thumbnail Hallo,
Live

2. Bundesliga

  • 9. Dezember 2012
  • • 13:30
  • • Millerntor-Stadion, Hamburg
  • Schiedsrichter: P. Sippel
  • • Zuschauer: 20740
0
ENDE
3

2. Bundesliga: Aue schockt St. Pauli, 1860 und Cottbus spielen remis

2. Bundesliga: Aue schockt St. Pauli, 1860 und Cottbus spielen remis

Getty Images

Der „Kiezklub“ unterlag am Sonntag überraschend deutlich gegen Aue, während Cottbus und München jeweils einen Punkt holten.

Cottbus/Hamburg/Regensburg. In den Sonntagsspielen der 2. Bundesliga setzte sich FC Erzgebirge Aue mit 3:0 beim FC St. Pauli durch. Sowohl das bayerische Derby zwischen SSV Jahn Regensburg und TSV 1860 München, als auch die Begegnung von Energie Cottbus gegen den FC Ingolstadt endeten jeweils 1:1-Unentschieden.

FC Energie Cottbus – FC Ingolstadt 1:1 (1:0)

Der FC Energie kam in der Partie gegen die „Schanzer“ zunächst besser zurecht und ging mit der ersten Gelegenheit durch Toptorjäger Boubacar Sanogo, nach Vorarbeit von Daniel Adlung, früh in Führung (5.). Anschließend entwickelte sich eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Bis zur Pause blieb es dennoch bei der knappen Führung für Cottbus.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Ingolstadt bei starkem Schneefall den Druck und wurde nach einer Standardsituation erlöst. In der 79. Minute erzielte Innenverteidiger Andre Mijatovic den verdienten Ausgleich.

FC St. Pauli – FC Erzgebirge Aue 0:3 (0:0)

Am Hamburger Millerntor taten sich beide Mannschaften mit dem schwer bespielbaren Geläuf sehr schwer – gefährliche Situationen ergaben sich lediglich nach Standards, aus dem Spiel heraus ging wenig. Die Konsequenz war ein torloses Remis nach 45 Minuten.

Mit dem ersten Schuss auf das gegnerische Tor gingen die Gäste schließlich fünf Minuten nach Wiederanpfiff durch Jan Hochscheidt in Führung. In der Folge stemmte sich Pauli gegen die drohende Niederlage, musste aber 14 Minuten vor dem Ende durch Aues Jakub Sylvestr den zweiten Gegentreffer schlucken. In der 89. Minute sorgte Andreas Wiegel schließlich für den 0:3-Endstand.

SSV Jahn Regensburg – TSV 1860 München 1:1 (0:0)

Das bayerische Derby zwischen dem „Jahn“ und den Münchener „Löwen“ war zunächst von großem Abtasten geprägt – keines der beiden Teams wollte den ersten Fehler begehen. Höhepunkte im ersten Durchgang suchte man vergeblich.

Deshalb war es auch wenig überraschend, dass der erste Treffer des Spiels vom Elfmeterpunkt fiel. Regensburgs Sebastian Hofmann sorgte in der 57. Minute für die Führung des Tabellenschlusslichts. Der SSV beschränkte sich anschießend auf die Verteidigung der Führung. In der 85. Minute bestrafte Moritz Stoppelkamp jedoch eine Unaufmerksamkeit in der Defensive des Aufsteigers und gleich zum 1:1 aus.

EURE MEINUNG: Hätte Ingolstadt in Cottbus sogar einen Sieg verdient gehabt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig