thumbnail Hallo,
Live

2. Bundesliga

  • 4. Oktober 2013
  • • 18:30
  • • Millerntor-Stadion, Hamburg
  • Schiedsrichter: M. Petersen
  • • Zuschauer: 28022
1
ENDE
2

Kaiserslautern visier die Aufstiegsplätze in Liga zwei an

Union Berlin und Kaiserslautern siegen - FC St. Pauli patzt

Kaiserslautern visier die Aufstiegsplätze in Liga zwei an

Bongarts

Der FCK blieb damit auch im dritten Spiel unter dem neuen Chefcoach Costa Runjaic ungeschlagen. Lautern verdrängte den FC St. Pauli vom vierten Platz.

Berlin. Union Berlin und der 1. FC Kaiserslautern bleiben in der 2. Fußball-Bundesliga auf Erfolgskurs. Während das Team aus der Hauptstadt durch einen souveränen 3:0 (1:0)-Sieg gegen den SV Sandhausen mit Spitzenreiter SpVgg Greuther Fürth gleichzog (beide 20 Punkte) und den 1. FC Köln (17) zumindest für eine Nacht vom zweiten Platz verdrängte, blieben die Pfälzer (17) durch einen ebenso ungefährdeten 3:0 (2:0)-Erfolg bei Aufsteiger Arminia Bielefeldauf Tuchfühlung.

Der FCK blieb damit auch im dritten Spiel unter dem neuen Chefcoach Costa Runjaic ungeschlagen. Lautern verdrängte den FC St. Pauli vom vierten Platz. Den Hamburgern unterlief beim 1:2 (0:0) gegen den SC Paderborn ein unerwarteter Patzer.

In Berlin bescherten Torsten Mattuschka (25.) an seinem 33. Geburtstag sowie Simon Terodde (47.) und Sören Brandy (66.) Union mit ihren Treffern einen nie gefährdeten Heimsieg. Köln kann am Samstag (13.30 Uhr) mit einem Dreier beim Karlsruher SC wieder gleichziehen, Fürth ist im Topspiel am Montag (20.15) bei Fortuna Düsseldorf zu Gast.

Bielefeld kommt unter die Räder

Auf der Bielefelder Alm schossen die Angreifer Olivier Occean (9.) und Mohamadou Idrissou (45./79., Foulelfmeter) mit seinen Saisontreffern fünf und sechs die Tore für den FCK. Idrissou, der das 1:0 durch einen Lattenkopfball zudem vorbereitet hatte, übernahm damit die Spitze der Torjägerliste vom Cottbuser Boubacar Sanogo (6).

In Hamburg brachte ausgerechnet der ehemalige St.-Pauli-Profi Mahir Saglik Paderbon in Führung (49.). Johannes Wurtz (78.) erzielte den Siegtreffer der Ostwestfalen, nachdem Christopher Nöthe (66.) der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen war.



Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig