thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 4. April 2013
  • • 21:05
  • • Stamford Bridge, London
  • Schiedsrichter: G. Rocchi
  • • Zuschauer: 32994
3
ENDE
1

Europa League: Dank doppeltem Fernando Torres - FC Chelsea schlägt Rubin Kasan mit 3:1

Europa League: Dank doppeltem Fernando Torres - FC Chelsea schlägt Rubin Kasan mit 3:1

Getty Images

Der FC Chelsea hat einen großen Schritt Richtung Europa League-Halbfinale getan. Im Viertelfinal-Hinspiel schlug man Rubin Kasan mit 3:1.

London. In der Premier League kann der FC Chelsea in der laufenden Spielzeit wohl nichts mehr reißen. Dafür wollen die „Blues“ nun zumindest in der Europa League den Titel - und trafen im Viertelfinalhinspiel auf den russischen Klub Rubin Kasan. Am Ende siegten die „Blues“ verdient mit 3:1 und kamen dem Halbfinale somit einen großen Schritt näher.

Benitez setzt auf Benayoun

Chelseas Coach Rafael Benitez setzte gegen de Russen auf Yossi Benayoun im Mittelfeld, John Obi Mikel und Eden Hazard mussten vorerst auf der Reservebank Platz nehmen. Bei den Russen lagen die Hoffnungen indes auf die Offensivkräfte Eremenko und Dyadyun. Traner Kurban Berdyev erhoffte sich von seinen beiden Angreifern Tore.

Torres verwertet Luiz' Riesenpass

Doch es waren die Gastgeber, die stark loslegten. Über Mata und Benayoun versuchte Chelsea immer wieder, das Spiel schnell zu machen. Das 1:0 fiel dann aber nach einem langen Ball: David Luiz hebelte die komplette russische Abwehr mit seinem Pass aus, Fernando Torres entwischte im Strafraum seinem Gegenspieler und netzte zum 1:0 ein (16.).

Nathko verwandelt eiskalt

Und Chelsea spielte weiter munter nach vorne. Moses nahm eine Kopfballabwehr der Gäste im Strafraum auf und nagelte den Ball zum 2:0 ins Netz (32.). Bereits zuvor hatten sich die „Blues“ einige gute Chancen erspielt. Rubin Kasan kam überhaupt nicht ins Spiel und präsentierte sich erschreckend schwach. Umso überraschender kamen sie dann zum Anschlusstreffer: Nachdem Terry den Ball im Strafraum an die Hand bekam, verwandelte Nathko den fälligen Strafstoß und verkürzte auf 1:2 (41.).

Mata hat 3:1 auf dem Fuß

Durch diesen Anschlusstreffer erhofften sich die Russen natürlich neue Kräfte für den zweiten Durchgang. Chelsea hatte dem aber einiges entgegenzusetzen und ließ den Ball weiter gut laufen. Juan Mata hatte kurz nach dem Wiederanpfiff das 3:1 auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Ryzhikov (47.). Kasan wurde in der Folgezeit zwar mutiger, echte Torchancen konnte sich die Elf allerdings nicht erarbeiten.

Torres mit viel Wucht

Und so mussten erneut die Gastgeber zeigen, wie es am besten funktioniert. Juan Mata fand mit seiner butterweichen Flanke genau den Kopf von Fernando Torres. Und 'El Nino' stand in der Luft wie eine Eins und wuchtete das Leder per Kopf zum 3:1 in die Maschen (70.) - die Entscheidung! In den Schlussminuten passierte dann nicht mehr allzu viel. Chelsea schaukelte die Führung souverän über die Zeit und verschaffte sich somit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel.

Nun wartet Sunderland

Bevor es nächste Woche Donnerstag aber zum Rückspiel in Russland kommt, trifft Chelsea am kommenden Sonntag in der Premier League auf den FC Sunderland. Und auch Rubin Kasan muss am Wochenende in der Liga ran und muss am Sonntag zum Tabellensechsten Kuban Krasnodar reisen.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig