thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 2. Mai 2012
  • • 20:45
  • • Stamford Bridge, London
  • Schiedsrichter: M. Halsey
  • • Zuschauer: 41559
0
ENDE
2

Newcastle ringt Chelsea mit 2:0 nieder - Cisse mit zwei Traumtoren

In einem hart umkämpften Spiel besiegte Newcastle müde Londoner mit 2:0. Cisse erzielte zwei Traumtore. Überschattet wurde der Sieg durch eine schwere Verletzung Tiotes.

London. Der Chelsea FC verlor gegen Newcastle United mit 0:2. Newcastle ging nach 20 Minuten durch ein Traumtor von Papiss Demba Cisse in Führung. Überschattet wurde das Spiel von einer schweren Verletzung von Cheikh Tiote, der noch auf dem Platz beatmet werden musste und eine Halskrause angelegt bekam. Kurz vor Schluss war es wieder Cisse mit einem Traumtor, der für die Entscheidung sorgte.

Chelsea zu Beginn druckvoll

In der ersten viertel Stunde war Chelsea klar feldüberlegen und spielte sich einige gute Chancen heraus. Bereits nach einer Minute hätte es schon wieder 1:0 stehen können, wenn Raul Meireles den Pass von Fernando Torres besser hätte verwerten können.

In der Folge schraube Chelsea den Ballbesitz auf über sechzig Prozent hoch und spielte sich einige Chancen heraus. Newcastle fand zu Beginn keinen Zugriff im Mittelfeld und musste sich immer wieder mit kleineren Fouls behelfen, wodurch Cheikh Tiote bereits früh gelb vorbelastet war.

Cisse mit Traumtor

Doch nach knapp zwanzig Minuten dann der Schock für Chelsea. Nach einem schönen Solo von Davide Santon kam Demba Cisse an den Ball, chipte ihn kurz an und holzte ihn wunderschön in den Winkel.

Chelsea erholte sich von diesem Schock nur langsam. Zwar erspielte man sich schnell wieder mehr Ballbesitz, doch die klaren Chancen blieben in der Folge aus. Vor allen Dingen Fabricio Coloccini machte den Blues in der Verteidigung das Leben schwer.

Ba trifft nur die Latte

Bis zur Pause viel Chelsea nicht viel ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätten sie sogar durchaus 2:0 in Rückstand geraten können. Eine flach herein gespielte Ecke schoss Demba Ba mit voller Wucht vor die Latte.

Chelsea druckvoll aus der Kabine

Ähnlich wie in der ersten Halbzeit übernahm Chelsea auch in Hälfte zwei erst einmal die Kontrolle. Die Einwechslung von Juan Mata brachte neue Impulse, vor allen Dingen weil Daniel Sturridge völlig wirkungslos blieb.

Tiote mit langer Verletzungspause

Dann passierte eine ganz schlimme Szene. Jon Obi Mikel revanchierte sich bei Tiote für ein vorangegangenes Foul mit einem harten Ellbogenstoß zum Gesicht. Tiote fiel wie ein Stein zu Boden, wo sein Kopf einmal hart nach vorne ruckte. Das Spiel musste zehn Minuten unterbrochen werden, Tiote musste sogar beatmet werden. Mikel sah für das klare Foul noch nicht einmal gelb.

Chelsea weiter abschlussschwach

Di Matteo brachte nach und nach seine Stammspieler Didier Drogba, Frank Lampard und Juan Mata um das Spiel doch noch zu drehen. Doch auch diese blieben zunächst einmal blass.

In der Schlussphase drängte Chelsea auf den Ausgleich. Die größte Chance hatte John Terry, der nach einer Ecke zu einer Kopfballchance kam. Doch Santon stand goldrichtig und klärte den Ball in der letzten Minute der regulären Zeit auf der Linie.


10 Minuten Nachspielzeit
In der Nachspielzeit drückte Chelsea auf den Ausgleich, nur um sich in der 94. Minute das 2:0 zu fangen. Und was für eins. Cisse schießt einen Ball direkt mit dem Außenrist in Richtung Tor. Die Flugbahn spottete jeder Beschreibung und der Ball schlug im Winkel ein. Keine Chance für Czech.

Newcastle schlug Chelsea letztendlich verdient, da sie einen überragenden Cisse in ihren Reihen haben. Chelsea nutzte ihre wenigen Chancen nicht und müssen nun versuchen, anders in die Champions League einzuziehen.

Eure Meinung: Kann Newcastle den vierten Platz in der Liga behaupten?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig