thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 27. April 2014
  • • 17:10
  • • Selhurst Park, London
  • Schiedsrichter: H. Webb
  • • Zuschauer: 24769
0
ENDE
2

Ladbrokes PaddyPower WilliamHill Tipico
Crystal Palace 8.00 7.50 8.00 8.00
X 4.50 4.50 5.00 5.00
ManCity 1.40 1.44 1.36 1.38

England: Premiere für Ryan Giggs

In Manchester gibt es die Giggs-Premiere, Arsenal empfängt den Lieblingsgegner und Felix Magath kämpft gegen Hull um den Klassenerhalt.

London - Jose Mourinho will im Premier-League-Spitzenspiel am 36. Spieltag zwischen Chelsea und Liverpool gerne eine B-Elf auflaufen lassen, Ryan Giggs erlebt gegen Norwich City sein Debüt als Trainer von Manchester United . Felix Magath empfängt mit Fulham im Abstiegskampf Hull City . Außerdem: Manchester City muss zu Angstgegner Crystal Palace und Arsenal empfängt Lieblingsgegner Newcastle .

FC Fulham - Hull City (Sa., 16 Uhr)

Nach 2 Siegen hintereinander setzte es mit dem 1:3 in Tottenham am vergangenen Wochenende einen Dämpfer für Fulham, dennoch trennen die Cottagers nur zwei Punkte von einem Nichtabstiegsplatz. Trainer Felix Magath erklärte unter der Woche: "Wenn wir unsere letzten beiden Heimspiele gewinnen und einen Punkt aus Stoke mitnehmen, dann könnte es reichen."

Dabei erhält er mit den genesenen Sascha Riether, Kieran Richardson und Mahamadou Diarra zusätzlich Unterstützung. "Ich denke, am Wochenende sind sie wieder dabei", so Magath. Außerdem hat Fulham mit Hull eine Rechnung offen: Das 0:6 im Dezember ist die höchste PL-Niederlage der Vereinsgeschichte. Dass Hull schon das FA-Cup-Finale im Hinterkopf hat, schließt Keeper David Stockdale indes aus: "Ich glaube, kein Team, das von Steve Bruce trainiert wird, schenkt irgendwie ab, weil es in einem Finale steht."

Klar ist aber auch, dass die Tigers, die vier der letzten fünf Ligaspiele gegen Fulham gewinnen konnten, bei sechs Zählern Vorsprung und einem Spiel weniger nur noch theoretisch in den Abstiegskampf geraten können. Doch Robbie Brady fällt weiter aus und Trainer Steve Bruce fügte hinzu: "Shane Long hat eine Wadenverletzung, wir werden sehen, ob es reicht. Sone Aluko hat sich leider am Donnerstag eine Oberschenkelverletzung zugezogen."

Manchester United - Norwich City (Sa., 18.30 Uhr)

Die Ära David Moyes ist bei Manchester United nach nicht einmal einer Saison schon wieder beendet, am Montag musste der Schotte den Verein ausgerechnet nach der Pleite bei seinem Ex-Klub Everton verlassen. Louis van Gaal gilt als Favorit auf die Nachfolge, bis Saisonende wird Ryan Giggs die Mannschaft aber als Interimstrainer betreuen. "Wir werden wieder wie Manchester United spielen", kündigte der Waliser an.

Vor allem zuhause wirkten die Red Devils in dieser Saison so gar nicht einschüchternd auf die Konkurrenz. Sieben Siege, drei Remis und sechs Niederlagen bedeuten den elften Platz in der Heimtabelle. Immerhin: Gegen Norwich gewann United fünf seiner letzten sechs Ligaspiele. Dass Robin van Persie nach überstandener Knieverletzung direkt wieder zum Einsatz kommt, ist allerdings eher unwahrscheinlich.

Norwich ist umgekehrt auswärts in dieser Saison harmlos. Kein Team ist auf des Gegners Platz schlechter (acht Punkte in 17 Spielen), die letzten sieben Auswärtsspiele verloren die Kanarienvögel. Eine weitere Pleite wäre vereinsinterner Negativrekord. Bei nur zwei Zählern Vorsprung auf die Abstiegsränge darf sich Norwich allerdings keine weiteren Ausrutscher erlauben. "Wir glauben zu 100 Prozent an uns. Unsere Leistung in den letzten Spielen war toll, aber wir müssen die Punkte holen", forderte Trainer Neil Adams.

Crystal Palace - Manchester City (So., 17.10 Uhr)

Nur acht Punkte holte City aus den letzten fünf Auswärtsspielen, dazu fällt mit Yaya Toure der Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft weiter aus. Bei sechs Punkten und einem Spiel hinter Spitzenreiter Liverpool braucht Manchester mindestens einen Patzer der Reds, um noch Meisterchancen zu haben. Dennoch hat Trainer Manuel Pellegrini noch längst nicht aufgegeben.

"Wenn man an den letzten Titel von City denkt, der in den letzten Minuten im Fernduell gegen United gewonnen wurde, muss man sagen: Im Fußball ist es nie vorzeitig zu Ende", betonte der Chilene: "Da wir gegen Liverpool verloren haben, hängt unser Schicksal nicht mehr nur von uns ab, aber wir müssen unsere Spiele gewinnen." Genau das gelang Crystal zuletzt, nach fünf Siegen hintereinander sind die Eagles mittlerweile rechnerisch gerettet.

"Ich habe bei meiner Ankunft hier im November die 40-Punkte-Marke als Ziel ausgegeben, aber vielleicht  habe nicht geglaubt, dass wir das so schnell schaffen. Aber wir haben die Verantwortung, so viele Punkte wie möglich zu holen", erklärte Trainer Tony Pulis, dessen Team die schwächste Offensive stellt (28 Tore), aber pro Tor im Schnitt 1,54 Punkte holte. Dabei lag City Palace zuletzt: Manchester konnte nur zwei der letzten elf Ligaspiele bei Crystal Palace gewinnen (fünf Remis, vier Niederlagen).

FC Arsenal - Newcastle United (Mo., 21 Uhr)

Die Gunners scheinen ihren Durchhänger pünktlich zum Saisonendspurt überwunden zu haben - durch zwei Siege hintereinander holte sich Arsenal den vierten Platz von Everton zurück. Für Stürmer Yaya Sanogo ein wichtiger Zwischenschritt, wie er auf der Klubwebsite betonte: "Für einen großen Klub wie Arsenal ist es wichtig, in der Champions League zu sein. Das ist eine Pflicht. Wir wollen das unbedingt schaffen."

In den letzten 16 Jahren war Arsenal immer in der Königsklasse vertreten und gegen Newcastle sollten die Londoner ihren vierten Platz verteidigen: Die letzten vier Ligaspiele gegen die Magpies wurden gewonnen, zuhause schlug Arsenal Newcastle in den letzten zehn Duellen acht Mal. Außerdem ist Lukas Podolski in Topform: In den letzten beiden Spielen traf er doppelt und sein Torbeteiligungs-Schnitt (alle 97 Minuten an einem Treffer beteiligt) ist der beste der Ligageschichte hinter Thierry Henry und Sergio Agüero.

Außerdem hat Newcastle, für das es tabellarisch um nichts mehr geht, 2014 nur zehn Ligatore erzielt, kein Team war hier schlechter. Neun der letzten zwölf Spiele verloren die Magpies und Trainer Alan Pardew zeigte sich gegenüber dem "Evening Chronicle" resignierend: "Es ist kaum zu glauben, dass wir die Saison nach dem Sieg über Palace im März so beenden." Immerhin hat Pardew seine Sperre nach einem Kopfstoß gegen Hull Citys David Meyler abgesessen und kehrt in London auf die Bank zurück.

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
Premier League ‎(PreL)‎ 27.04.2014 Crystal Palace 0 - Manchester City FC 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Premier League ‎(PreL)‎ 28.12.2013 Manchester City FC 1 - Crystal Palace 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Zurück: Crystal Palace 80.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Zurück: X 50.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Zurück: ManCity 13.80 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Team-News
Kader
1Julian SperoniTor
2Joel WardAbwehr
3Adrian MariappaAbwehr
6Scott DannAbwehr
27Damien DelaneyAbwehr
7Yannick BolasieMittelfeld
13Jason PuncheonMittelfeld
15Mile JedinakMittelfeld
28Joe LedleyMittelfeld
29Marouane ChamakhAngriff
10Cameron JeromeAngriff
26Wayne HennesseyTor
4Jonathan ParrAngriff
19Danny GabbidonAbwehr
8Kagisho DikgacoiMittelfeld
51Thomas InceAngriff
16Dwight GayleAngriff
17Glenn MurrayAngriff
1Joe HartTor
4Vincent KompanyAbwehr
5Pablo ZabaletaAbwehr
13Aleksandar KolarovAbwehr
26Martín DemichelisAbwehr
7James MilnerMittelfeld
8Samir NasriMittelfeld
26Javi GarcíaMittelfeld
42Yaya Touré Mittelfeld
10Edin DzekoAngriff
16Sergio AgüeroAngriff
30Costel PantilimonTor
2Micah RichardsAbwehr
6Joleon LescottAbwehr
22Gael ClichyAbwehr
25FernandinhoMittelfeld
7NegredoAngriff
35Stevan JoveticAngriff