thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 17. November 2012
  • • 18:00
  • • Eskişehir Atatürk Stadyumu, Eskişehir
  • Schiedsrichter: F. Aydinus
1
ENDE
1

Vom kühlen Jubiläumskick zum hitzigen Liga-Alltag

Gala gegen Karabükspor, Fener bei Eskisehir und Besiktas in Antalya: Der türkischen Süper Liga steht ein spannendes Wocheende bevor.

Istanbul. Das 500. Länderspiel der türkischen Nationalmannschaft sorgte für wenig Begeisterung: Beim müden 1:1 gegen Dänemark fühlte man sich eher an ein Vorbereitungs- als  an ein Jubiläumsspiel erinnert. Mehr Aufregung verspricht dagegen der Liga-Alltag.

Galatasaray – Karabükspor

Am Freitag empfängt Galatasaray den Ex-Skibbe-Klub Karabükspor. Mit dem neuen Coach Mesut Bakkal und dem ersten Sieg gegen Istanbul BB in der Tasche reisen die Außenseiter mit der Vorgabe, mindestens einen Punkt zu ergattern, nach Istanbul. Der Einsatz der Leistungsträger Anthony Seric, Sanel Jahic und Luton Shelton ist aus Verletzungsgründen fraglich, zudem ist Regisseur Kagan Söylemezgiller gesperrt.  

Bei Galatasaray hingegen darf Fatih Terim bis auf Tomas Ujfalusi aus dem Vollen schöpfen. Sogar der Langzeitverletzte Johann Elmander und „Lausbub“ Engin Baytar, der seine Sperre von elf Spielen abgebüßt hat, wären theoretisch einsetzbar. Die Vorgabe ist klar und deutlich, drei Punkte müssen her. Terim geht sogar noch weiter: Es soll der Anfang einer Siegesserie bis zum Fenerbahce-Derby in mehr als drei Wochen werden.

In dieser Spielzeit ließen die Gelb-Roten trotz Überlegenheit wichtige Punkte durch Konzentrationsmängel liegen, sowohl in der Champions League als auch in der Süperlig. Stimmt die Konzentration beim heutigen Spiel, sollte für Terim einem Heimsieg allerdings nichts im Wege stehen können.

Eskisehir- Fenerbahce

Beim Kracher am Samstag darf Fenerbahce auswärts bei Eskisehirspor antreten. Schon vor Wochen ließen Spieler und Fans in Eskisehir verkünden: Wir warten auf Fener! Wenig Grund zur Freude gibt es für das Team aus Istanbul: Beim Spiel gegen den motivierten Gegner muss man wohl auf eigene Anhänger verzichten. Die Fans gaben auf sozialen Netzwerken bekannt, dass sie die Anreise nicht auf sich nehmen würden, um die astronomischen Eintrittspreise für den Gästeblock zu boykottieren. Eskisehirspor hatte diese kurzerhand verdreifacht.


Sportlich wird es ähnlich schwierig für Fenerbahce. Selcuk Sahin und Volkan Demirel sind verletzt. Fünf Spieler kamen im Testspiel der Nationalmannschaft zum Einsatz, dazu kommt die Auswärtsschwäche mit nur einem Sieg in der laufenden Saison. „Da hilft nur Angriff“, wird sich Trainer Aykut Kocaman gedacht haben, als er in einem Interview ein besseres Offensivspiel seiner Mannschaft versprach. Damit meinte er wohl auch mehr Unterstützung für den im Moment formstärksten Spieler, Stürmer Moussa Sow. Bei Eskisehirspor ist nach verpatztem Saisonstart Euphorie angesagt. Zwar verlor man das letzte Punktspiel gegen Sivasspor, doch gerade das Unentschieden in Istanbul gegen Galatasaray wirkt noch nach: Wieso nicht auch gegen Fener?

Mit Necati Ates scheint man zudem endlich den richtigen Stürmer neben Diomansy Kamara gefunden zu haben. Zusammen haben die beiden mehr als die Hälfte der „EsEs“-Tore erzielt. Das heimstarke Team von Trainer Ersun Yanal muss auf seinen Langzeitverletzen Sezgin Coskun verzichten, was bei der Form seiner Mannschaft jedoch nicht zu sehr ins Gewicht fallen sollte. Es verspricht, eine hitzige Begegnung zu werden, in der Formstärke auf den besseren Kader trifft.


Antalya – Besiktas

Die Überraschungsmannschaft Antalyaspor empfängt Besiktas. Dabei treffen zwei der offensivsten Mannschaften der Süperlig aufeinander. Antalya spielt mit enormen Selbstvertrauen und hat schon gegen Fenerbahce und Trabzonspor drei Punkte eingefahren. Da sollte sich der Respekt vor Besiktas in Grenzen halten.

Letztere, in dieser Spielzeit ohnehin krisengebeutelt und mit Verletzungspech, fanden zuletzt über den Kampf zur mannschaftlichen Geschlossenheit und spüren langsam die Blüte eines neuen Besiktas unter Samet Aybaba. Nichtsdestotrotz sind die Aussichten eher trübe, denn der Klub muss um den Einsatz des portugiesischen Stars Manuel Fernandez bangen und auf den gesperrten Roberto Hilbert verzichten.

Die Langzeitverletzten Mustafa Pektemek und Ismail Köybasi sind nach Ihrem Kreuzbandriss beide noch in der Vorbereitung und werden in der Hinrunde wohl nicht mehr zum Einsatz kommen können. Wechselgerüchte um den vereinsintern gesperrten „Bad Boy“ Ricardo Quaresma (Galatasaray soll interessiert sein) sorgen für weitere Unruhe.

Orduspor – Trabzonspor

Im Montagsspiel treffen zwei Mannschaften der Schwarzmeerküste aufeinander. Das allein sollte für reichliche Emotionen sorgen. Doch damit nicht genug: Beide Vereine malen sich noch Chancen aus, im nächsten Jahr am europäischen Wettbewerb teilnehmen zu können. Daheim spielen beide Klubs stark, die Schwäche in der Fremde macht diesen Plänen bisher aber eine Strich durch die Rechnung.

Trabzon, dem Namen nach ohnehin bekannt dafür, zu Hause eine Macht zu sein, kann in dieser Hinsicht Orduspor nichts vormachen. Letztere haben zu Hause noch nicht verloren. Die Gäste laufen immer noch der Form der vorletzten Saison hinterher und haben die vielen Abgänge qualitativ nicht ersetzen können. Mit gerade einmal drei Auswärtstreffern und einem negativen Torverhältnis in dieser Spielzeit müsste schon eine deutliche Leistungssteigerung her, um drei Punkte aus Ordu zu entführen.

Einziger Verletzter bei Trabzonspor ist Nationalkeeper Tolga Zengin, in Onur Kivrak, ebenfalls Nationaltorhüter, hat Coach Senul Günes guten Ersatz zur Verfügung.

EURE MEINUNG: Welcher Istanbuler Großklub punktet sicher?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
Süper Lig ‎(TÜR1)‎ 01.02.2014 Eskişehirspor 2 - Fenerbahce Istanbul 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Süper Lig ‎(TÜR1)‎ 24.08.2013 Fenerbahce Istanbul 1 - Eskişehirspor 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Turkey - Türkiye Kupasi ‎(TURZ)‎ 08.05.2013 Fenerbahce Istanbul 1 - Eskişehirspor 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Turkey - Türkiye Kupasi ‎(TURZ)‎ 17.04.2013 Eskişehirspor 1 - Fenerbahce Istanbul 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Süper Lig ‎(TÜR1)‎ 14.04.2013 Fenerbahce Istanbul 1 - Eskişehirspor 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
-Ruud BoffinTor
-DiegoAbwehr
-DedeAbwehr
-Servet ÇetinAbwehr
26Alper PotukMittelfeld
-Erkan ZenginMittelfeld
-Rodrigo TelloMittelfeld
-Hürriyet GücerMittelfeld
-Veysel SarıMittelfeld
-Diomansy KamaraAngriff
-Necati AteşAngriff
-Kayacan ErdoğanTor
-Jerry AkaminkoAbwehr
-Mehmet GüvenMittelfeld
-Mehmet Erkut ŞentürkMittelfeld
-Patryk Malecki Angriff
21Burhan EşerMittelfeld
-Atdhe NuhiuAngriff
Das Duell
Alper Potuk
Alper Potuk
Position: Mittelfeld
Trikotnummer: 26
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Moussa Sow
Moussa Sow
Position: Angriff
Trikotnummer: 7
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Der Tipp
Der Goal-Tipp