thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 18. Mai 2013
  • • 15:30
  • • Commerzbank-Arena, Frankfurt am Main
  • Schiedsrichter: F. Zwayer
  • • Zuschauer: 51500
2
ENDE
2

Live-Ticker

  • Das war es aus Frankfurt.. In einem spielerisch am Ende wahrlich nicht glänzenden Finale nervoso-furioso sichert sich die Eintracht den fünften Tabellenplatz und das Ticket nach Europa. Am Ende lagen die Nerven blank, aber das Leverkusener Tor in Hamburg und das fast zeitgleiche Eigentor von Ricardo Rodriguez erlösten hier die Massen. In der Main-Metropole wird heute gefeiert, herzlichen Glückwunsch an die Eintracht! Ich verabschiede mich von dieser Saison und wünsche noch einen schönen Nachmittag!
  • 90'
    Eigentor Ricardo Rodriguez
    Rodriguez köpft das Leder ins eigene Tor und es steht 2:2! Was für ein Bock von Rodriguez, der das Leder fast von der Strafraumgrenze links ins eigene Tor köpft, Aigner ist nicht mehr dran. Sekunden zuvor schreite das Stadion auf, da Leverkusen das 1:0 in Hamburg geschossen hat!
  • 90'
    Hier passiert nichts mehr. Schluss! Frankfurt und Wolfsburg trennen sich 2:2. Frankfurt nach Europa.
  • 90'
    Hier passiert nichts mehr! Schluss! Frankfurt und Wolfsburg trennen sich 2:2. Frankfurt nach Europa!
  • 90'
    Zwei Minuten gibts oben drauf.
  • 90'
    Das war die Entscheidung: Frankfurt spielt in der nächsten Saison in der Europa League! Die Arena feiert!
  • 90'
    WAAAAAAAAAHNSIIIIIIINN in Frankfurt!!! TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für die Eintracht! Eigentor Rodriguez.
  • 89'
    WechselVieirinha Alexander Madlung
    Alexander Madlung kommt für Vieirinha ins Spiel.
  • 88'
    Auf der anderen Seite zieht Inui von links aus sechs Metern und ganz spitzem Winkel ab. Benaglio macht das kurze Eck zu und kann parieren! Inui will heute uuunbedingt eins machen. Es bleibt ihm bisher verwehrt.
  • 87'
    Was für ein Ding! Özer rutscht am Fünfer weg und erwischt das Leder gerade noch so vor Vierinha! Da war aber einer nervös.
  • 86'
    So langsam beginnt hier das ganz große Zittern um die Europa League. Noch reicht's für die Eintracht. Noch 0:0 in Hamburg. Mei ist das spannend!
  • 85'
    Djakpa bringt den Freistoß zu nah ans Tor und so kann Benaglio ohne Probleme abfangen. Zu schwach.
  • 85'
    Aigner holt rechts einen Freistoß gegen Rodriguez raus...
  • 84'
    Träsch mit einem tollen Pass links vor den Strafraum auf Vierinha. Russ ist bei ihm und kann ihm fair das Leder abnehmen. Das war knapp.
  • 83'
    Djakpa versucht's wieder links außen, bleibt da aber an den gerade eingewechselten Hasani hängen.
  • 81'
    WechselIvica Olic Ferhan Hasani
    Ferhan Hasani kommt für Ivica Olic ins Spiel.
  • 80'
    Noch zwei Ecken in Folge von rechts, alle von Inui, aber die bringen nichts.
  • 78'
    Von rechts kommt der Ball hoch vor den Fünfer, Benaglio ist draußen und klärt sicher.
  • 77'
    Diego bedient links am Fünfer Olic. Der zieht aus sieben Metern ab, aber Russ bekommt den Fuß dazwischen und kann zur Ecke klären...
  • 76'
    Schlussphase ist angebrochen: Es bleibt hier weiter richtig spannend. Der VfL kann in Unterzahl den knappen Vorsprung halten.
  • 75'
    Die Eintracht versucht's über die rechte Seite, aber da macht Rodriguez dicht und erobert das Leder.
  • 74'
    Lakic verliert den Ball vor dem eigenen Strafraum und hat viel Glück, dass Vierinha daraus nichts machen kann. Veh kann's nicht fassen und schüttelt den Kopf und winkt ab.
  • 73'
    Und wieder liegt Diego am Boden. Schwegler hat gegen ihn das Bein stehen lassen. Es gibt Freistoß für die Gäste. Dieses Mal liegt der Brasilianer aber zurecht am Boden.
  • 71'
    Djakpa bringt den Freistoß von halbrechts hoch rein, Lakic kommt aus sechs Metern zum Kopfball, setzt den aber ein paar Meter rechts vorbei! Da sind einige Fans hier schon aufgestanden.
  • 70'
    Diego setzt sich zu hart gegen Aigner ein und es gibt Freistoß für Frankfurt. Diego muss aufpassen, er hat schon Gelb gesehen und das war gerade ein recht hartes Foul. "Der ist richtig drin in dieser Partie! Drinner geht es ja nicht mehr", kommentierte v. Thurn und Taxis das Geschehen.
  • 68'
    Gelbe Karte Marco Russ
    Russ fährt in der Hälfte der Wolfsburger gegen Diego das Bein aus und bekommt für diese Aktion Gelb.
  • 66'
    WechselOka Nikolov Aykut Özer
    Und so kommt es auch: Aykut Özer kommt für Oka Nikolov ins Spiel
  • 66'
    Der Ersatzkeeper kommt so zu seinen Bundesliga-Debüt!
  • 66'
    Nikolov zeigt an, dass er raus muss! Wohl eine Zerrung.
  • 65'
    Konter der Gäste über die linke Seite. Olic geht, wird aber clever von Anderson abgelaufen.
  • 63'
    Die führt Diego aus. Er bringt das Leder hoch in den 16er, aber erneut können die Hausherren ohne Probleme klären.
  • 62'
    Rode klärt. Es gibt die nächste Ecke.
  • 62'
    Ecke Wolfsburg...
  • 60'
    Gelbe Karte Sebastian Rode
    Rode hält Diego im Mittelfeld. Ein klares taktisches Foul und dafür gibt's Gelb.
  • 60'
    Berechtigter Wechsel. Denn Zambrano war hier stark gelb-rot-gefährdet. Russ geht in die Innenverteidigung, Schwegler ins Mittelfeld.
  • 59'
    WechselC. Zambrano Pirmin Schwegler
    Zweiter Wechsel der SGE: Pirmin Schwegler kommt für Carlos Zambrano ins Spiel.
  • 57'
    Nach kurzer Behandlung geht's für Polak weiter.
  • 57'
    Während der Behandlungs-Pause will ich euch schnell die aktuelle tabellarische Lage erklären: Noch ist Frankfurt Sechster und wäre damit in der nächsten Saison in der Europa League. Sollte der HSV aber gegen Leverkusen in Führung gehen, würde er an der SGE vorbeiziehen.
  • 56'
    Polak bleibt nach einem Zweikampf mit Meier liegen und muss behandelt werden.
  • 55'
    Djakpa geht links und flankt rechts an den Fünfer. Da verpasst Aigner knapp.
  • 54'
    Autsch! Zambrano schießt Medojevic den Ball aus drei Metern voll ins Gesicht. Und das, obwohl das Spiel schon unterbrochen war. Wölfe-Trainer Hecking regt sich zurecht auf, denn es gibt für eine Aktion davor auch noch Freistoß für die Eintracht.
  • 52'
    Die Hoffnung lebt wieder in Frankfurt und das hört man! Die Arena ist wieder ein Hexenkessel, nachdem es während des 0:2-Rückstands leise wie nie war.
  • 51'
    Inzwischen läuft Djakpa wieder rund. Er hat sich also nicht verletzt.
  • 50'
    TOOOOOO... ne doch nicht. Nach der Ecke von links köpft Anderson den Ball an den linken Pfosten, danach drückt Russ das Leder über die Linie, soll dabei aber im Abseits gestanden haben. Der Treffer zählt nicht! Da haben aber auch wirklich alle hier im Stadion schon gejubelt.
  • 49'
    Ecke SGE...
  • 49'
    Jung startet rechts und flankt von der Strafraumgrenze. Der Ball kommt hoch links an den Fünfer, Benaglio ist draußen und fängt sicher runter.
  • 48'
    Zambrano will links außen Djakpa bedienen, aber sein Zuspiel landet im Seitenaus. Djakpa fasst sich an die Leiste. Gerade erst reingekommen...
  • 46'
    WechselBastian Oczipka Constant Djakpa
  • 46'
    Keine Wechsel beim VfL.
  • 46'
    Veh wechselt: Djakpa kommt für Oczipka.
  • 46'
    Es geht weiter. Die letzte zweite Hälfte in dieser Saison...
  • Die Wolfsburger wirkten in den ersten Minuten aktiver und auch aggressiver. Die Eintracht fand nur schwer ins Spiel. Die Nervosität war bei den Hessen doch deutlich zu spüren. Konsequenz: Polak, Diego - 2:0. Dann legte Hasebe Inui im Strafraum und Schiri Zwayer gab nicht nur Elfer für die Eintracht, sondern auch Rot für Hasebe. Eine sehr harte Entscheidung. Meier verwandelte den Elfer sicher und so ist Frankfurt wieder drin im Match und das auch noch eine Halbzeit lang in Überzahl. Es bleibt also doch spannend.
  • 45' + 1'
    Gelbe Karte C. Zambrano
    Zambrano legt Polak vor dem Strafraum, meckert auch noch und bekommt Gelb.
  • 45'
    Diese kann Rodriguez klären, Zwayer pfeift zur Halbzeit - 1:2 für die Wölfe.
  • 45'
    Lakic klärt die Ecke von links zur nächsten Ecke.
  • 45'
    Konsequenz: Freistoß fast aus der Mitte aus etwa 20 Metern. Diego führt aus, bleibt mit seinem Versuch aber nur in der Mauer hängen. Ecke für den VfL.
  • 45'
    Zwei Minuten werden nachgespielt.
  • 44'
    Frankfurt mal wieder auf dem Weg nach vorne. Der Pass durch die Mitte auf Aigner ist zu lang und landet bei Benaglio.
  • 44'
    Rodriguez bringt das Leder schlecht rein und die Hausherren können vor dem Fünfer klären.
  • 43'
    Ecke für die Wölfe jetzt...
  • 42'
    Wieder fällt Diego in Höhe der Mittellinie. Es gab da nur eine leichte Berührung aber Diego bekommt seinen Freistoß. Die SGE-Fans haben ihren Buh-Mann gefunden.
  • 41'
    Naldo zieht voll durch, der Ball kommt in die Mitte des Tores und Nikolov fängt das Geschoss ab. Das trauen sich nicht viele Keeper, wenn Naldo schießt.
  • 40'
    Diego fällt wieder. Freistoß für die Wölfe aus der Mitte aus rund 25 Metern...
  • 39'
    Träsch spielt nun rechts in der Abwehr für Hasebe.
  • 38'
    WechselIvan Perisic Christian Träsch
    Taktische Umstellung bei den Wölfen: Träsch ersetzt Perisic.
  • 36'
    Elfmeter Alexander Meier
    Meier verwandelt den fälligen Elfer zum 1:2-Anschlusstreffer für die Eintracht. Ganz sicher schießt Meier rechts oben ein, Benaglio war nach links unten gesprungen und hat keine Abwehrchance.
  • 36'
    TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für die SGE! Meier verwandelt zum 1:2!
  • 35'
    Rote Karte Makoto Hasebe
    Und Zwayer zeigt Hasebe auch noch die Rote Karte. Eine sehr harte Entscheidung.
  • 34'
    Inui geht halblinks in den Strafraum und wird von hinten von Hasebe gelegt. Schiri Zwayer ziegt sofort auf den Punkt. Zu Recht!
  • 34'
    Elfmeter für die SGE! Und ROT für Hasebe!
  • 32'
    Ecke für den VfL, die nicht einbringt.
  • 31'
    Diego scheitert an Oldie Nikolov: Der Brasilianer bekommt leicht links vor dem Fünfer das Leder, lässt Jung aussteigen und zieht aus sieben Metern hart aufs kurze Eck ab. Nikolov steht richtig und pariert zur Ecke! Erfahrung schlägt jugendlicher Leichtsinn!
