thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 2. Februar 2013
  • • 18:30
  • • Craven Cottage, London
  • Schiedsrichter: K. Friend
  • • Zuschauer: 25670
0
ENDE
1

Manchester United siegt gegen Fulham knapp mit 1:0

Manchester United siegt gegen Fulham knapp mit 1:0

Getty

Nach dem Sieg im FA Cup setzte sich United nun auch in der Liga gegen Fulham durch. Die Gastgeber stehen am Ende trotz großen Einsatzes ohne Punktgewinn da.

London. Am Samstagabend empfing der FC Fulham im Rahmen des 25. Spieltags der Premier League Tabellenführer Manchester United. Während sich die Londoner für die Schlappe im FA Cup revanchieren wollten, waren die Gäste darum bemüht, im Titelrennen vorzulegen. Am Ende setzte sich das Team von Sir Alex Ferguson mit 1:0 durch. Den Treffer des Abends erzielte Wayne Rooney.

Munterer Beginn


In den ersten zehn Minuten war das Spiel zunächst recht ausgeglichen. Beide Mannschaften erspielten sich die ein oder andere Schusschance. Wirklich gefährlich wurde es jedoch nur nach einer Ecke der Gäste, als der Ball erst von Schwarzer pariert wurde und im Nachschuss dann an der Latte landete. In den folgenden 20 Minuten wurden die Aktionen auf beiden Seiten zwingender. Zunächst scheiterte Riise mit einem fulminanten Distanzschuss an de Gea, kurz darauf traf Ruiz dann den Pfosten.

United ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und antwortete im Gegenzug mit einem Lattentreffer. Nach einer Ecke hatte Hangeland den Ball unglücklich getroffen und so auf das eigene Gehäuse gelenkt. Es folgten weitere gute Chancen, vor allem für United, die in Person von Rooney den vierten Aluminiumtreffer des Spiels besorgten.

Licht fällt aus

Als United kurz vor der Pause einen Eckball zugesprochen bekam, viel plötzlich das Flutlicht aus. Ein wahrhaft schönes Bild, an Fußball war unter diesen Umständen jedoch nicht zu denken. Der Schiedsrichter ließ die Partie für etwa zehn Minuten unterbrechen, dann funktionierten wieder alle Scheinwerfer. Nennenswertes passierte jedoch nicht mehr, sodass es nach einer kuriosen Halbzeit 0:0 stand.

Schwacher Wiederbeginn

Die zweite Hälfte begannen beide Teams schwach. United hatte zwar optisch in den ersten Minuten ein Übergewicht, konnte sich jedoch keine Chancen erspielen. Erst nach etwa 70 Minuten begann die zweite Häfte an Fahr aufzunehmen. Riether, Dejagah und Ruiz hatten exzellente Chancen auf den Führungstreffer, scheiterten jedoch allesamt. In dieser Drangphase der Gastgeber unterlief Senderos bei einem langen Ball ein folgenschwerer Fehler. Diesen nutzte Rooney eiskalt, um das Team von Sir Alex Ferguson in Führung zu bringen. In der Folge konnte sich Fulham noch die ein oder andere gute Gelegenheit erspielen, ein Tor gelang den Londonern jedoch nicht mehr.

Unter dem Strich stand ein etwas glücklicher, wenn auch wegen der besseren ersten Hälfte nicht unverdienter, Sieg der Gäste, die nun zehn Punkte vor dem Lokalrivalen liegen. Fulham hingegen fällt auf Platz 13 zurück.


EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu dem Ergebnis? War der Sieg verdient?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig