thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 20. März 2014
  • • 21:05
  • • Red Bull Arena, Wals-Siezenheim
  • Schiedsrichter: M. Gräfe
  • • Zuschauer: 29320
1
ENDE
2

Basel siegt mit Gesamtergebnis von 2 - 1

Ausgleich mit Folgen: Streller brachte Basel mit dem 1:1 auf die Siegerstraße

FC Basel bezwingt Red Bull Salzburg trotz Rückstand und Unterzahl

Ausgleich mit Folgen: Streller brachte Basel mit dem 1:1 auf die Siegerstraße

Getty

Nach einem Spiel, das wirklich alles zu bieten hatte, konnten sich die Schweizer gegen die Roten Bullen durchsetzen und ziehen nun in die Runde der letzten Acht ein.

Salzburg. Viele Torszenen, zwei Platzverweise und eine Spielunterbrechun: Die Partie in der Red Bull Arena hatte so einiges zu bieten. Wussten beide Mannschaften vor einer Woche noch mit ihren Defensivreihen zu überzeugen, so bekamen die Zuschauer im Rückspiel ein wahres Spektakel geboten, an dessen Ende sich Red Bull Salzburg trotz einer Vielzahl klarster Torchancen dem FC Basel geschlagen geben musste. Die Eidgenossen ziehen damit ins Viertelfinale der Europa League ein.

Bereits in der achten Minute stellte Bundesligaschiedsrichter Manuel Gräfe Basels Marek Suchy nach einem brutalen Foul vom Platz. Zu diesem Zeitpunkt hätten die Gastgeber schon führen können, Alan und Kevin Kampl waren jedoch gescheitert. So dauerte es bis zu 22. Minute, ehe die Österreicher trafen. Nach einer schönen Vorarbeit von Florian Klein musste Jonathan Soriano nur noch einschieben.


Unterbrechung bringt Salzburg aus dem Konzept 

Nichts sprach zu diesem Zeitpunkt für die Gäste, aus deren Fanblock im Anschluss Gegenstände auf das Spielfeld flogen. Der deutsche Unparteiische unterbrach die Partie für rund 15 Minuten, auch nach dem Wiederanpfiff blieben die Gastgeber am Drücker, scheiterten jedoch ein ums andere Mal an den eigenen Nerven oder an Gästeschlussmann Yann Sommer.

Die Quittung der vielen vergebenen Chancen folgte für Red Bull rund fünf Minuten nach dem Seitenwechsel, als Marco Streller nach einer Ecke zum Ausgleich einköpfte. In der 60. Minute war es Sauro, der zur Führung für die Eidgenossen traf und damit die Partie völlig auf den Kopf stellte.

Im Anschluss verwalteten die Schweizer die Führung geschickt und ziehen glücklich in die nächste Runde ein. Fünf Minuten vor dem Ende sah Alan nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot und setzte damit den Schlusspunkt unter eine denkwürdige Partie.

EURE MEINUNG: Wie weit kann es der FC Basel schaffen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig