thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 1. Dezember 2012
  • • 15:30
  • • SGL arena, Augsburg
  • Schiedsrichter: C. Dingert
  • • Zuschauer: 27144
1
ENDE
1

Spielstarke Freiburger kommen nicht über ein Unentschieden bei kämpferischen Augsburgern hinaus

Spielstarke Freiburger kommen nicht über ein Unentschieden bei kämpferischen Augsburgern hinaus

Getty

Die Breisgauer dominierten die Partie, konnten den letzten Punch aber nicht setzen. Augsburg kämpfte, ging in Führung, doch wieder reichte es nicht für den Sieg.

Augsburg. Am 15. Spieltag der Bundesliga trennten sich der FC Augsburg und der SC Freiburg 1:1-Unentschieden. Der Tabellenletzte konnte früh durch Tobias Werner in Führung gehen, aber musste sich dem Druck der Breisgauer beugen. Jonathan Schmid erzielte noch in der ersten Halbzeit aufgrund eines Torwartfehlers den Ausgleich. In der Folge dominierte Freiburg, konnte aber nicht den entscheidenden Treffer erzwingen. 

FCA geht früh in Führung

Von der ersten Minute an war es ein höchst emotionales Spiel. Beide Teams drückten mit Anpfiff der Partie auf die Tube. Bereits in der gegnerischen Hälfte wurde der ballführende Spieler angegangen, daher spielte sich die Partie erst vorwiegend im Mittelfeld ab. In der 9. Minute der Schock für die Freiburger. Jan-Ingwer Callsen-Bracker spielt einen langen flachen Pass in die Spitze. Die Hintermannschaft spekulierte auf Abseits, doch Tobias Werner ist im richtigen Moment losgelaufen und verwandelt gegen den heranstürmenden Oliver Baumann zur Führung des Tabellenletzten.

Freiburg unbeeindruckt - Schmid mit dem Ausgleich

Doch die Gäste aus dem Breisgau spielten einfach weiter, als wäre nichts gewesen. Das Mittelfeld wurde allmählich übernommen, sodass sie mehr Feldanteile für sich beanspruchten. Immer wieder wurden Konter gesetzt. Die Augsburger spielten es in dieser Phase nicht gut und waren viel zu nervös. Kaum ein Ball wurde in den eigenen Reihen gehalten. Der Ball wurde meist kopflos herausgespielt.

Der Sportclub erhöhte kontinuierlich den Druck und kam dem Tor Stück für Stück näher. Beim Schuss von Rosenthal sah Torwart Amsif unglücklich aus, er lässt den Ball nur abprallen, Jonathan Schmid reagiert geistesgegenwertig und kann zum verdienten Ausgleich einnetzten. Vor der Halbzeit das Aus für zwei Akteure der Gäste. Sebastian Freis verletzte sich an der Schulter, und Rosenthal krachte mit Koo zusammen und brach sie das Nasenbein.

Vollgas-Veranstaltung

Mit Wiederanpfiff ging das muntere Treiben weiter. Beide Mannschaften betrieben enormen läuferischen Aufwand. Die Heimherren versuchten über den Kampf zum Erfolg zu kommen, doch die Freiburger waren spielerisch und technisch überlegen. In der Phase zwischen der 60. und 70. Minute gab es Chancen im Minutentakt, hin und her ging es, doch keiner konnte sich entscheidend durchsetzen.

Der Sportclub dominierte das Spiel, doch konnte nicht den Treffer zur Führung erzielen. Bis zum Strafraum lief das Leder sehenswert, aber klare Torchancen konnten nicht kreiert werden. Somit stand am Ende das 1:1.


EURE MEINUNG: Verdienter Punkt für beide?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig