thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 25. November 2012
  • • 17:30
  • • SGL arena, Augsburg
  • Schiedsrichter: T. Stieler
  • • Zuschauer: 30045
1
ENDE
1

Borussia Mönchengladbach feiert späten Punktgewinn in Augsburg

Borussia Mönchengladbach feiert späten Punktgewinn in Augsburg

Bongarts

Die „Fohlenelf“ holte dank eines Youngsters doch noch einen Punkt in einer höhepunktarmen Partie. Augsburg bleibt trotz des Punktgewinns auf dem letzten Tabellenplatz.

Augsburg. Borussia Mönchengladbach feierte am 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga einen späten Punktgewinn beim Tabellenletzten FC Augsburg. Damit festigen die Gäste ihren Platz im Mittelfeld der Liga, die Fuggerstädter behalten weiterhin die rote Laterne.

De Camargo erhält Vorzug vor Hanke

Bei den Gastgebern wechselte Trainer Markus Weinzierl im Vergleich zur 2:4-Schlappe gegen Eintracht Frankfurt auf drei Positionen: Gibril Sankoh, Marcel de Jong und Torsten Oehrl rückten für Sebastian Langkamp, Andreas Ottl und den verletzten Tobias Werner in die Startelf. Borussia-Coach Lucien Favre bot im Gegensatz zur Europa-League-Partie gegen AEL Limassol (2:0) Lukas Rupp und Doppeltorschütze Igor de Camargo für Alexander Ring und Mike Hanke auf.

Mölders schockt die Gäste

Augsburg fand besser in die Partie und spielte forsch nach vorne. Bereits der erste Angriff brachte Erfolg: Koo Ja-Cheol spielte den aufgerückten Rechtsverteidiger Kevin Vogt frei, der brachte den Ball direkt in den Strafraum, wo Sascha Mölders frei zum Kopfball kam und den Ball hinter Marc-Andre ter Stegen, der zu weit vor seinem Tor stand, im Netz versenkte (5.).

Lattenkreuz rettet für Gladbach

Anschließend überließen die Hausherren der „Fohlenelf“ weite Teile des Spielfeldes. Die Gäste wussten mit dem sich bietenden Ballbesitz aber kaum etwas anzufangen, weil die Weinzierl-Elf die Räume schon auf Höhe der Mittellinie clever zustellte. In der 24. Minute hatte Rupp nach Vorarbeit von De Camargo eine erste Torchance für die Gäste, traf aber nur das Außennetz. In der Folge verflachte die Partie. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel hätte Sascha Mölders dennoch um ein Haar für eine höhere Führung gesorgt, doch das Lattenkreuz war im Weg (45.).

Herrmann gleicht spät aus

Im zweiten Durchgang wurde Mönchengladbach zwar besser, konnte sich zunächst aber gegen defensivstarke Augsburger kaum gefährliche Chancen erarbeiten. Schließlich waren es Juan Arango (61.) und der eingewechselte Peniel Mlapa (69.), die ihre Gelegenheiten nicht nutzen konnten. In der Schlussphase gelang es den müde wirkenden Gästen nicht, das Tempo nochmals zu erhöhen. Fünf Minuten vor dem Ende erzielte Youngster Patrick Herrmann schließlich doch noch den Ausgleich, nachdem Sankoh eine Hereingabe unterschätzte.

EURE MEINUNG: Ist der Punkt für Mönchengladbach verdient?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig