thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 8. März 2014
  • • 18:00
  • • Türk Telekom Arena, Istanbul
  • Schiedsrichter: F. Aydinus
6
ENDE
1

Markierte einen Doppelpack: Didier Drogba

Süper Lig: 6:1! Drogba-Gala gegen Akhisar

Markierte einen Doppelpack: Didier Drogba

seskimphoto.com

Zwei Treffer, zwei Assists - der zuletzt in die Kritik geratene Drogba erledigte Akhisar fast im Alleingang. Hamit Altintop feierte sein Comeback.

Istanbul. Angeführt vom überragenden Didier Drogba schlägt Galatasaray den Tabellenfünften Akhisar mit 6:1 (2:0). Der zuletzt kritisierte Drogba ist dabei mit zwei Treffern (13., 48.) und zwei Assists für Burak Yilmaz (55., 65.) der Mann des Spiels. 

Galatasaray - Akhisar Belediyespor 6:1 (2:0)

Tore: 1:0, 3:0 Didier Drogba (13., 48.), 2:0 Alex Telles (18.), 4:0, 5:1 Burak Yilmaz (55., 65.), 4:1 Mehmet Akgüz (59.), 6:1 Wesley Sneijder (72.)

Zuletzt stand Didier Drogba immer wieder in den Schlagzeilen, viel wurde diskutiert über seine noch immer unklare Zukunft und die Formschwankungen bei seinen letzten Auftritten. Am letzten Spieltag erhielt Drogba eine Pause, gegen Akhisar schien er nun von den Diskussionen um seine Person angestachelt zu sein.

Nach 69 Minuten wurde der Ivorer beim Stand von 5:1 und unter Standing Ovations ausgewechselt, nachdem er beinahe im Alleingang für die klare Führung gesorgt hatte. Das 1:0 besorgte er nach einem Eckball von Wesley Sneijder in klassischer Drogba-Manier per Kopf (13.), nach der Halbzeit machte er mit dem frühen 3:0 alles klar (48.), bevor er zwei weitere Treffer von Burak Yilmaz mustergültig vorbereitete (55.,65.). Gala hatte wenig Probleme mit den defensiv überforderten Gästen, bei denen der umworbene Stürmer Oumar Niasse unauffällig blieb. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:4 besorgte Mehmet Akgüz (59.).

Sneijder setzt den Schlusspunkt

Neben Drogba stach vor allem Wesley Sneijder heraus, der über die linke Seite gemeinsam mit Alex Telles immer wieder für Gefahr sorgte und dessen Treffer zum 2:0 vorbereitete (18.). Kurz vor seiner Auswechslung belohnte sich Sneijder dann noch mit dem Treffer zum 6:1 selbst (72.). Für Sneijder kam Hamit Altintop ins Spiel, der nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback gab und zu seinem erst dritten Saisoneinsatz kam.

EURE MEINUNG: Wer wird Meister in der Türkei?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig