thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 24. Februar 2013
  • • 18:00
  • • Şükrü Saracoğlu Stadyumu, İstanbul
  • Schiedsrichter: H. Sabanci
3
ENDE
1

Fenerbahce siegt dank einer genialen zweiten Hälfte

Fenerbahce siegt dank einer genialen zweiten Hälfte

seskimphoto.com

Fenerbahce kann den Rückstand auf Galatasaray vorerst verkürzen - gegen Kasimpasa sorgten späte Tore für den Sieg.

Istanbul. Fenerbahce Istanbul konnte sich am frühen Sonntagabend in der Süper Lig mit 3:1 gegen Kasimpasa Istanbul durchsetzen. Nach frühem Rückstand drehte der Favorit die Partie im zweiten Durchgang.

Das Spiel begann sehr furios und der Außenseiter aus Kasimpasa ging bereits in der zweiten Minute durch einen von Uche verwandelten Handelfmeter in Führung. Nach diesem unerwarteten Gegentreffer wurde Fenerbahce immer spielbestimmender, ohne jedoch zu nennenswerten Möglichkeiten zu kommen. Vor allem die Kreativabteilung mit Raul Meireles und Emre Belözoglu, die zum ersten Mal gemeinsam spielten, hatten wesentliche Probleme, das Spiel aufzubauen. Der Ausweg war eine Spielweise über die Flügel.  

Belözoglu vergibt

Nach einer Flanke von Gönül hatten erst Meireles und dann Kuyt gute Chancen zum Ausgleich vergeben (24.). Kurz vor der Pause hatte Belözoglu nach einer Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr aus fünf Metern freie Bahn zum Tor, schoss den Ball aber vorbei. 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit trauten sich zunächst die Gäste nach vorne und konnten durch Adem Büyük die Führung nicht ausbauen (55.). Wendepunkt für Fenerbahce waren die Einwechslungen von Christian Baroni und Moussa Sow, die das Offensivspiel wieder beleben konnten. So folgte in der 60. Spielminute der verdiente Ausgleich: Nach einem Eckball legte Kuyt mit dem Kopf auf Webo ab, der den Ball zum 1:1 ins Tor verlängerte.

Später Führungstreffer

Nachdem dem Ausgleich hatte Fenerbahce mit Webo (63.), Sow (80.) und Meireles (81.) hochkarätige Torchancen zum Siegtreffer, aber alle scheiterten am starken Torwart Isaksson. Doch die Erlösung kam erst in der 89. Spielminute: Nach einem Eckball wurde Webo zu Fall gebracht und der Referee zeigte zum zweiten Mal auf den Elfmeterpunkt. Emre Belözoglu verwandelte sicher zum 2:1.

Kasimpasa setzte alles auf die Offensive, auch Isaksson verließ sein Tor und Sow nutzte dies aus und schob zum 3:1 –Endstand nach Zuspiel von Belözoglu ein (95.).

Fenerbahce hat mit diesem Sieg den Abstand auf Tabellenführer Galatasaray zunächst auf drei Punkte verkürzt. Kasimpasa muss sich weiterhin mit dem siebten Tabellenplatz begnügen.

EURE MEINUNG: Wie habt Ihr das Spiel gesehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig