thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 25. August 2012
  • • 18:00
  • • Stadio Artemio Franchi, Firenze
  • Schiedsrichter: P. Mazzoleni
  • • Zuschauer: 35000
2
ENDE
1

AC Florenz mit Last-Minute-Sieg

AC Florenz mit Last-Minute-Sieg

Getty Images

In einem umkämpften Spiel in der Serie A zwischen dem AC Florenz und Udinese Calcio konnte sich der Gastgeber letztlich verdient durch einen Last-Minute-Treffer durchsetzen.

Florenz. Stevan Jovetic war mit seinen beiden Treffern dafür verantwortlich, dass der AC Florenz mit 2:1 gegen Udinese Calcio gewann. Im Duell der beiden Europa-League-Aspiranten erzielte der montenegrinische Nationalspieler mit seinem Treffer in der letzten Spielminute den vielumjubelten Siegtreffer.

Präzision im Abschluss vermisst


Der Sieg der Mannschaft aus der Toskana war absolut verdient, da das Team von Trainer Vincenzo Montella mit schönen Ballstafetten und einer guten Struktur im Spiel überzeugen konnte. Erst wenige Minuten waren in diesem schwachen Spiel gespielt, als Udinese-Stürmer Luis Muriel eine gute Tormöglichkeit relativ leichtfertig vergab. Sein Schuss war jedoch zu unplatziert, um Florentina-Keeper Emiliano Viviano in Schwierigkeiten zu bringen. Die erste richtige Torchance gab es in der 23. Spielminute, als Ljajic sich schnell drehte, um einen schönen Pass von David Pizarro anzunehmen. Sein Schuss wurde stark von Gäste-Keeper Zeljko Brkic pariert. Bei anderen interessanten Tormöglichkeiten fehlte letztlich die Präzision und Zielstrebigkeit, um zum Torerfolg zu kommen.

Überraschende Udinese-Führung

Im Fußball ist es häufig der Fall, dass ungenutzte Tormöglichkeiten oft bitter bestraft werden. Die taktisch kluge agierende Mannschaft aus Udinese schlug eiskalt zu und konnte durch den ehemaligen Hoffenheimer Maicosuel den zu diesem Zeitpunkt völlig überraschenden Führungstreffer erzielen. Mit einem klaren und schnellem Spielzug konnte das Team von Trainer Guidolin die wenigen mitgereisten Anhänger in Begeisterung versetzen. Mit seinem ersten Torschuss in der Serie A war der Debütant erfolgreich.

Neuer Stürmer ist notwendig


Distanzschüsse von Ljaic und Jovetic verfehlten ihr Ziel nur knapp. Insgesamt war die Florentina deutlich aktiver und versuchte mit schönen Spielzügen in die Nahtstellen der Udinese-Abwehr zu gelangen. Im Angriff gab es wenig Durchschlagskraft, sodass ersichtlich wurde, warum der ehemalige Verein von Stefan Effenberg und Jörg Heinrich noch einmal auf dem Transfermarkt nach einem neuen Mittelstürmer Ausschau halten möchte.

Jovetic wird zum Matchwinner


Der hohen individuellen Qualität des Technikers Stefan Jovetic war es zu verdanken, dass die Fiorentina doch noch zum vielumjubelten Sieg im heimischen Artemio Franchi kommen konnte. Nach seinem Ausgleichstor entwickelte sich ein Spiel, in dem Florenz zunehmend die Dominanz besaß und 65 % Ballbesitz erspielte, der jedoch nicht in Tore umgemünzt werden konnte. Mit einem platzierten Schuss in der letzten Spielminute war es dem besten Spieler auf dem Platz vorbehalten, das altehrwürdige Stadion in eine kollektive Ekstase zu versetzen.

EURE MEINUNG: Was traut Ihr Florenz und Udinese in dieser Saison noch zu?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig