thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 15. September 2013
  • • 12:30
  • • Stadio Artemio Franchi, Firenze
  • Schiedsrichter: A. De Marco
  • • Zuschauer: 31690
1
ENDE
1

Ladbrokes PaddyPower WilliamHill MyBet Tipico
Florenz 1.44 1.44 1.44 1.45 1.40
X 4.33 4.00 4.40 4.00 4.50
Cagliari 7.00 8.00 7.00 7.50 9.00
Mario Gomez will gegen Cagliari wieder erfolgreich sein

3. Spieltag Serie A: Die nächste Torflut in Italien? Milan gastiert in Turin und Florenz empfängt Cagliari

Mario Gomez will gegen Cagliari wieder erfolgreich sein

Getty Images

Am 3. Spieltag der Serie A gibt es interessante Duelle: Milan gastiert in Turin, Sampdoria empfängt den FC Genoa. Auch Miro Klose und Mario Gomez sind im Einsatz.

Turin. Die Serie A öde und langweilig? Weit gefehlt. Am letzten Spieltag fielen sage und schreibe 43 Tore und in dieser Woche stehen weitere interessante Duelle auf dem Programm: Florenz empfängt Cagliari und das Derby della Lanterna - Napoli-Coach Rafa Benitez baut indes weiter auf seine Siegessocken.

SSC Neapel - Atalanta Bergamo (Samstag, 20.45 Uhr)

In kurzer Zeit hat es Rafa Benitez vom "fetten Kellner" bei Chelsea zum begehrten VIP-Gast in den Restaurants von Neapel gebracht. Der phänomenale Saisonstart mit den "Partenopei" machte es möglich. Benitez veränderte nicht nur die Taktik der jahrelang im 3-5-2 aufgelaufenen Mannschaft in ein 4-2-3-1, sondern auch das Gesicht des Teams, indem er den abgewanderten Superstar Edinson Cavani durch eine Armada an Ex-Real Madrid-Spielern ersetzte - mit durchschlagendem Erfolg.

"Real Napoli", schwärmte die "Gazzetta dello Sport" nach den beiden Siegen zum Saisonstart. Wo Mazzarri einst vor allem auf schnelle Konter und die Schnelligkeit von Cavani setzte, gab Benitez eine proaktivere Marschroute aus, die auf ständig wechselnde Positionen und kluges Passspiel setzt. Mit Erfolg: Sieben Tore nach zwei Saisonspielen hatte Napoli seit 48 Jahren nicht mehr auf dem Konto.

Vor allem der Sturm, in dem vor allem Marek Hamsik in seiner neuen Rolle hinter Higuain aufblüht und als erster Serie A-Spieler seit Alessandro del Piero 2002/03 mit zwei Doppelpacks in die Saison startete, ist schon auf Betriebstemperatur, die neue Viererkette ist allerdings noch wackelig.

Atalanta startete mit einer Niederlage und einem Sieg in die Saison. Das Team von Trainer Stefano Colantuono, dem bis auf Mario Yepes (Länderspielreise mit Kolumbien) alle Spieler zur Verfügung stehen, wird wohl wieder auf schnelle Konter lauern. Wäre der Underdog erfolgreich, sind bei Benitez Veränderungen angesagt. Der Spanier trägt derzeit Cartoon-Socken mit Taz, der Tasmanischen Teufel aus Bugs Bunny. Die bekam er von seinen Töchtern geschenkt und verkündete laut "whoscored.com": "Die trage ich, solange wir gewinnen." Mittlerweile also schon seit drei Wochen...

FC Turin - AC Milan (Samstag, 20.45 Uhr)

Für Milans Nigel de Jong schließt sich im Olympiastadion in Turin ein Kreis. Vor neun Monaten verletzte sich der niederländische Abräumer an der Achillessehne, nun kehrt "der geborene Anführer", wie Teamkollege Sulley Muntari ihn auf der offiziellen Klubseite kürzlich nannte, gegen Torino an diesen Ort zurück. Er soll der Mannschaft nach der Pleite zum Start gegen Aufsteiger Hellas wie schon bei seinem Startelf-Comeback im harterkämpften Sieg über Cagliari das nötige Gleichgewicht bringen.

"Nigel weiß, wie man den Ball spielt, er kann nicht nur beißen und Bälle erobern", erklärte Nebenmann Ricardo Montolivo der Gazzetta, der sich an der Seite des Niederländers mehr der Offensive zuwenden kann. Dort wird wohl auch der nach Hause gekommene verlorene Sohn Kaka im neuen auf ihn zugeschnittenen 4-3-1-2 als Spielmacher hinter den Spitzen zum Einsatz kommen. In der Defensive könnte Neuzugang Andrea Poli aushelfen müssen: Mit Abate (Faserriss), De Sciglio (Meniskus), Bonera (Kniescheibenbruch) und Silvestre (Meniskus) fallen gleich vier etatmäßige Verteidiger aus.

Mit Torino trifft Milan zudem auf einen hochmotivierten Gegner. Nach einem Sieg zum Start gegen Aufsteiger Sassuolo und der unglücklich zustande gekommenen Niederlage gegen Atalanta brennt vor allem Neuzugang Ciro Immobile auf seinen ersten Treffer. „Meine Teamkollegen haben mich außergewöhnlich gut empfangen. Ich möchte allen hier im Club danken. Wir wollen viel gut machen nach der ungerechten Niederlage gegen Atlanta.“ Trainer Giampiero Ventura hat keine Ausfälle in seiner Stammelf zu beklagen.

AC Florenz - Cagliari Calcio (Sonntag, 12.30 Uhr)

"Das wird ein Spiel, das jede Menge Spektakel verspricht", versprach Cagliaris Sportdirektor Nicola Salerno laut "focuscalcio.it". Das liegt vor allem am Gegner: Spektakel bzw. Vergnügen sind Dinge, die sich die Fiorentina für diese Saison auf die Fahne geschrieben hat. "Digniá, dovere, divertimento" (Würde, Pflichterfüllung und Vergnügen) lautet das Motto der Unternehmerfamilie Delle Valle, der der Club gehört. Bisher hat das in dieser Saison gut geklappt.

Die vor der Saison getätigten Investitionen haben sich gelohnt. Giusepppe Rossi mit drei Toren und auch Mario Gomez mit seinem Doppelpack bei Genoa wussten bei den beiden Siegen zum Saisonstart zu gefallen. Die Viola stellt gemeinsam mit Napoli die erfolgreichste Offensive der Liga. Nur im Tor ist der 24-jährige Neuzugang Noberto Neto bei Fans und Experten umstritten. Pikant: ausgerechnet beim heutigen Gegner Cagliari steht mit dem erfahreneren Michael Agazzi der Mann zwischen den Pfosten, den die Fiorentina offenbar eigentlich viel lieber verpflichtet hätte.

Cagliari hat bislang drei Zähler auf dem Konto, hatte im letzten Auswärtsspiel bei Milan (1:3) nichts zu bestellen. Zudem fällt Rechtsverteidiger Francesco Pisano aus. Beim Gegner sind Juan Cuadrado (Wade) und David Pizarro (Rücken) fraglich, zudem könnte Kapitän Manuel Pasqual geschont werden: Der Linksverteidiger hatte sich im Länderspiel gegen Tschechien eine Platzwunde an der Stirn zugezogen.

Lazio Rom - Chievo Verona (Sonntag, 15 Uhr)

Beide Teams handelten sich vor zwei Wochen derbe Pleiten ein: Lazio verlor 1:4 bei Juventus, das noch sieglose Chievo kam daheim gegen Neapel  2:4 unter die Räder - Wiedergutmachung ist also angesagt.

Die Hoffnungen der Römer liegen dabei natürlich wieder auf Miroslav Klose, mit dem der Klub lieber heute als morgen den am Saisonende auslaufenden Vertrag verlängern würde. "Er ist ein großartiger Spieler, ein großartiger Profi", schwärmte Präsident Claudio Lotito gegenüber "repubblica.it".

Deutlich kühler dürfte er sich über Gegner Chievo äußern. Die Norditaliener liegen mit Lazio abseits des Feldes im Streit um die Dienste des albanischen Torhüters Etrit Berisha. Der hatte nämlich offenbar vor der Saison gleich bei beiden Serie A-Vereinen einen Vertrag unterzeichnet. Schon Ende Juli hatte Lazio-Sportdirektor Igli Tare bei "Sky Sport 24" versichert: "Berisha will nur zu Lazio, der Vertrag, den er mit Chievo unterzeichnet hat, ist ungültig."

Wer jetzt Recht hat, müssen die Gerichte klären. Im Spiel am Wochenende wird er wohl keinesfalls spielen können - genauso wenig wie Lazio-Star Hernanes wegen seiner Gelb-Rot-Sperre. Sein Trainer Vladimir Petkovic kann außerdem nicht auf Linksverteidiger Stefan Radu (Knieverletzung) zurückgreifen.

Sampdoria Genua - CFC Genua (Sonntag, 20:45 Uhr)

Das Derby della Lanterna, benannt nach dem berühmten Leuchtturm der Hafenstadt Genua, lässt das Stadio Luigi Ferraris wieder einmal zu einem Hexenkessel werden. Für Hardcore-Fans ist das Abschneiden in diesem Prestigeduell fast wichtiger als der Ausgang der Meisterschaft, in der beide Teams sowieso kaum Chancen haben, bei den Topteams mitzumischen. Vor allem der CFC erwischte im 120. Jahr des Klubbestehens mit Niederlagen gegen Inter und die Fiorentina einen mageren Start in die Saison.

Die Chancen auf einen Derbysieg stehen ebenfalls nicht gut. Genoa wird sowohl auf den gesperrten Mario Sampirsi als auch auf Verteidiger Luca Antonelli verzichten müssen, der sich beim 1:0-Sieg der italienischen Nationalmannschaft gegen Bulgarien am Knöchel verletzt hatte. Das mit einem Remis gegen Bologna und einer knappen 0:1-Niederlage gegen Juventus ebenfalls noch sieglose Sampdoria ist leicht favorisiert, muss aber auf Linksverteidiger Giovanni Marchese verzichten.

Ex-Samp-Star Roberto Mancini ist begeistert von der jungen Mannschaft. "Nenad Krsticic trägt meine Nummer 10", erklärte er "Il Secolo XIX". "Ein guter, ein junger Spieler mit Charakter. Ich mag auch Pedro Obiang, Angelo Palombo und Manolo Gabbiadini, der hat mit besonders beeindruckt. Er erinnert mich von seiner Bewegung her an Attilio Lombardo und hat den Torriecher von Gianluca Vialli." Schaden würde es nicht. Beide Vereine kommen bisher erst auf jeweils zwei Treffer.

FC Parma - AS Rom (Montag, 20.45 Uhr)

Den Spieltag beschließen am Montag der FC Parma und die Roma. Der Roma glückte unter dem neuen Coach Rudi Garcia ein perfekter Saisonstart, der beste seit der Spielzeit 2007/08. Mit zwei Siegen und 5:0 Toren stehen die Giallorossi derzeit auf Platz zwei der Tabelle. Bemerkenswert: alle Tore der Mannschaft fielen in der zweiten Hälfte. Das spricht für die gute Grundlagenarbeit des Trainers in der Vorbereitung.

Für eine umsichtige Einkaufspolitik spricht, dass sich zuletzt beim 3:0 über Verona die Neuzugänge Maicon und der aus Florenz gekommene Adem Ljajic in die Torschützenliste eintragen durften. Der Brasilianer könnte nach seinem Länderspieleinsatz aber ausfallen. Auch Stürmer Mattia Destro fehlt weiterhin.

Die Roma hat einen Lauf, das noch sieglose Parma ist gewarnt. Coach Roberto Donadoni äußerte in der Repubblica großen Respekt, vor allem vor Francesco Totti. "Die Roma hat einen Kader voller hochwertiger Spieler", erklärte er. "Aber Totti sticht noch einmal hervor. Er hilft der Mannschaft sowohl in der Defensive als auch der Offensive. Daher fährt die Roma die Resultate ein und schafft es bisher aus den Spielen das Maximum herauszuholen." Bitter für ihn: Innenverteidiger Gabriel Paletta (Achillessehne) und der Langzeitverletzte Daniele Galloppa stehen nicht zur Verfügung.

EURE MEINUNG: Welche Erwartungen habt ihr an diesen Serie A-Spieltag?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
Serie A ‎(SERA)‎ 01.02.2014 Cagliari Calcio 1 - AC Florenz 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Serie A ‎(SERA)‎ 15.09.2013 AC Florenz 1 - Cagliari Calcio 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Serie A ‎(SERA)‎ 30.03.2013 Cagliari Calcio 2 - AC Florenz 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Serie A ‎(SERA)‎ 04.11.2012 AC Florenz 4 - Cagliari Calcio 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Serie A ‎(SERA)‎ 13.05.2012 AC Florenz 0 - Cagliari Calcio 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
1Neto Tor
2Gonzalo RodríguezAbwehr
4Facundo RoncagliaAbwehr
23Manuel PasqualAbwehr
40Nenad TomovicAbwehr
10Alberto AquilaniMittelfeld
11Juan CuadradoMittelfeld
20Borja ValeroMittelfeld
13Massimo AmbrosiniMittelfeld
33Mario GomezAngriff
49Giuseppe RossiAngriff
-Gustavo MunúaTor
3Marcos Alonso Abwehr
5Marvin CompperAbwehr
7David PizarroMittelfeld
16Marko BakićMittelfeld
14Mati FernándezMittelfeld
17JoaquínMittelfeld
-Rafal WolskiMittelfeld
66Juan VargasMittelfeld
77Oleksandr IakovenkoMittelfeld
-Ante RebićAngriff
-Ryder MatosAngriff
-Michael AgazziTor
-Davide AstoriAbwehr
15Luca RossettiniAbwehr
-Gabriele PericoAbwehr
29Nicola MurruAbwehr
23Radja NainggolanMittelfeld
5Daniele ContiMittelfeld
7Andrea CossuMittelfeld
21Daniele DessenaMittelfeld
9Marco SauAngriff
23Víctor IbarboAngriff
35Vlada AvramovTor
-Lorenzo AriaudoAbwehr
8Danilo AvelarAbwehr
20Albin EkdalMittelfeld
22Matías CabreraMittelfeld
16Sebastian ErikssonMittelfeld
-NenêAngriff
51Mauricio PinillaAngriff