thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 13. Dezember 2013
  • • 19:00
  • • Ülker Stadyumu Fenerbahçe Şükrü Saracoğlu Spor Kompleksi, İstanbul
  • Schiedsrichter: M. Kalkavan
4
ENDE
0

Mit dem Sieg gegen Juve im Gepäck tritt Gala die Reise nach Ankara an

Süper Lig, 15. Spieltag: Fenerbahce gegen die Auswärtsphobiker

Mit dem Sieg gegen Juve im Gepäck tritt Gala die Reise nach Ankara an

Der Tabellenführer empfängt das zweitschlechteste Auswärtsteam. Gala spielt wieder mit Verspätung, in Istanbul steigt das Topspiel.

Istanbul. Fenerbahce ist gegen einen Gegner mit Auswärtsphobie haushoher Favorit. Dahinter streiten sich die drei Verfolger Galatasaray, Kasimpasa und Besiktas um die Jägerrolle. Während bei Galatasaray die Systemumstellung Früchte trägt, treffen Kasimpasa und Besiktas im direkten Duell aufeinander.

Fenerbahce - Akhisar Belediyespor (Fr., 19 Uhr)

Fenerbahce zeigt sich im Titelrennen weiter als die konstanteste Mannschaft und hat den Vorsprung auf Verfolger Kasimpasa inzwischen auf acht Punkte ausgebaut. Im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr hat Ersun Yanals Truppe stolze elf Punkte mehr gesammelt.  Gegen Akhisar ist Raul Meireles nach seiner Roten Karte gegen Besiktas zum ersten Mal wieder verfügbar, dafür muss Yanal auf den gelbgesperrten Caner Erkin verzichten.

Fener trifft auf einen interessanten Gegner: Nachdem Akhisar sich im letzten Jahr erst mit zwei Siegen in den letzten Spielen vorm Abstieg retten konnte, hält sich die Mannschaft von Trainer Ugur Tütüneker in dieser Saison bisher kontinuierlich von den unteren Rängen fern.

Auffällig ist dabei der krasse Unterschied zwischen den Leistungen auf eigenem Rasen und bei Auswärtspartien. Zuhause holte Akhisar fünf Siege in sieben Partien, auswärts erzielte das Team in sieben Partien noch keinen einzigen Treffer. Gegen Fener, traditionell eine der heimstärksten Mannschaften der Liga, wäre bei diesen Vorzeichen schon ein Punkt ein kleines Wunder.

Genclerbirligi - Galatasaray (So., 14.30 Uhr)

Nach dem Triumph in der Champions League geht es für Gala gegen Genclerbirligi mit einem Tag Verspätung wieder zurück ins Tagesgeschäft. Als feststand, dass die Champions-League-Partie gegen Juventus einen Tag später stattfinden würde, beantragte der Verein beim Verband eine Verlegung der Partie, die daraufhin von Samstagabend auf Sonntagmittag verschoben wurde.

Für Gala gilt weiterhin die Devise, sich bis zur Winterpause keine Ausrutscher mehr zu erlauben, damit der Abstand zu Fener (aktuell neun Punkte) nicht noch größer wird. Trainer Roberto Mancini scheint inzwischen eine Lösung der großen Defensivprobleme gefunden zu haben. Für die Partien gegen Elazig und Juve stellte der Italiener auf ein 3-5-2 um. Dabei werden die Inneverteidiger von den Außenspielern Emmanuel Eboue und Albert Riera unterstützt, die sich bei Ballbesitz des Gegners auf Höhe der Abwehr fallen lassen.

Bisher trägt das neue System Früchte, in beiden Spielen stand hinten die Null. Nach dem Comeback von Wesley Sneijder, der nach überstandener Verletzung den umjubelten Siegtreffer gegen Juve erzielte, gehen die Istanbuler zusätzlich noch optimistischer in das Gastspiel in der Hauptstadt.   

Kasimpasaspor - Besiktas (Sonntag, 18 Uhr)

Der Tabellenzweite Kasimpasa und Besiktas treffen an vertrauter Stätte aufeinander. Das Recep-Tayyip-Erdogan-Stadion, sportliche Heimat von Kasimpasa, wird von Besiktas seit Wochen anstelle des Inönü-Stadions genutzt, das derzeit umgebaut wird. Für beide Mannschaften spielt die Begegnung dabei in Sachen Titelkampf eine richtungsweisende Rolle.

Kasimpasa geriet zuletzt etwas außer Tritt und kam dreimal in Folge nicht über ein 1:1 hinaus. Besiktas spielte auch zweimal Unentschieden in Folge, musste Galatasaray vorbeiziehen lassen und befindet sich nur auf dem vierten Platz der Tabelle. Durch die Punktverluste der letzten Zeit droht der Verlierer der Partie, die Tabellenspitze aus den Augen zu verlieren.

"Mit einem Sieg gegen Kasimpasa könnten wir die Punktverluste gegen Fener und Sivas wiedergutmachen", hofft Besiktas-Coach Slaven Bilic. Seine Mannschaft wird versuchen, an die starke erste Hälfte gegen Sivas anzuknüpfen, in der das Team sich gleich mehrere Torchancen erspielte, bevor in der zweiten Halbzeit ein unerklärlicher Leistungseinbruch erfolgte. Für mehr Stabilität sollen der Sechser Veli Kavlak und Innenverteidiger Tomas Sivok sorgen, die nach überstandener Verletzung zurückkehren.

EURE MEINUNG: Welcher große Klub lässt Federn?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Fenerbahce

Akhisar Belediyespor

Siege
2
1
2
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

Fenerbahçe SK FB
Fenerbahçe SK Fenerbahce
Unentschieden
Akhisar Belediye GS AKH
Akhisar Belediye GS Akhisar Belediyespor
89%

Top 3 Tipps

Fenerbahçe SK FB
3 - 1
Akhisar Belediye GS AKH
Fenerbahçe SK FB
3 - 0
Akhisar Belediye GS AKH
Fenerbahçe SK FB
4 - 0
Akhisar Belediye GS AKH

Dazugehörig