thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 30. März 2013
  • • 15:30
  • • SGL arena, Augsburg
  • Schiedsrichter: M. Fritz
  • • Zuschauer: 28511
0
ENDE
2

Der Kampf gegen die Statistik: Hannover zu Gast in Augsburg

Der Kampf gegen die Statistik: Hannover zu Gast in Augsburg

AFP

Die Niedersachsen sind auswärts das schlechteste Team der Bundesliga, müssen in Augsburg aber punkten, um den Anschluss im Kampf um die internationalen Plätzen nicht zu verlieren.

Augsburg. Die Bilanz von Hannover 96 auf fremdem Geläuf ist die eines Absteigers: Zehn der bisherigen 13 Gastspiele in der Bundesliga verloren die „Roten“ in der laufenden Saison. Eine Statistik, die auch für das kommende Auswärtsspiel beim zuletzt so starken FC Augsburg kaum hoffen lässt.

In Augsburg „greifen die Automatismen“

Die abstiegsbedrohten Bayern sind in der Rückrunde bis dato das drittbeste Team der Bundesliga, noch vor den Europacup-Aspiranten aus Leverkusen, Gelsenkirchen oder eben Hannover. Das Selbstvertrauen in der Fuggerstadt ist dementsprechend groß. „Wir haben und nun eine Ausgangssituation erarbeitet, durch die wir in der Lage sind, unsere Ziele zu erreichen“, urteilt Trainer Markus Weinzierl.

Nach der Hinrunde galt Augsburg noch als sicherer Absteiger, rangierte mit nur neun Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Dank einer Kehrtwende nach der Winterpause ist nun sogar Platz 15 in Sichtweite. „Die Automatismen greifen“, erklärt Augsburgs Übungsleiter den Erfolg und kennt das Rezept, das auch am Samstag zum Erfolg führen soll: „Wir müssen wieder mehr investieren als der Gegner und unsere Torchancen konsequent nutzen.“   

Slomka: „Wir haben verschiedene Möglichkeiten“

Eben diese Konsequenz vor dem gegnerischen Tor gilt eigentlich als Stärke von Hannover 96. Doch weil der Angriff zuletzt auf Sparflamme lief und die Abteilung Attacke bei den Niedersachsen gewohnte Effektivität vermissen ließ, blieben die „Roten“ gegen Frankfurt (0:0) und Mönchengladbach (0:1) zwei Mal in Folge torlos.

Umso schmerzhafter ist da der Ausfall von Top-Torjäger Mame Diouf, der gesperrt ist und nur zuschauen darf. Wie Mirko Slomka die Lücke füllen will, ließ der Fußballlehrer auf einer Pressekonferenz am Donnerstag offen. „Wir haben verschiedene Möglichkeiten durchgespielt. Für welche Variante wir uns entscheiden, kann ich noch nicht sagen“, erklärte Hannovers Trainer.

„Die personelle Situation verbessert sich deutlich“

Ebenso fraglich ist, ob Kapitän Steven Cherundolo nach auskurierten Knieproblemen wieder in die Startelf zurückkehrt. Slomka attestierte dem 34-Jährigen eine „kurze Anlaufzeit“, wolle eine Entscheidung aber erst am Freitag treffen.

Für Lars Stindl und die Innenverteidiger Felipe und Mario Eggimann, die zuletzt wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen waren, kommt das Gastspiel in Augsburg dagegen definitv zu früh. Dennoch: „Ich kann feststellen, dass sich die personelle Situation sich deutlich verbessert. In den nächsten Tagen und Wochen sicherlich noch mehr“, betonte Slomka.

Ein Spiel mit „großer Bedeutung“

Gegen Augsburg hoffen die Niedersachsen auf den Auftakt zu einem „fulminanten Schlussspurt“ im Rennen um die internationalen Plätze. „Die große Bedeutung“ der Partie, so Slomka, ist offenkundig, auch für die Hausherren, die sich im Abstiegskampf weiter absetzen wollen.

EURE MEINUNG: Punktet 96 auch ohne Diouf in Augsburg?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 01.03.2014 FC Augsburg 1 - Hannover 96 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 21.09.2013 Hannover 96 2 - FC Augsburg 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 30.03.2013 FC Augsburg 0 - Hannover 96 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 03.11.2012 Hannover 96 2 - FC Augsburg 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 03.03.2012 Hannover 96 2 - FC Augsburg 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
Das Duell
Koo Ja-Cheol
Koo Ja-Cheol
Position: Mittelfeld
Trikotnummer: 13
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Der Südkoreaner ist bei Augsburg der prägende Mann im Mittelfeld. Die meisten Angriffe laufen über den 24-Jährigen, der als Gestalter und Ideengeber auftritt.
Mohammed Abdellaoue
Mohammed Abdellaoue
Position: Angriff
Trikotnummer: 25
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Im Angriff der Niedersachsen soll der norwegische Nationalspieler die Lücke füllen, die der Ausfall Dioufs hinterlässt. Als alleiniger Stürmer oder mit einem Partner soll Abdellaoue für die Tore bei Hannover sorgen.
Der Tipp
In einem engen und ausgeglichenen Spiel gelingt Hannover ein glücklicher Sieg.
Der Goal-Tipp