thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 18. November 2012
  • • 15:00
  • • Stadio Artemio Franchi, Firenze
  • Schiedsrichter: A. De Marco
  • • Zuschauer: 22000
4
ENDE
1

Italienische Topklubs treten auf der Stelle, AC Florenz profitiert

Italienische Topklubs treten auf der Stelle, AC Florenz profitiert

Getty Images

In der Serie A wollten die Spitzenklubs Inter und Florenz am Sonntag Anschluss an die Tabellenspitze halten. Nur die Fiorentina war tatsächlich auf der Höhe des Geschehens.

Turin. Nur der AC Florenz sorgte in der oberen Tabellenhäfte der Serie A für jubelnde Fans und kletterte so auf Platz drei. Inter Mailand patzte, während auch Udinese Calcio Punkte liegen ließ.

Lazio Rom hat im Duell mit Juventus Turin dem Tabellenführer der italienischen Serie A einen Punkt abgerungen. Das Team mit dem deutschen Nationalspieler Miroslav Klose begegnete Juve auf Augenhöhe, das 0:0 war am Samstagabend leistungsgerecht. In der Tabelle rangiert Turin weiter unangefochten auf Platz eins, Lazio folgt mit neun Punkten Abstand auf Rang fünf.

El Shaarawy im Alleingang gegen Neapel

Der SSC Neapel konnte derweil keinen Nutzen aus Turins Fehltritt ziehen, gegen den AC Mailand reichte es nur zu einem 2:2 (2:1)-Unentschieden. Gökhan Inler (5.) und Lorenzo Insigne (30.) besorgten zwar die frühe Führung der Süditaliener, durch zwei Tore von Stephan El Shaarawy (44., 83.) glich Mailand aber noch aus. In der Tabelle liegt Neapel damit weiter fünf Punkte hinter Juve.

Inter sammelt schmeichelhaften Punkt

Auch Inter Mailand konnte kein Kapital aus den Fehltritten der hochklassigen Konkurrenz ziehen, gegen Cagliari Calcio reichte es am Sonntag nur zu einem 2:2 (1:1). Marco Sau avancierte mit seinen beiden Treffern (43., 66.) dabei zum Spielverderber für Inter, der Treffer von Rodrigo Palacio (10.) und David Astoris Eigentor (82.) waren am Ende zu wenig für Mailand.

Florenz klettert auf Platz drei

Nutznießer der drei Unentschieden war der AC Florenz, der Atalanta Bergamo ebenfalls am Sonntag 4:1 (3:1) schlug und auf Platz drei der Tabelle vorrückte. Gonzalo Rodriguez (5.), zweimal Alberto Aquliani (42., 45.) und Luca Toni (49.) trafen für Florenz, Giacomo Bonaventura (33.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Bologna und Catania siegen

Udinese Calcio ging in einer spektakulären Partie zwei Mal durch Antonio Di Natale (9.) und Roberto Pereyra (50.) in Führung. Den Gästen aus Parma gelang zwei Mal der Ausgleich bei einem späten Punktgewinn (46. , 89.). Catania gewann durch einen Doppelpack von Sergio Almiron (51. , 85.) ein 2:1-Sieg gegen Chievo, bei dem Marco Andreolli in der 92. Minute den späten Ehrentreffer erzielte.

Bologna feierte einen ungefährderten 3:0-Heimsieg gegen Palermo. Alberto Gilardino brachte seine Mannschaft früh auf die Siegerstraße (22.), bevor der Gastgeber zwei Elfmeter zugesprochen bekam und diese verwandelte (44. , 48.). Siena besiegte Aufsteiger Pescara mit 1:0 durch Francesco Valiani (31.).

EURE MEINUNG: Wird Juventus Turin seinen Meistertitel verteidigen könnten?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig