thumbnail Hallo,
Live

WM-Qualifikation Europa

  • 12. Oktober 2012
  • • 21:00
  • • Wembley Stadium, London
  • Schiedsrichter: G. Mažeika
  • • Zuschauer: 86645
5
ENDE
0

England 5:0 San Marino: Die Three Lions feiern Kantersieg

England 5:0 San Marino: Die Three Lions feiern Kantersieg

Getty Images

Die Marschroute war bereits vor dem Spiel klar: Heute abend musste es Tore hageln. Gegen San Marino konnte England den Erwartungen mühelos gerecht werden.

London. Die englische Nationalmannschaft wurde im WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino allen Erwartungen vollkommen gerecht und siegte souverän gegen die Freizeitkicker aus Südeuropa. Nun kann die Mannschaft um Roy Hodgson ach den turbulenten Zeiten der vergangenen Wochen und Monate wieder positive Schlagzeilen schreiben.

England sofort überlegen

Bereits in den ersten zwei Minuten zeigten die Three Lions, wer der Herr im Haus ist. In einer hitzigen Anfangsphase spielten sich die Engländer gegen schwache Gäste aus San Marino Chancen im Minutentakt heraus. Dann fingen sich die Südeuropäer und stellten ihr Bollwerk besser auf. Theo walcott musste bereits in den ersten zehn Minuten ausgewechselt werden, nachdem Simoncini aus seinem Tor gestürmt war und mit der Hüfte voran in den Flügelspieler gesprungen war.

Erlösung nach 35 Minuten

Es dauerte tatsächlich bis zur 35. Minute, dass England zum Torerfolg kam. Danny Welbeck wurde im Strafraum vom rauflustigen Torwart gestoppt. Simoncine sah Gelb, Rooney verwandelte den Strafstoss sicher. Nach weiteren zwei Minuten konnte Welbeck dann selbst nachlegen. Lennon, der für Walcott ins Spiel gekommen war, setzte sich pfeilschnell auf dem rechten Flügel durch und gab die feine Flanke uf Welbeck, der den Ball mit der Ferse ins Netz spielte. Bis zur Halbzeit folgten weitere Großchancen.



England kommt nicht durch

Auch in der zweiten Hälfte ging es wie gehabt wieter: England stürmte, San Marino stellte sich hinten rein. So warteten die Fans bis zur 53. Minute, um die nächste Riesenchance zu sehen: Cahill bekam den Ball von Rooney, holte an der Linie des Fünfmeterraums aus und traf ihn nicht. Das Spielgerät knallte ihm ans Schienbein, Simoncini war einmal mehr zur Stelle. So lief das Spiel vor sich hin, langsam schaltete auch England einen Gang herunter.

Wieder ein Doppelpack

In der 69. und 72. Minute wiederholten sich dann die Geschehnisse der ersten Hälfte. Zunächst traf Wayne Rooney, der den Ball so eben von Aaron Lennon zugespielt bekam. Danach war es wieder Welbeck, der von einem großartigen Pass von Cleverly profitierte. In der 77. Minute durfte dann auch Oxlade-Chamberlain noch einmal treffen. In einem weiteren Strafraumdurcheinander passte Welbeck zu Cleverly, der zum Torschützen ablegte. Der Arsenal-Youngster blieb cool und chipte den Ball ins lange Eck. So endete die Partie mit einem Kantersieg für die Three Lions.

EURE MEINUNG: 5:0 gegen San Marino - wieviel ist der Pflichtsieg wert?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig