahce zu Rizespor gewechselt, machte eine gute Partie und vereitelte mehrere Torchancen. In der Schlussphase war auch er machtlos, als seine Vorderleute den eingewechselten Pierre Webo bei einem Eckball völlig ungedeckt agieren ließen und dieser zum Siegtreffer einköpfen konnte (83.).

Mit dem sechsten Auswärtssieg in Folge baut Fenerbahce den Vorsprung in der Tabelle aus, da Verfolger Kasimpasaspor in Antalya nur ein 1:1-Unentschieden holte.

Galatasaray Istanbul - Elazigspor 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Selcuk Inan (2.), 2:0 Burak Yilmaz (7.)

Roberto Mancini reagierte mit einem neuen System auf die anhaltenden Probleme in der Abwehr. Der Löwen-Coach bot drei Innenverteidiger auf und ließ seine Mannschaft in der Defensive in einem 5-3-2 spielen, das bei Ballbesitz mitunter zu einem 3-5-2 wurde.

Die neue Taktik zeigte Wirkung. So hatte der Tabellenletzte Elazigspor im ersten Durchgang zwar mehr Ballbesitz, konnte aber keinen einzigen Torschuss verzeichnen. Galatasaray dagegen machte einen sehr engagierten Eindruck und ging mit dem ersten Angriff durch Selcuk Inan in Führung. Nur sechs Minuten sorgte Burak Yilmaz per Freistoß aus 30 Metern für die frühe Vorentscheidung.

Auch im zweiten Durchgang lag der Schwerpunkt bei den Löwen vom Bosporus auf der Defensive. Die Hausherren verwalteten gegen den harmlosen Gegner bis zum Schlusspfiff die Führung und blieben damit zum ersten Mal in dieser Saison bei einem Heimspiel ohne Gegentor. Ob mit dem neuen, defensiveren System für Galatasaray bessere Zeiten anbrechen, bleibt abzuwarten. Schon am Dienstag trifft man in der Champions League im entscheidenden Spiel gegen Juventus nämlich auf ein ganz anderes Kaliber.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr diesen Sieg?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig