thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 20. Januar 2013
  • • 17:30
  • • ESPRIT arena, Düsseldorf
  • Schiedsrichter: M. Gräfe
  • • Zuschauer: 40623
2
ENDE
3

Sieg in Düsseldorf: Augsburg meldet sich zurück

Sieg in Düsseldorf: Augsburg meldet sich zurück

Bongarts

Die Schwaben fuhren am späten Nachmittag einen Sieg beim Aufsteiger ein und schöpfen neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. Ein Slapstick-Tor leitete den Sieg ein.

Düsseldorf. Der FC Augsburg ist am Sonntagnachmittag mit einem 3:2-Auswärtserfolg gegen Fortuna Düsseldorf in die Rückrunde gestartet. Damit setzten die Gäste ein Lebenszeichen im Abstiegskampf und verkürzten den Abstand zum Relegationsplatz auf einen Zähler. Die Rheinländer stehen mit weiterhin 21 Punkten auf dem 14. Rang.

Ji debütiert, Manninger im Tor

Bei den Hausherren konnte Trainer Norbert Meier nicht von Beginn an auf Dani Schahin bauen, der angeschlagen auf der Bank saß. Der Angreifer erzielte beim 2:0-Hinspielerfolg noch beide Treffer. Bei den Gästen stand Winterneuzugang Dong-Won Ji im ersten Pflichtspiel in der Startelf. Im Tor bekam Alexander Manninger den Vorzug von Mohamed Amsif. Simon Jentzsch stand nach Verletzung noch nicht wieder im Kader.

Mölders scheitert dreifach

Die Zuschauer sahen vom Start weg eine muntere Partie mit ordentlichem Tempo im Spiel beider Mannschaften. Die erste Chance hatte Augsburgs Sascha Mölders nachdem er sich im Strafraum gegen Juanan durchsetzte. Fabian Giefer im 95-Tor war aber zur Stelle (9.). Düsseldorf startete jedoch ebenfalls sehr gefällig, nur gefährliche Abschlüsse ließen auf sich warten.

Diese hatten weiter die Gäste. Nach einem Eckball kam Mölders erneut zum Abschluss, doch der FCA-Stürmer scheiterte an Johannes van den Bergh, der für den geschlagenen Giefer auf der Linie rettete (18.). In der Folge neutralisierten sich beide Teams. Ein weiterer Versuch von Mölders per Kopf war die einzige nennenswerte Möglichkeit (28.).

Doppelschlag vor der Pause

Als sich alle bereits mit einem torlosen ersten Durchgang abfanden, schlug es vor der Pause zweimal im Düsseldorfer Tor ein. Erst schätzte Juanan einen langen Ball von Baier falsch ein. Giefer packte daneben und Mölders war zur Stelle (40.). Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Ja-Cheol Koo auf 2:0. Tobias Werner brachte den Ball – eigentlich harmlos – an den Fünfmeterraum, doch die Fortuna-Abwehr war völlig indisponiert. Der Südkoreaner lauerte am langen Pfosten und versenkte den Ball im langen Eck (45.).

Mölders zum Zweiten

Nach dem Wiederanpfiff war den Hausherren der Wille, die Partie noch drehen zu wollen, deutlich anzumerken. Jedoch machte es der FCA in der Defensive sehr clever und ließ die Fortuna kaum einmal in den eigenen Strafraum kommen. Die Chancen hatten weiter die Gäste. Nach einer Ecke von Werner kam Ji frei zum Kopfball, doch Giefer war aufmerksam (63.).

Dann überschlugen sich die Ereignisse. Erst machte Mölders nach einem zu kurz geratenen Rückpass auf Giefer scheinbar alles klar. Der Keeper der Düsseldorfer schoss dem FCA-Stürmer direkt in den Rücken, von da aus sprang der Ball ins Tor (71.). Im direkten Gegenzug kam Robbie Kruse bis zur Grundlinie durch und fand Stefan Reisinger in der Mitte (73.) - nur noch 1:3.

Düsseldorf warf am Ende nochmal alles nach vorne, mehr als der Anschlusstreffer durch - zum wiederholten Male - Reisinger in der Nachspielzeit war aber nicht möglich. Unter dem Strich feierte Augsburg einen überlebenswichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt.

EURE MEINUNG: War der Sieg in Düsseldorf der Startschuss einer Augsburger Aufholjagd?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig