thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 28. April 2013
  • • 16:00
  • • Stamford Bridge, London
  • Schiedsrichter: M. Clattenburg
  • • Zuschauer: 41780
2
ENDE
0

Chelsea siegt gegen Swansea und kämpft um die Champions League

Chelsea siegt gegen Swansea und kämpft um die Champions League

Getty

In der Premier League geht es heiß her im Kampf um die Champions League. Chelsea macht Arsenal mit einem Sieg gegen Swansea die Hölle heiß!

London. Mit einem verdienten Sieg durch Tore von Oscar (43.) und Frank Lampard (45.+2) hat der FC Chelsea seine Ambitionen auf die Champions League gewahrt. Swanseaverharrt als Neunter nach sechs sieglosen Spielen in Folge weiter im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Die Hausherren begannen mit Demba Ba als einziger Sturmspitze. Fernando Torres und Frank Lampard saßen ebenso wie Gerhard Tremmel auf der Gegenseite auf der Bank. Marko Marin stand bei den Blues nicht im Kader.

Zu Beginn sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Swansea ließ Chelsea bis zur Mittellinie gewähren, attackierte in der eigenen Hälfte den ballführenden Spieler dann aber kompromisslos.

Erst in der 16. Minute kam Chelsea durch Ba zu einer erwähnenswerten Chance, die Swansea-Keeper Michel Vorm jedoch gut entschärfte.

In der 24. Minute brachte Chelsea-Coach Rafael Benitez Lampard für Ramires, und der Engländer brachte sofort frischen Wind ins Spiel der Londoner. In der 44. Minute bereitete der 34-Jährige dann die Führung vor, als er Oscar an der rechten Strafraumecke freispielte. Der Brasilianer ließ sich nicht zweimal bitten und schoss den Ball ins lange Eck ein.

Nur zwei Minuten später schlug Chelsea erneut zu: Leon Britton foulte Juan Mata im eigenen Strafraum und Lampard verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:0. Mit seinem 201. Pflichtspieltor für die Blues trennt Lampard nun nur noch ein Treffer vom Rekordhalter Bobby Tambling, der von 1957 bis 1970 für Chelsea spielte.

Mit der komfortablen Führung im Rücken ließ es Chelsea in der zweiten Hälfte ruhiger angehen. Mata (72.), Lampard (79.) und Ba (86.) ließen Chancen zum 3:0 ungenutzt, während Petr Cech fast beschäftigungslos blieb. So blieb es letztlich beim ungefährdeten 2:0 für die Blues.

EURE MEINUNG: Wer wird sich im Kampf um die Champions League durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig