thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 26. Januar 2013
  • • 15:30
  • • Commerzbank-Arena, Frankfurt am Main
  • Schiedsrichter: J. Drees
  • • Zuschauer: 38100
2
ENDE
1

Dank Wiese - Eintracht Frankfurt besiegt 1899 Hoffenheim mit 2:1

Dank Wiese - Eintracht Frankfurt besiegt 1899 Hoffenheim mit 2:1

AFP

Nach einer guten ersten Hälfte ließen die Gastgeber Hoffenheim ins Spiel kommen, doch Aigner antwortete prompt auf den Ausgleich und sorgt für den ersten Sieg im neuen Jahr.

Frankfurt. Aufsteiger Eintracht Frankfurt hat die Talfahrt des Krisenklubs 1899 Hoffenheim in Richtung 2. Liga weiter beschleunigt. Die Hoffenheimer, die unter der Woche wieder einmal mit hausgemachten Problemen kämpfen mussten, unterlagen am 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga 1:2 (0:1) bei den Hessen. Damit warten die Kraichgauer, die nur eines der zurückliegenden 14 Spiele gewannen, seit nunmehr neun Partien auf einen Sieg.

Lanig und Aigner treffen

Martin Lanig (35.) und Stefan Aigner (67.) erzielten die Treffer für die Hessen. Kevin Volland traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich (65.). Der neue Hoffenheimer Trainer Marco Kurz muss damit weiter auf den ersten Sieg unter seiner Regie warten.

In den vergangenen Tagen mussten sich beide Klubs mit Themen abseits des sportlichen Geschehens auseinandersetzen. In Frankfurt beherrschte der Pyro-Eklat vom vergangenen Samstag in Leverkusen die Schlagzeilen. Im Kraichgau sorgten der Rauswurf von Innenverteidiger Marvin Compper und die darauf folgende Medienschelte von Manager Andreas Müller für Unruhe. Zudem verpflichteten die Hoffenheimer von Dienstag bis Freitag gleich drei neue Profis.

Die 38.100 Zuschauer sahen in der Anfangsphase eine weitgehend ausgeglichene Partie. Die Gäste, bei denen die Winter-Neuzugänge Luis Advincula und Eugen Polanski von Beginn an aufliefen (Afriyie Acquah und David Abraham saßen zunächst auf der Ersatzbank), hatten durch Kevin Volland die erste große Chance (17.). Eintracht-Torhüter Kevin Trapp verhinderte die Führung der Hoffenheimer, bei denen die verletzten Sebastian Rudy, Sejad Salihovic und Sven Schipplock fehlten.

Frankfurt ohne Jung

Auf der Gegenseite vergaben die Frankfurter, die ohne Sebastian Jung (Erkältung) auskommen mussten, zwei Minuten später eine gute Möglichkeit. Karim Matmour traf per Kopf die Latte. In der 24. Minute vergab der Frankfurter Stefan Aigner ebenfalls per Kopf. Die Gastgeber, deren Kapitän Pirmin Schwegler wegen einer Erkältung nur auf der Bank saß, waren in dieser Phase der Führung nahe. Zehn Minuten vor der Pause brachte Lanig die Überlegenheit der Hessen auch auf die Anzeigentafel.

Kurz nach dem Seitenwechsel hätte der eingewechselte Brasilianer Roberto Firmino eigentlich für den Ausgleich sorgen müssen. Nach guter Vorarbeit von Volland scheiterte der Offensivspieler, der für Advincula gekommen war, aus kurzer Distanz an Trapp (49.). Nur sechs Minuten später vergab Polanski - erneut nach Vorarbeit von Volland. Die Gäste hätten den Ausgleich nach dem starken Beginn im zweiten Durchgang verdient gehabt.

Volland gleicht aus

Mitte der zweiten Hälfte war es dann der starke Volland, der nach Vorarbeit von Kapitän Andreas Beck traf. Die Freude der Hoffenheimer war aber bereits zwei Minuten später verflogen. Aigner staubte nach einer Ecke von Bastian Oczipka ab.

Beste Spieler auf Seiten der Frankfurter waren Lanig und Trapp. Bei den Gästen überzeugten Volland und Beck.

EURE MEINUNG: Verdienter Sieg der Eintracht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig