thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 15. Dezember 2012
  • • 15:30
  • • ESPRIT arena, Düsseldorf
  • Schiedsrichter: K. Kircher
  • • Zuschauer: 47623
2
ENDE
1

Ilsö schießt Düsseldorf zum Sieg - Hannover lässt die Chancen liegen

Ilsö schießt Düsseldorf zum Sieg - Hannover lässt die Chancen liegen

Bongarts

Zum Abschluss der ersten Bundesliga-Hinrunde empfing die Fortuna Hannover 96 erstmals seit 15 Jahren und erkämpfte sich drei Punkte in einem durchwachsenen Spiel.

Düsseldorf. Seit 1986 hatten sich diese beiden Teams nicht mehr duelliert: Fortuna Düsseldorf ließ das Bundesliga-Jahr am 17. Spieltag mit einem Duell gegen Hannover 96 ausklingen. Norbert Meier fehlte Robbie Kruse, Mirko Slomka musste auf Lars Stindl verzichten. Die Partie begann schleppend, Hannover war schnell feldüberlegen, konnte aber die Dominanz nicht in Tore ummünzen. So war es Dani Schahin, der in der 39. Minute das 1:0 markierte. Nach 70 Minuten glich Mame Diouf für Hannover aus. Ken Ilsö erzielte den Siegtreffer zum 2:1 in der 83. Minute.



Einzelkritik Fortuna Düsseldorf 2:1 Hannover 96 - Giefer einmal mehr Mann des Spiels!

Forscher Anfang von F95

Die ersten Minuten gehörten klar der Fortuna, eine Chance konnten sie sich allerdings nicht heraus spielen. Bald ordneten sich die Verhältnisse und Hannover übernahm die Feldüberlegenheit. Bis auf eine Kullerchance in der zehnten Minute durch Diouf erreichten aber auch die Gäste in der Anfangsphase wenig und bissen sich an den disziplinierten Fortunen die Zähne aus. So attraktiv das Spiel auch begann, zunehmend ging die Luft raus und beide Mannschaften suchten Mitte der ersten Hälfte vergebens nach einem Kniff, den Gegner zu überraschen.

Schlaudraff muss verletzt runter

Nach zwanzig Minuten musste Jan Schlaudraff verletzt vom Platz. Für ihn kam Sofian Chahed in die Partie. Nach einem fehlerhaften Rückpass von Bodzek auf Giefer war Diouf schneller am Ball als der Torwart, aber der Stürmer traf das leere Tor aus etwa 13 Metern nicht. Ein leichtes Chancenplus kristallisierte sich auf Gäste-Seite heraus, auch wenn F95 bisweilen schöne Ansätze im Angriff zeigte. Diese waren allerdings zu unpräzise. Nur zwei-, dreimal kamen die Fortunen in der ersten Hälfte überhaupt zum Abschluss.

Schahin markiert das 1:0

Fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit köpfte Dani Schahin die Fortuna in Führung. Balogun kam zuvor vollkommen unbedrängt auf der rechten Seite zur Flanke, die Schahin, ebenfalls ohne wirkliche Deckung, entspannt ins lange Eck köpfen konnte. Zieler war machtlos, dafür kam der Treffer aus zu kurzer Distanz. Er hatte keine Möglichkeit noch zu reagieren, schaute aber verblüfft seine Innenverteidigung an, wie das passieren konnte. Mit der Führung im Rücken ging es für F95 in die Pause. Hannover musste sich etwas ausdenken, wie sie in der zweiten Hälfte die Düsseldorfer packen wollten.



Zweite Hälfte beginnt beschaulich

Es dauerte zehn Minuten, bis die Fortuna die erste Torchance in der zweiten Hälfte verbuchen konnte. Finks Distanzschuss titschte kurz vor Zieler noch einmal auf, der ließ den Ball abplatschen. Doch es entstand keine Gefahr, da er schnell nach vorn springen konnte und den Ball hatte. Hannover hatte weiter Probleme, nach vorne einen guten Angriff zustande zu bringen. Bis weit in die zweite Hälfte spielten sie kaum einen Angriff zu Ende. Fortuna war gut im Spiel, verteidigte weiter diszipliniert und konnte die Führung erst einmal ruhig verwalten.

Diouf und Ilsö treffen

Lange ging es dann doch nicht mehr gut. Mame Diouf konnte in der 70. Minute mit einem fantastischen Tor ausgleichen. Er nahm den Ball an, drehte sich und zog direkt ab. Da konnte auch Giefer nichts mehr machen. In der 83. Minute traf Ken Ilsö per Freistoss zur 2:1-Führung. Ein unwiderstehlicher Standard aus 19 Metern zentral vor Zieler drehte sich unter die Latte. In der Schlussphase wäre zwar insgesamt eine Punkteteilung gerechter gewesen, aber die Hannoveraner hatten vorne wichtige Chancen liegen lassen.

EURE MEINUNG: War es ein gerechter Sieg?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig