thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 21. November 2012
  • • 20:45
  • • NSK Olimpijs'kyj, Kyiv (Kiev)
  • Schiedsrichter: W. Stark
  • • Zuschauer: 36712
0
ENDE
2

PSG siegt in der Hölle von Kiew und zieht ins Achtelfinale ein

PSG siegt in der Hölle von Kiew und zieht ins Achtelfinale ein

AFP

Am Mittwochabend schlugen die Pariser Dynamo klar mit 2:0. Kiew ist damit aus dem Wettbewerb ausgeschieden, während Paris das Achtelfinale erreicht.

Kiew. Paris St. Germain steht im Achtelfinale der Champions League. Durch einen souveränen 2:0-Sieg bei Dynamo Kiew besiegeln die Franzosen damit auch das Ausscheiden des ukrainischen Vize-Meisters.
Ezequiel Lavezzi war mit zwei Treffern der Mann des Abends.

Kiew brauchte Sieg

Für die Hausherren sollte es die allerletzte Chance auf das Achtelfinale des diesjährigen Wettbewerbs sein. Alles außer ein Sieg würde Dynamo aus dem Wettbewerb werfen und auf der anderen Seite Paris weiterführen.

Paris dominiert

Das Spiel begann mit wenig Tempo, PSG machte das Spiel, Dynamo ließ jedoch keine Chancen zu.

Auf der anderen Seite kamen die Ukrainer aber auch kaum gefährlich vor das gegnerische Tor.

Angriffswelle von Kiew

Doch das endete sich Mitte der ersten Hälfte: Kiew legte die Anfangsnervosität ab und kam zu klaren Möglichkeiten durch Gusev (22.), Veloso (30.) und Dudu (33.). Bei allen Versuchen fehlte es jedoch am letzten Biss, sodass das Tor nicht wirklich gefährdet war.

Der Durchbruch

Die beiden Teams schienen sich schon mit dem 0:0 zur Halbzeit zufriedengegeben zu haben, da zauberte Ibrahimovic in der 45. Minute ein Zuckerpass auf Lavezzi aus dem Hut, der den Ball auf ansehnliche Weise im Tor versenkete. Paris ging damit mit einer wichtigen 1:0-Führung in die Pause.

Lavezzi entscheidet

Nicht lange dauerte es, bis das Spiel endgültig entschieden sein sollte. In der 51. Minute war es erneut Lavezzi, der die katastrophale Defensive der Gastgeber ausnutzte und zum 2:0 traf.

Sieg für Pariser

Die Hausherren wirkten daraufhin resigniert und erarbeiteten sich keine weiteren Chancen mehr. PSG schien mit dem 2:0 leben zu können und stellte seine Angriffsbemühungen ebenfalls ein, sodass die Zuschauer schwache Restminuten zu sehen bekamen. Nach 90 Minuten stand es folgerichtig 2:0.


PSG durch, Dynamo winkt Europa League

Da Kiew nur ein Sieg zum Weiterkommen geholfen hätte, ist das Abenteuer Champions League damit für dieses Jahr beendet. Durch die Niederlage Dinamo Zagrebs beim FC Porto ist den Ukrainern aber immerhin der dritte Gruppenplatz und damit die Teilnahme an der Zwischenrunde der Europa League nicht mehr zu nehmen.

PSG zieht damit sicher ins Achtelfinale ein und kann durch einen Sieg zu Hause gegen Porto noch den Gruppensieg erreichen.

EURE MEINUNG: 
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig