thumbnail Hallo,
Live

2. Bundesliga

  • 14. August 2011
  • • 13:30
  • • Audi-Sportpark, Ingolstadt
  • Schiedsrichter: M. Petersen
  • • Zuschauer: 6609
1
ENDE
1

2. Bundesliga: TSV 1860 München schießt Erzgebirge Aue ab, MSV Duisburg nur mit Remis gegen Hansa Rostock

2. Bundesliga: TSV 1860 München schießt Erzgebirge Aue ab, MSV Duisburg nur mit Remis gegen Hansa Rostock

Bongarts

In der zweiten Liga geht es vielleicht noch etwas heißer her als in Liga eins. 1860 setzte sich gegen Aue durch, während es im Kellerduell nur zu einem Remis reichte.

Duisburg. In der 2. Bundesliga geht es noch etwas heißer her, als in der ersten. Nachdem sich der FC St. Pauli mit einem Sieg in Bochum vorerst den Platz an der Tabellenspitze sichern konnte, zog der TSV 1860 München mit einem Kantersieg gegen Erzgebirge Aue nach. Das Kellerduell zwischen dem MSV Duisburg und Hansa Rostock endete mit einem enttäuschenden Remis. Der FC Ingolstadt konnte in Hälfte zwei noch gegen den FSV Frankfurt ausgleichen.

Kellderduell endet nur mit Remis

Im Kellerduell der zweiten Bundesliga gab es keinen Befreiungsschlag. In einer ereignislosen Partie zwischen dem MSV Duisburg und Hansa Rostock gab es keinen Sieger, obwohl beide Teams am Rande der Abstiegszone stehen.

Ingolstadt bestraft nachlässige Hessen

Eine halbe Stunde hielt Ingolstadt den Angriffsbemühungen der Gäste aus Frankfurt stand, bevor Keeper Kirschstein den Kopfball von Guaye nach einer Ecke zwar erneut parierte, gegen den Nachschuss von Cinaz jedoch keine Chance mehr hatte (33.). Der FSV verwaltete die Führung anschließend souverän, doch 15 Minuten vor Schluss wurden sie nachlässig. Der eine Minute zuvor eingewechselte Buddle köpfte das Leder nach schöner Flanke von Caiuby ein (75.).

1860 München schießt Erzgebirge Aue ab

Schon nach zehn Minuten gingen die Gastgeber aus München gegen Aue in Führung. Nach schönem Zusammenspiel mit Benny Lauth vollendete Halfar mit einem satten Linksschuss. Noch vor der Pause sorgte Halfar mit seinem zweiten Tor für Begeisterung bei den Fans. Der Mittelfeld-Akteur setzte sich gegen Müller durch, bevor er den gegnerischen Keeper mit einem Lupfer überwandt (45.).

Die Partie war entschieden, doch 1860 legte für das Torverhältnis nach. Lauth sorgte aus 18 Metern für das 3:0 (69.), bevor Halfar mit einem Assist endgültig zum Matchwinner avancierte. Der 23-Jährige bereitete ungewollt für Schäffler vor, der nur noch einschieben musste (72.). Vorerst stehen die Münchner nun auf Platz zwei der Tabelle.

Eure Meinung: Wie habt ihr den Sonntag in der 2. Bundesliga gesehen?

Dazugehörig