thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 24. März 2012
  • • 13:45
  • • Stamford Bridge, London
  • Schiedsrichter: M. Atkinson
  • • Zuschauer: 41830
0
ENDE
0

Entscheidung vertagt! Der FC Chelsea und die Tottenham Hotspur trennen sich im Londoner Derby mit einem torlosen Remis!

Entscheidung vertagt! Der FC Chelsea und die Tottenham Hotspur trennen sich im Londoner Derby mit einem torlosen Remis!

Getty Images

Die Blues kamen gegen Tottenham in einem von der Spannung geprägten Spiel nicht über ein 0:0 hinaus und bleiben weiter fünf Punkte hinter den Spurs.

London. Am 30. Spieltag der Premier League trennten sich der FC Chelsea und die Tottenham Hotspur in einem mäßigen Spiel mit 0:0. Nach einer ganz schwachen ersten Halbzeit steigerten sich beide Teams und erarbeiteten sich einige Torchancen, doch am Ende stand ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Zögerlicher Beginn

Die Anfangsphase an der Stamford Bridge lebte von der Anspannung, Torchancen waren Mangelware. Die Hausherren waren jedoch optisch überlegen, riskierten aber nicht viel. Beide machten die Räume eng und warteten ab, dadurch entstanden kaum Strafraumszenen. Der FC Chelsea wirkte jedoch etwas entschlossener und versuchte eher, in den Strafraum des Gegners zu kommen.

Chelsea übernimmt das Kommando

Nun entwickelte sich eine gewisse Dominanz der Blues, denn Tottenham legte es nicht darauf an, nach vorne zu spielen und wartete weiter ab. Das ermöglichte Chelsea viel Ballbesitz, insbesondere nach langen Pässen wurde es gefährlich. Allerdings gab es auch nach über 30 Minuten keine echte Torchance. Bis auf eine gute Aktion von Adebayor war von den Spurs bisher nichts zu sehen. Die Gäste leisteten sich viele unnötige Ballverluste, die Unsicherheit der letzten Wochen war deutlich zu spüren. Die letzte Aktion vor der Pause hatte es jedoch in sich, als Van der Vaart aus gut sieben Metern frei zum Schuss kam, doch genau auf Cech schoss. Auch der Nachschuss konnte abgeblockt werden. Das war die beste Chance in der ersten Hälfte. Beide Teams gingen mit einem torlosen Remis in die Pause.



Tottenham kommt

Nun kamen die Spurs etwas besser ins Spiel, doch wirklich gefährlich wurde es weiterhin nicht. Das Spiel lebte auch im zweiten Durchgang von der Anspannung und der Angst, keine Fehler zu machen, auch wenn es vom Niveau her etwas besser wurde. In der Abwehr ließen beide allerdings wenig zu, einzig die Verteidigung der Spurs war ein ums andere Mal nicht auf der Höhe. Doch daraus konnten die Blues kein Profit schlagen.

Mata trifft den Pfosten

In der 73. Minute gab es den ersten richtig gefährlichen Freistoß für die Blues, der beinahe im Tor landete. Doch Mata traf den Pfosten, Friedel wäre hier völlig chancenlos gewesen. Das Spiel wurde immer offener gestaltet, nun trauten sich auch beide Teams mehr zu. Nur wenige Minuten später hatten die Spurs mit einer Doppelchance die Möglichkeit, in Führung zu gehen: Modric schickte Adebayor mit einem tollen Pass in Richtung Cech, der Stürmer umspielte den Tschechen und traf anschließend den Ball nicht richtig, Chelsea-Verteidiger Cahill konnte den Ball im letzten Moment retten. Bei der anschließenden Ecke schraubte sich Bale ganz hoch und köpfte die Kugel an die Latte! Die Schlussphase gehörte ganz klar den Spurs, doch außer einem guten Freistoß von Bale, den Cech klasse abwehrte, gab es keine gefährlichen Szenen mehr. Nach einer ganz schwachen ersten Hälfte wurde die Partie deutlich besser, einen Sieger hätte dieses Spiel aber trotzdem nicht verdient.

Eure Meinung: Wie habt ihr das Spiel gesehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig