thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 7. April 2013
  • • 12:30
  • • Stadio Artemio Franchi, Firenze
  • Schiedsrichter: P. Tagliavento
  • • Zuschauer: 23000
2
ENDE
2

Starkes Comeback! Florenz dreht 0:2-Rückstand gegen AC Mailand

Starkes Comeback! Florenz dreht 0:2-Rückstand gegen AC Mailand

AFP

Starkes Comeback vom AC Florenz! Gegen den AC Mailand drehte die Fiorentina in Unterzahl einen 0:2-Rückstand und sicherte sich am Ende einen verdienten Punkt.

Mailand. Der AC Mailand hat am 31. Spieltag der Serie A im Kampf um die direkte Champions-League-Qualifikation einen Rückschlag erlitten. Im Topspiel beim AC Florenz kam die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus und konnte den SSC Neapel nicht von Platz zwei verdrängen.

Im Artemio Franchi-Stadion von Florenz hatte Mittelfeldspieler Riccardo Montolivo die Gäste zunächst in Führung gebracht (14.), ehe Mathieu Flamini nach der Halbzeitpause auf 2:0 erhöhte (62.). Die Hausherren, die wegen einer Roten Karte gegen Nenad Tomovic (40.) in Unterzahl agieren mussten, konnten jedoch durch zwei verwandelte Foulelfmeter von Adam Ljajic (65.) und David Pizarro (73.) die Niederlage verhindern.

Montolivo nutzt Pizarros Fehler

Florenz hatte das Spiel in der Anfangsphase im Griff, musste aber nach nur 14 Minuten den frühen Gegentreffer hinnehmen. Pizarro ließ sich vom ehemaligen Fiorentina-Profi Montolivo leichtfertig den Ball abnehmen und konnte nur noch zuschauen, wie der italienische Nationalspieler das 1:0 erzielte.

Rot für Tomovic

Obwohl sich die Fiorentina nicht geschockt zeigte, musste sie kurz vor der Halbzeitpause einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Nenad Tomovic setzte gegen Mailands Angreifer El Shaarawy den Ellbogen ein und wurde dafür mit einer Roten Karte sofort vom Platz gestellt.

Flamini zur Stelle

In der  62. Minute baute der Franzose Mathieu Flamini die Führung der Gäste weiter aus, als er eine Hereingabe von der rechten Seite aus kurzer Entfernung ins lange Eck verlängern konnte. Nur drei Minuten später gab jedoch es neue Hoffnung für Florenz. Nach einem Foul im Strafraum von Antonio Nocerino an Adam Ljajic verwandelte dieser den fälligen Elfmeter und brachte die Gastgeber zurück ins Spiel.

Pizarro gleicht vom Punkt aus

Knappe zehn Minuten später folgte sogar der Ausgleich für die in Unterzahl agierende Fiorentina. Mailands De Sciglio traf im Strafraum das Knie des Kolumbianers Juan Cuadrado und verursachte dadurch den zweiten Strafstoß für Florenz. David Pizarro, beim 0:1 noch der Hauptschuldige, traf zum 2:2.

Durch den Punktverlust kann der SSC Neapel am Samstagabend mit einem Sieg über den FC Genua seinen Vorsprung auf Milan auf vier Punkte ausbauen. Als Drittplatzierter müsste der AC Mailand in die Champions-League-Qualifikation, während Juventus und Neapel direkt für die Königsklasse qualifiziert wären.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

 

Dazugehörig