thumbnail Hallo,
Live

Freundschaftsspiel

  • 14. August 2013
  • • 20:45
  • • Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
  • Schiedsrichter: I. Bebek
  • • Zuschauer: 47522
3
ENDE
3

Vorschau Deutschland - Paraguay: "Weg von den Europäern"

Bundestrainer Löw möchte die Nationalmannschaft in der WM-Saison neuen Impulsen aussetzen. Das Spiel gegen Paraguay dürfte allerdings kaum mehr als ein Aufgalopp werden.



Kaiserslautern.
Im letzten Jahr vor der Weltmeisterschaft in Brasilien möchte Bundestrainer Joachim Löw vermehrt gegen Südamerikaner und Asiaten testen. Mit dem Spiel gegen Paraguay am Mittwoch (20:45 Uhr) in Kaiserslautern beginnt die Einstimmung auf das Turnier am Zuckerhut - wenn auch unter erschwerten Bedingungen.

"Paraguay ist ein wichtiges Testspiel, um uns einzuspielen. Einige Spieler waren schon länger nicht mehr bei der Mannschaft", umriss Löw die Situation vor dem Match gegen die Südamerikaner. Aufgrund der "unterschiedlichen Voraussetzungen im Kader" könne die Partie allerdings nur bedingt Aufschluss über den Leistungsstand geben.

Besonders mit Blick auf die sieben Legionäre im deutschen Aufgebot, die noch in der Vorbereitung stecken, will Löw das Wechselkontingent ausschöpfen: "Für viele, die ihren Rhythmus noch nicht gefunden haben, wären 90 Minuten einfach zu viel." Zwei Dortmunder haben dem Bundestrainer zusätzliche Sorgenfalten beschert: Marco Reus (Erkältung) und Ilkay Gündogan (Rückenbeschwerden) drohen kurzfristig auszufallen.

Einstimmung auf die "WM des Willens"

Aufgrund dieser Voraussetzungen dürfte der Test gegen Paraguay kaum mehr werden als ein Aufgalopp ins WM-Jahr. Dass viele Spieler zum Einsatz kommen sollen, hat allerdings den Vorteil, dass jeder einen Eindruck von der Fußballkultur des Gegners erhält. Der Bundestrainer erwartet eine "physisch starke Mannschaft, die sehr gut verteidigt", passend zur "WM des Willens und der Durchsetzungsfähigkeit", die im kommenden Sommer ins Haus steht.

Damit die deutsche Elf bestmöglich vorbereitet ist, will Löw im März 2014 mit Chile noch gegen ein weiteres Team aus Südamerika testen. Auch ein Gegner aus Asien wird noch gesucht: "Wir müssen weg von den Europäern, weil wir bei der WM sicher auf einen Südamerikaner oder Asiaten treffen werden."

Paraguay mitten im Wandel

In Kaiserslautern trifft die deutsche Mannschaft zum zweiten Mal nach dem WM-Achtelfinale 2002 (1:0) auf Paraguay. Ein Wiedersehen bei der WM 2014 ist dabei bereits ausgeschlossen, Paraguay ist nach vier Endrundenteilnahmen in Folge frühzeitig in der Qualifikation gescheitert.

Mit dem Spiel gegen Deutschland beginnt der Neuaufbau. So hat der neue Trainer Victor neben erfahrenen Recken wie Keeper Justo Villar und dem früheren Bayern-Stürmer Roque Santa Cruz mehrere Talente nominiert, allen voran den 17-jährigen Antonio Sanabria aus der Nachwuchsakademie des FC Barcelona.

Andere gestandene Stars sind vorübergehend nicht dabei. So fehlen unter anderem die aus früheren Bundesligazeiten bekannten Gesichter Nelson Valdez (Trainingsrückstand) und Lucas Barrios. Auch der international heftig umworbene Angreifer Oscar Cardozo (Benfica) ist nicht mit von der Partie.

EURE MEINUNG: Wie schlägt sich die deutsche Elf gegen Paraguay?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
Test-Länderspiele ‎(INT)‎ 14.08.2013 Deutschland 3 - Paraguay 3
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
Das Duell
Miroslav Klose
Miroslav Klose
Position: Angriff
Trikotnummer: 11
Spiele Tore GK RK
2 1 0 0
Miroslav Klose kehrt zurück auf den Betzenberg. Klar, dass er es sich nicht nehmen lassen will, einen Treffer zum Sieg beizutragen. Dann stünde der Ex-Lauterer bei insgesamt 68 Länderspieltoren und würde mit Gerd Müller gleichziehen.
Roque Santa Cruz
Roque Santa Cruz
Position: Angriff
Trikotnummer: 0
Spiele Tore GK RK
2 1 0 0
Das Pendent zu Klose heißt Roque Santa Cruz, der in diesem Sommer lange mit einem Wechsel zum Hamburger SV kokettierte. Gegen die DFB-Elf wird er sein Können aufblitzen lassen wollen. Ob es zu einem Treffer reicht?
Der Tipp
Bundestrainer Joachim Löw kündigte an, die bestmögliche Formation gegen Paraguay aufbieten zu wollen. Dementsprechend ungefährdet sollte der Sieg der DFB-Elf ausfallen. Am Ende steht ein deutliches 3:0.
Der Goal-Tipp