  • 30'
    Der Freistoß von rechts kommt hoch vor den Fünfer. Benaglio ist draußen und klärt mit einer Faust. Schiri Zwayer hat auch noch ein Foul gesehen und gibt Freistoß für den VfL. Das ist zu wenig.
  • 29'
    Polak steigt rechts zu hart ein und es gibt gleich noch einen Freistoß für die Hausherren...
  • 28'
    Gelbe Karte Diego
    Der erste Karton! Diego zieht links außen gegen Zambrano voll durch. Der Ball war weg und Diego ist da mit Gelb noch gut bedient! Das war dunkelgelb! Mia kehr'n zam!
  • 27'
    Inui mit der Ecke von rechts. Das Leder kommt hoch in den Fünfer, Benaglio ist draußen und fängt ganz sicher runter.
  • 27'
    Jetzt mal Ecke für die Eintracht...
  • 26'
    Wieder symptomatisch für das Spiel der Eintracht: Oczipka geht links mal mit nach vorne, doch auch er verliert das Leder kurz hinter der Mittellinie.
  • 25'
    Aigner will rechts gehen, hat aber keine wirkliche Idee und bleibt dann an Rodriguez hängen. Man merkt, die Eintracht will, merh aber auch nicht.
  • 24'
    Diego bringt den Ball hoch vor den Fünfer, die Frankfurter können per Kopf klären.
  • 22'
    Jetzt Freistoß für die Wölfe aus halblinker Position...
  • 20'
    Wieder ist der VfL vorne, aber nun steht links außen Olic knapp im Abseits.
  • 19'
    Assist Ivica Olic
  • 19'
    Tor Diego
    Diego erzielt das 2:0 für Wolfsburg! Der direkte Konter: Links geht Olic und passt flach in die Mitte und den Lauf von Diego. Der schiebt das Leder dann ohne Probleme rechts unten ein.
  • 19'
    TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für die Wölfe! Diego machts im Gegenzug!
  • 19'
    Wieder Inui! Er ist rechts im Strafraum und zieht aus spitzem Winkel aufs kurze Eck ab. Benaglio ist noch dran, der Ball geht an den Pfosten und von da zurück ins Spielfeld! Zweite verpasste Großchance des Asiaten!
  • 18'
    Meier passt in die Mitte an die Strafraumgrenze auf Lakic. Der kann sich dann aber gegen Knoche und Naldo nicht durchsetzen und verliert das Leder.
  • 17'
    Diego hat in der Mitte viel zu viel Platz. Zambrano rückt dann doch noch raus und kann ihn vom Ball trennen.
  • 16'
    Das MUSS es doch sein für die SGE! Rode bringt den Ball von rechts leicht links vor den Fünfer. Inui kommt da aus acht Metern zum Schuss, setzt das Leder aber flach links vorbei! Mei Inui Mei...
  • 14'
    Jetzt mal die SGE: Jung geht mal rechts und flankt von der Torauslinie an den Fünfer. Naldo steht richtig und klärt per Kopf. Gäääähn
  • 12'
    Frankfurts Kombinationen laufen nicht wie gewohnt. Die Nervosität ist bei den Hessen doch deutlich zu spüren. Die Wolfsburger wirken in den ersten Minuten aktiver und auch aggressiver. Die Eintracht findet nur schwer ins Spiel.
  • 11'
    Ach du meiiiine Güte! Pfostenknaller für die Wölfe: Hasebe bedient rechts im Strafraum perfekt Vierinha. Der zieht aus spitzem Winkel von rechts aus sieben Metern ab und nagelt das Leder ans Lattenkreuz! Glück für die Eintracht!
  • 10'
    Vierinha zieht von leicht rechts aus 18 Metern ab, doch sein Schuss wird abgeblockt.
  • 9'
    So frei darf Polak im Fünfer nicht zum Kopfball kommen. Zambrano und Anderson haben ihn da aus den Augen verloren. "Mei o mei", wird sich Veh denken...
  • 8'
    Assist Ricardo Rodriguez
  • 8'
    Tor Jan Polak
    Ecke von links von Rodriguez. Der Ball kommt hoch links in den Fünfer. Da steigt Polak frei hoch und köpft aus vier Metern rechts ein - 1:0 für die Wölfe!
  • 8'
    TOOOOOOOOOOOOOOOR für den VfL! Polak machts!
  • 6'
    Knoche bleibt nach einen Zusammenprall kurz liegen, kann dann aber ohne Behandlung weitermachen.
  • 4'
    Perisic kommt an der Strafraumgrenze zum Schuss, setzt den aber übers Tor. Na immerhin schon ein Schuss...
  • 3'
    Die Stimmung in Frankfurt ist natürlich auch am letzten Spieltag überragend. Die Fans geben hier alles und wollen die Eintracht förmlich nach Europa tragen.
  • 2'
    Rode raus steil rechts raus auf Inui, der dabei allerdings im Abseits steht. Alles ruhig hier bisher. Aber nur vom Spielverlauf!
  • 1'
    Anpfiff! Die SGE von rechts nach links und stoßt an.
  • Die Schiri-Pfeife hat heute übrigens den Namen: Felix Zwayer aus Berlin.
  • Bei rund 17 Grad kommen die Teams ins ausverkaufte Stadion. Gleich rollt der Ball hier!
  • Alles unter den Motto: ADLERINVASION
  • Huiiiiiiii! Die Choreo von der SGE-Fanschaft: GÄN SE HAUT!
  • Seits ihr auch so heiss wie ich? Grade läuft die Eintracht-Hymne. Gänsehaut garantiert!
  • Zur Statistik: Bisher trafen beide Teams in der Bundesliga 21-mal aufeinander. Aus Eintracht-Sicht gab es dabei 4 Siege, 10 Niederlagen und 7 Unentschieden. Das Hinspiel gewann Frankfurt mit 2:0 durch Tore von Meier und Inui.Mein Tipp übrigens: Wieder 2:0 für die Eintracht.
  • Übrigens! Wie soeben bekanntgegeben wurde, hat Oldie Nikolov seinen Vertrag bei Frankfurt nochmals um ein Jahr verlängert. Er geht damit in sein 20.(!!!) Jahr bei den Hessen.
  • Bei der Frankfurter Eintracht sieht es folgendermaßen aus: Nikolov - Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka - Rode, Russ - Aigner, Meier, Inui – Lakic. Fehlen wird auch heute Trapp (Handbruch). Schwegler ist nach Schambeinblessur wieder im Kader und auch Meier (Sprungelenkverletzung) ist einsatzbereit.
  • Zu den Aufstellungen: Benaglio - Hasebe, Naldo, Knoche, Rodriguez - Medojevic, Polak - Vieirinha, Diego, Perisic – Olic. VfL-Coach Dieter Hecking setzt nach dem 3:3 gegen den BVB zum Saisonausklang auf exakt dieselbe Startformation.
  • "Wir wollen es unbedingt schaffen. Aber wenn wir es nicht schaffen, dann haben wir es eben nicht geschafft", so SGE-Trainer Veh. Ja ne is kla...
  • Seit dem 24. Spieltag hat Wolfsburg übrigens nicht mehr verloren. Dabei soll es bleiben. "Wir fahren nicht dahin, um die Füße hochzulegen. Das Ziel ist klar: Wir wollen gewinnen", sagte Hecking
  • Allen voran der Hamburger SV hofft angesichts eines Zwei-Punkte-Rückstandes und der deutlich schlechteren Tordifferenz auf einen VfL-Sieg, hat aber selbst gleichzeitig ein schweres Heimspiel gegen Bayer Leverkusen vor der Brust, das er in jedem Fall gewinnen muss. In Mönchengladbach (47 Punkte) sind die Chancen allenfalls noch theoretischer Natur, wird doch mit dem FC Bayern die absolute Übermannschaft dieser Saison im Borussia-Park vorstellig.
  • Die Ausgangslage vor der Partie ist klar: Der VfL könnte im Kampf um Platz sechs, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt, das berühmte Zünglein an der Waage spielen. Wohl nur, wenn es den Grün-Weißen gelingt, alle drei Zähler aus der Mainmetropole zu entführen, könnte die Eintracht (50 Punkte) noch auf Rang sieben (oder acht) zurückfallen
  • Servus und herzlich willkommen beim Live-Ticker vom Spiel der Frankfurter Eintracht gegen den VfL Wolfsburg. Mein Name ist Dominik Mallwitz und ich werde euch - wie immer - kompetent durch das Spiel leiten.